Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Termine
« September 2017 »
So Mo Di Mi Do Fr Sa
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
 
Artikelaktionen

Termine

Eine Ebene höher
Ausstellungseröffnung "Die Stadt ist uns nicht egal" (Wiener Planungswerkstatt, Friedrich-Schmidt-Platz 9, 1010 Wien, von 21.09.2011 17:00 bis 21.09.2011 19:00)
Der Stadt ist es ein großes Anliegen, dass partizipative Prozesse fixer Bestandteil in der Planung sind. Und dafür gibt es zwei Möglichkeiten: Einerseits können Wienerinnen und Wiener selbst aktiv werden und den Lebensraum Stadt mitgestalten. Die wichtigste Anlaufstelle dafür sind die Büros der Lokalen Agenda 21. Andererseits kommt auch die Stadt Wien aktiv auf die Bürgerinnen und Bürger zu, wenn Stadtentwicklungsprojekte gestartet werden.
Führung zur Ausstellung "Die Stadt ist uns nicht egal" (Wiener Planungswerkstatt, Friedrich-Schmidt-Platz 9, 1010 Wien, von 29.09.2011 17:00 bis 29.09.2011 18:00)
Der Stadt ist es ein großes Anliegen, dass partizipative Prozesse fixer Bestandteil in der Planung sind. Und dafür gibt es zwei Möglichkeiten: Einerseits können Wienerinnen und Wiener selbst aktiv werden und den Lebensraum Stadt mitgestalten. Die wichtigste Anlaufstelle dafür sind die Büros der Lokalen Agenda 21. Andererseits kommt auch die Stadt Wien aktiv auf die Bürgerinnen und Bürger zu, wenn Stadtentwicklungsprojekte gestartet werden.
Führung zur Ausstellung "Die Stadt ist uns nicht egal" (Wiener Planungswerkstatt, Friedrich-Schmidt-Platz 9, 1010 Wien, von 06.10.2011 17:00 bis 06.10.2011 18:00)
Der Stadt ist es ein großes Anliegen, dass partizipative Prozesse fixer Bestandteil in der Planung sind. Und dafür gibt es zwei Möglichkeiten: Einerseits können Wienerinnen und Wiener selbst aktiv werden und den Lebensraum Stadt mitgestalten. Die wichtigste Anlaufstelle dafür sind die Büros der Lokalen Agenda 21. Andererseits kommt auch die Stadt Wien aktiv auf die Bürgerinnen und Bürger zu, wenn Stadtentwicklungsprojekte gestartet werden.
Führung zur Ausstellung "Die Stadt ist uns nicht egal" (Wiener Planungswerkstatt, Friedrich-Schmidt-Platz 9, 1010 Wien, von 13.10.2011 17:00 bis 13.10.2011 18:00)
Der Stadt ist es ein großes Anliegen, dass partizipative Prozesse fixer Bestandteil in der Planung sind. Und dafür gibt es zwei Möglichkeiten: Einerseits können Wienerinnen und Wiener selbst aktiv werden und den Lebensraum Stadt mitgestalten. Die wichtigste Anlaufstelle dafür sind die Büros der Lokalen Agenda 21. Andererseits kommt auch die Stadt Wien aktiv auf die Bürgerinnen und Bürger zu, wenn Stadtentwicklungsprojekte gestartet werden.
Führung zur Ausstellung "Die Stadt ist uns nicht egal" (Wiener Planungswerkstatt, Friedrich-Schmidt-Platz 9, 1010 Wien, von 20.10.2011 17:00 bis 20.10.2011 18:00)
Der Stadt ist es ein großes Anliegen, dass partizipative Prozesse fixer Bestandteil in der Planung sind. Und dafür gibt es zwei Möglichkeiten: Einerseits können Wienerinnen und Wiener selbst aktiv werden und den Lebensraum Stadt mitgestalten. Die wichtigste Anlaufstelle dafür sind die Büros der Lokalen Agenda 21. Andererseits kommt auch die Stadt Wien aktiv auf die Bürgerinnen und Bürger zu, wenn Stadtentwicklungsprojekte gestartet werden.
Führung zur Ausstellung "Die Stadt ist uns nicht egal" (Wiener Planungswerkstatt, Friedrich-Schmidt-Platz 9, 1010 Wien, von 27.10.2011 17:00 bis 27.10.2011 18:00)
Der Stadt ist es ein großes Anliegen, dass partizipative Prozesse fixer Bestandteil in der Planung sind. Und dafür gibt es zwei Möglichkeiten: Einerseits können Wienerinnen und Wiener selbst aktiv werden und den Lebensraum Stadt mitgestalten. Die wichtigste Anlaufstelle dafür sind die Büros der Lokalen Agenda 21. Andererseits kommt auch die Stadt Wien aktiv auf die Bürgerinnen und Bürger zu, wenn Stadtentwicklungsprojekte gestartet werden.
Führung zur Ausstellung "Die Stadt ist uns nicht egal" (Wiener Planungswerkstatt, Friedrich-Schmidt-Platz 9, 1010 Wien, von 03.11.2011 17:00 bis 03.11.2011 18:00)
Der Stadt ist es ein großes Anliegen, dass partizipative Prozesse fixer Bestandteil in der Planung sind. Und dafür gibt es zwei Möglichkeiten: Einerseits können Wienerinnen und Wiener selbst aktiv werden und den Lebensraum Stadt mitgestalten. Die wichtigste Anlaufstelle dafür sind die Büros der Lokalen Agenda 21. Andererseits kommt auch die Stadt Wien aktiv auf die Bürgerinnen und Bürger zu, wenn Stadtentwicklungsprojekte gestartet werden.
Führung zur Ausstellung "Die Stadt ist uns nicht egal" (Wiener Planungswerkstatt, Friedrich-Schmidt-Platz 9, 1010 Wien, von 10.11.2011 17:00 bis 10.11.2011 18:00)
Der Stadt ist es ein großes Anliegen, dass partizipative Prozesse fixer Bestandteil in der Planung sind. Und dafür gibt es zwei Möglichkeiten: Einerseits können Wienerinnen und Wiener selbst aktiv werden und den Lebensraum Stadt mitgestalten. Die wichtigste Anlaufstelle dafür sind die Büros der Lokalen Agenda 21. Andererseits kommt auch die Stadt Wien aktiv auf die Bürgerinnen und Bürger zu, wenn Stadtentwicklungsprojekte gestartet werden.
Führung zur Ausstellung "Die Stadt ist uns nicht egal" (Wiener Planungswerkstatt, Friedrich-Schmidt-Platz 9, 1010 Wien, von 17.11.2011 17:00 bis 17.11.2011 18:00)
Der Stadt ist es ein großes Anliegen, dass partizipative Prozesse fixer Bestandteil in der Planung sind. Und dafür gibt es zwei Möglichkeiten: Einerseits können Wienerinnen und Wiener selbst aktiv werden und den Lebensraum Stadt mitgestalten. Die wichtigste Anlaufstelle dafür sind die Büros der Lokalen Agenda 21. Andererseits kommt auch die Stadt Wien aktiv auf die Bürgerinnen und Bürger zu, wenn Stadtentwicklungsprojekte gestartet werden.
Führung zur Ausstellung "Die Stadt ist uns nicht egal" (Wiener Planungswerkstatt, Friedrich-Schmidt-Platz 9, 1010 Wien, von 27.11.2011 17:00 bis 27.11.2011 18:00)
Der Stadt ist es ein großes Anliegen, dass partizipative Prozesse fixer Bestandteil in der Planung sind. Und dafür gibt es zwei Möglichkeiten: Einerseits können Wienerinnen und Wiener selbst aktiv werden und den Lebensraum Stadt mitgestalten. Die wichtigste Anlaufstelle dafür sind die Büros der Lokalen Agenda 21. Andererseits kommt auch die Stadt Wien aktiv auf die Bürgerinnen und Bürger zu, wenn Stadtentwicklungsprojekte gestartet werden.
Filmpremiere "Die Stadt ist uns nicht egal" (Wiener Planungswerkstatt, Friedrich-Schmidt-Platz 9, 1010 Wien, von 29.09.2011 18:00 bis 29.09.2011 21:00)
Der Stadt ist es ein großes Anliegen, dass partizipative Prozesse fixer Bestandteil in der Planung sind. Und dafür gibt es zwei Möglichkeiten: Einerseits können Wienerinnen und Wiener selbst aktiv werden und den Lebensraum Stadt mitgestalten. Die wichtigste Anlaufstelle dafür sind die Büros der Lokalen Agenda 21. Andererseits kommt auch die Stadt Wien aktiv auf die Bürgerinnen und Bürger zu, wenn Stadtentwicklungsprojekte gestartet werden. In der Ausstellung wird anhand von 18 Beiträgen veranschaulicht, wie Ideen zu Projekten werden und so Bewegung in die Stadt kommt.
Diskussion: "Frei-Räume: Selbstorganisation und alternative Modelle" (Wiener Planungswerkstatt, Friedrich-Schmidt-Platz 9, 1010 Wien, von 06.10.2011 18:00 bis 06.10.2011 21:00)
In der Diskussion werden selbstorganisierte Frei-Räume in ihren Potenzialen und Ansprüchen in Kurzpräsentationen vorgestellt und auf dem Podium sowie mit dem Publikum diskutiert. Sie findet im Rahmen der Ausstellung "Die Stadt ist uns nicht egal" in der Wiener Planungswerkstatt statt.
Vortrag: "A Room of One's Own" (Wiener Planungswerkstatt, Friedrich-Schmidt-Platz 9, 1010 Wien, von 13.10.2011 18:00 bis 13.10.2011 21:00)
Im Jahr 1928 schrieb Virginia Woolf den Essay "A Room of One's Own" (auf Deutsch "Ein Zimmer für sich allein"). Er wurde zu einem der am meisten zitierten Texte der Frauenbewegungen. Wie Frauen die Stadt bewegten und bewegen, wie Frauenräume und Queer Spaces die Stadt verändern, welche Entwicklungen und Ausdifferenzierungen es in diesem Feld gibt - diesen Fragen wird in diesem Vortrag nachgegangen. Der Vortrag findet im Rahmen der Ausstellung "Die Stadt ist uns nicht egal" in der Wiener Planungswerkstatt statt.
Podiumsdiskussion: "Partizipation zwischen Autonomie und Legitimation" (Wiener Planungswerkstatt, Friedrich-Schmidt-Platz 9, 1010 Wien, von 20.10.2011 18:00 bis 20.10.2011 21:00)
Zum einen gibt es den demokratiepolitischen Wunsch nach aktiver Beteiligung von Stadtbürgerinnen und Stadtbürgern, zum anderen verwenden Städte Verfahren der Partizipation zur Legitimation ihrer Künste des Regierens. Wie kann dazwischen ein produktiver Raum der Teilhabe erzeugt werden? Die Diskussion findet im Rahmen der Ausstellung "Die Stadt ist uns nicht egal" in der Wiener Planungswerkstatt statt.
Präsentation und Diskussion: "Sendeplatz" (Wiener Planungswerkstatt, Friedrich-Schmidt-Platz 9, 1010 Wien, von 27.10.2011 18:00 bis 27.10.2011 21:00)
Nicht nur physisch gebauter Raum ist öffentlicher Raum, sondern auch der Raum der Medien, von Print über Radio bis zu Web 2.0. Wer wie dargestellt wird, wessen Meinung und wessen Stimme gehört wird, ist eine Frage der Perspektiven, der Recherchen und der Berichterstattung. Eigene Sendeplätze bedeuten, die Verantwortung für die öffentliche Meinungsproduktion zu übernehmen. Anteilhabe entsteht durch Artikulation. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung "Die Stadt ist uns nicht egal" in der Wiener Planungswerkstatt statt.
Erfahrungsberichte und Diskussion: "Generationendialog" (Wiener Planungswerkstatt, Friedrich-Schmidt-Platz 9, 1010 Wien, von 03.11.2011 18:00 bis 03.11.2011 21:00)
Stadt ist nicht nur gebaute Stadtgeschichte, sondern auch gelebte Differenz mit und zwischen den Generationen. Der Austausch in beide Richtungen, von Jung zu Alt, von Alt zu Jung ist gering. Diese Diskontinuität sorgt für Missverständnisse. Diese zu überwinden und den Austausch zu fördern, gilt als eine der großen sozialen Herausforderungen in der Stadt. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung "Die Stadt ist uns nicht egal" in der Wiener Planungswerkstatt statt.
Vortrag und Film: "Networked Cultures, Relationen und Ressourcen" (Wiener Planungswerkstatt, Friedrich-Schmidt-Platz 9, 1010 Wien, von 10.11.2011 18:00 bis 10.11.2011 21:00)
 
Diskussion: "Viele Sprachen, eine Stadt" (Wiener Planungswerkstatt, Friedrich-Schmidt-Platz 9, 1010 Wien, von 17.11.2011 18:00 bis 17.11.2011 21:00)
Sprache und kulturelle Identität hängen eng zusammen. Sich in mehreren Sprachen bewegen und ausdrücken zu können, bedeutet langfristig, plurale Identitäten auszubilden, die in gelebter Transnationalität wirksam werden könn(t)en. Multilingualität ist eine Frage der Kultur zeitgenössischer Metropolen. In diese Kultur aktiv zu investieren bedeutet, die Kompetenzen zu steigern und die Handlungsfähigkeit zu stärken: Allen Sprachen die gleichen Rechte. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung "Die Stadt ist uns nicht egal" in der Wiener Planungswerkstatt statt.
Podiumsdiskussion: "Solidarität neu (er)finden?" (Wiener Planungswerkstatt, Friedrich-Schmidt-Platz 9, 1010 Wien, von 24.11.2011 18:00 bis 24.11.2011 21:00)
In der Diskussion wird das Thema aufgegriffen, wie virtuelle Gemeinschaften und ihre Rolle bei Beteiligungs- und Demokratisierungsprozessen aussehen. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung "Die Stadt ist uns nicht egal" in der Wiener Planungswerkstatt statt.
Perspektivendebatte: "An der Stadt partizipieren - Perspektiven, Chancen, Risken" (Wiener Planungswerkstatt, Friedrich-Schmidt-Platz 9, 1010 Wien, von 13.12.2011 18:00 bis 13.12.2011 21:00)
Zum Abschluss der Ausstellung "Die Stadt ist uns nicht egal" lädt Vizebürgermeisterin Mag.a Maria Vassilakou zu einer Perspektivendebatte über Partizipation in Wien.
STREETLIFE festival 2014 (Babenbergerstraße, von 13.09.2014 09:30 bis 14.09.2014 20:00)
Erstmals in Wien und die LA21 ist mit dabei!
SMART CITIZENS LAB (U2 ASPERN Seestadt/Fabrik , von 09.05.2015 10:00 bis 09.05.2015 18:00)
Marktplatz der Ideen zur Stadt von morgen
 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: