Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite mehr wissen Werkzeugbox Unterstützungsangebote
Artikelaktionen

Welche Unterstützung bietet das Agenda-Büro?

Die MitarbeiterInnen der Agenda-Büros stehen von der Zielfindung bis zur Umsetzung eines Projekts mit Rat und Tat zur Seite. Ihre Hauptaufgabe ist es, zu beraten und zwischen BürgerInnen, Politik und Verwaltung zu vermitteln. Darüber hinaus unterstützen sie bei der Organisation und Bewerbung. Die Büros bieten Räume für Gruppentreffen und kleine Veranstaltungen. Hier finden Sie eine detaillierte Liste der Unterstützungsangebote.

 

Beratung

  • bei fachlichen Fragen (z.B. Mobilität: Was macht Mobilität nachhaltig? Welche ExpertInnen können wir konsultieren? Wie funktioniert die Verkehrsplanung in Wien? ...)
  • bei Fragen zur Gruppenarbeit (z.B. Die einen wollen ein Radkonzept für den Bezirk erarbeiten, die anderen Diskussionen zu verschiedenen Verkehrslösungen veranstalten. Wie bekommen wir die unterschiedlichen Ziele unter einen Hut oder wie können wir Prioritäten setzen? Die einen haben viel Zeit, die anderen nur gelegentlich? Wie sollen wir uns organisieren? ...)
  • bei organisatorischen Fragen (z.B. Welcher Veranstaltungstyp eignet sich für unsere Ziele? Wo können wir die Veranstaltung abhalten? Wie laden wir das Zielpublikum ein? ... )

Moderation

  • von Veranstaltungen verschiedener Art
  • bei Bedarf von Gruppentreffen (insbesondere am Anfang in der Gruppenbildungsphase oder bei gruppeninternen Konflikten)

Vermittlung

  • Kontakte zu relevanten ProjektpartnerInnen herstellen
  • Hilfestellung bei Entscheidungsfindung mit Politik und Verwaltung sowie anderen relevanten Organisationen

Öffentlichkeitsarbeit

  • Hilfestellung bei Entwürfen von Einladungen, Flyern, Plakaten etc.
  • Bewerbung von Veranstaltungen über den eigenen Mailverteiler und in diversen Veranstaltungskalendern
  • Presseaussendungen anlässlich öffentlichkeitsrelevanter Meilensteine
  • Dokumentation der Presseberichte

Räume

  • für Gruppen-Treffen und Besprechungen verschiedenster Art
  • kleine Veranstaltungen
  • Kooperationen für große Veranstaltungen

Finanzierung

  • Für Sachmittel kleineren Umfangs (Flyer, Plakate u.ä.) gibt es eine Basisfinanzierung von € 300,- pro Gruppe und Jahr.
  • Für die Aufbringung größerer Mittel beraten die MitarbeiterInnen in den Agenda-Büros. Als formale TrägerInnen der LA 21 Plus können sie bei Bedarf die nötigen Förderansuchen für die Gruppen abwickeln.
  • Details siehe "Wie werden Agenda-Projekte finanziert?"
 
Hinweis

Die Basisunterstützung reicht in der Regel für die Ziele der Projektgruppen. Ist ein Projekt aus den Kinderschuhen gewachsen und wollen sich die Agenda-Aktiven als eigenständige Initiative bewähren, empfiehlt sich die Gründung eines eigenen Vereins. Auch dabei beraten die MitarbeiterInnen. Infos und Musterstatuten siehe auch "Wie arbeitet eine Agenda-Gruppe?"

Zu den Agendabüros

 

 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: