Personal tools
You are here: Home Die LA 21 Bezirke 9. Bezirk Gruppen Initiative Schubert Grätzl
Document Actions

Initiative Schubert Grätzl

Agendagruppe Initiative Schubert Grätzl


Initiative Schubertgrätzl
         
         
   

Initiative Schubert Grätzl

   
   

Was ist die Gruppenidee?

Die Nußdorfer Straße ist eine von den typischen Strukturproblemen betroffene Wiener Einkaufsstraße: Leerstehende Geschäftslokale, fehlender Branchenmix und geringe Aufenthaltsqualität münden in einer sinkenden Passantenfrequenz. Keine leichte Situation für die Menschen, die hier wohnen und arbeiten. Diese geben sich jedoch nicht mit dieser Tatsache zufrieden und engagieren sich gemeinsam als Agendagruppe „Initiative Schubert Grätzl“ um die Situation zu verbessern.
Nach der Aktivierung der Geschäftsleute Ende 2005 wurden Anfang 2006 bei einem Workshop mit Geschäftsleuten, BezirkspolitikerInnen und BeraterInnen Handlungsschwerpunkte festgelegt um aktiv zu werden und zielgerichtet arbeiten zu können.

 
   

Was sind die Ziele der Gruppe?

Die folgenden drei Handlungsschwerpunkte wurden festgelegt,
damit die Agendagruppe im Grätzl gezielt tätig werden kann:
Leere Lokale beleben
gemeinsame Bewerbung der Geschäftsstraße
Straßenraum aktivieren
Attraktivierung des Grätzls
Das Ziel ist in diesen drei Schwerpunkten aktiv zu werden um eine Verbesserung der Gesamtsituation zu erreichen.

  gesichter-nußdorfer-straße_agenda21alsergrund.jpg
   

Was wurde bisher erreicht?

Folgendes konnte bisher erreicht werden:
Erstellung eines Gesamtkonzeptes mit Gestaltungsmaßnahmen für die Nußdorfer Straße
Baumpflanzungen, Pflanzentröge, Beleuchtung, Bänke, Radständer und Fußgängerübergänge koordiniert von der Gebietsbetreuung 8|9.
Informationsveranstaltungen durch die Agenda 21. Die Umsetzung fand im Sommer 2007 statt.
Grätzlfest am Nachbarschaftstag am 28.Mai 2010: Rund 40 Geschäfte haben sich mit Sonderaktionen beteiligt. In einem Innenhof fand ein buntes Musikprogramm statt, ein Heuriger schenkte aus.
Werbeaktionen zur Bekanntmachung der Geschäfte der Nußdorfer Straße
Kunstinstallation „Gesichter der Nußdorfer Straße“. In den Schaufenstern der beteiligten Geschäfte wurden die Geschäftsleute und ihr persönlicher Bezug zum Schubertgrätzl vorgestellt.
Hörbilder - eine audio-visuelle Ausstellung als Beitrag zur Belebung der Nußdorfer Straße (von Gerald Moser (Verein Wunderkammer)) sind entstanden
Viele Geschäftsleute haben sich in den angesiedelten Einkaufsstraßenvereinen organisiert und können so koordiniert ihren Standort bewerben.
Ab 2011 dauerhafte Errichtung eines Biomarktes am Sobieskiplatz.
2012, 2013 und 2014 fanden großartige musikalische Grätzlfeste am Sobieskiplatz statt.

 
   


Mit dem Jahr 2015 abgeschlossen

Die intensive Belebung des Grätzl hat viele Verbesserungen bewirkt. Viele Aktive konnten viel Positives beitragen! Anfang 2015 hat die Gruppe ihre Tätigkeiten niedergelegt.

  nachbarschaftstag_2010.jpg
         
 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

This site conforms to the following standards: