Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite mehr wissen Öffentlicher Raum
Artikelaktionen

Öffentlicher Raum

 

Öffentlicher Raum ist ein komplexer Begriff mit vielen Bedeutungsdimensionen. Er umfasst sowohl physische Aspekte im Sinne konkreter Plätze, Straßen, Parks u.ä. Zugleich meint er Orte, die für alle Menschen gleichermaßen zugänglich und gestaltbar sind. In Öffentlichen Räumen treffen verschiedenartige Interessen, Kulturen und Bedürfnisse aufeinander und geraten mitunter in Konflikt.

Bei der Lokalen Agenda 21 Plus fließen diese vielfältigen Dimensionen ineinander. So werden beispielsweise Platzumgestaltungen unter Einbeziehung einer breiten Öffentlichkeit sowie unter Beachtung der vielfältigen Bedürfnisse und Interessen der Menschen geplant und umgesetzt. Neben der physischen Neugestaltung werden damit politische Interessensausgleiche erreicht und der öffentliche Raum in seiner politischen Bedeutung ernst genommen.

Darüber hinaus steigern gut gestaltete Parks, Wohnstraßen, Straßenzüge und Plätze nicht nur die Lebensqualität sondern helfen auch im Sinne der ökologischen Nachhaltigkeit, den Verkehr zu weiter entfernten Erholungsräumen und Einkaufszentren zu reduzieren.

Derzeit kämpfen wir in unseren dicht bebauten bzw. vom Verkehr zerschnittenen Bezirken gegen die Unwirtlichkeit mancher Stadträume. Verstärkt wird das Problem durch den Privatisierungs- und Bebauungsdruck der auf den spärlichen Flächen lastet, sie noch weiter zu verbauen. Die folgenden Konzepte fokussieren daher auf das Recht auf Mitsprache der BewohnerInnen, Verkehrsberuhigung und barrierefreie bzw. diversitätsorientierte Gestaltungsformen.

 

Themenübersicht:

 

 Zu den Projekten →

 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: