Personal tools
You are here: Home Die LA 21 Bezirke 9. Bezirk Gruppen Grüner Durchgang Alsergrund - Bertha-Löwi-Weg
Document Actions

Grüner Durchgang Alsergrund - Bertha-Löwi-Weg

Bewusst Nachhaltig
         
gruenerdurchgangtitelbild
         
   

Grüner Durchgang Alsergrund - Bertha-Löwi-Weg

   
   

Der Bertha-Löwi Weg, ein grüner Fußweg zwischen den Häusern im 9. Bezirk, wird kaum genutzt, da er sehr schattig und unattraktiv ist. Die Agendagruppe möchte diesen grünen Durchgang beleben, gestalten, nutzen und für alle AnrainerInnen attraktivieren. Ein Hochbeet konnte bereits gebaut werden, ein Fest fand statt und viele weitere Aktivitäten sind geplant.
Leitbild der Gruppe hier zum herunterladen.

   
   


Was ist die Gruppenidee?
Der Bertha-Löwi Weg ist ein grüner Fußweg durch die Häuserschluchten des Alsergrunds, dem 9. Wiener Gemeindebezirk. Abseits des Straßennetzes und des Verkehrslärms durchschneidet er das dicht bebaute Baublockraster des Gründerzeitviertels. Viele BewohnerInnen und BesucherInnen des Bezirks kennen diesen Weg nicht.
Der Grüne Durchgang führt bis jetzt ein Schattendasein – nicht nur im übertragenen sondern auch im wörtlichen Sinn des Wortes. Da rund ein Drittel des Weges in Privatbesitz ist, konnte die wichtige Verbindungsfunktion zwischen Gürtel und Nussdorfer Straße bis heute nicht durchgehend hergestellt werden.
Der Weg ist aufgrund seiner Lage in der Häuserschlucht und des Verlaufs in West-Ost-Richtung ausgesprochen schattig und trotz seines attraktiven Baumbestands nur bedingt einladend. Dies möchte die Agendagruppe ändern!

   
   


Was sind die Ziele der Gruppe?
Im Rahmen der Lokalen Agenda Alsergrund soll der grüne Durchgang gemeinsam mit der Bevölkerung belebt, gestaltet und genutzt werden.
Begrünungsprojekte, Fledermauskästen, Insektenhotels, kleine Nachbarschaftsfeste, gemeinsames „draußen Sitzen“, sich treffen, austauschen und begegnen.

   
   


Was wurde bisher erreicht?
Zum europäischen Nachbarschaftstag und im Rahmen des Chelsea Fringe Festivals 2014, wurde bereits mit dem gemeinsamen Bau eines Hochbeetes ein erstes Zeichen zur Neuinterpretation, Aneignung und verbesserten Nutzbarkeit dieses öffentlichen Durchgangs gesetzt.
Bei ersten Begehungen mit VertreterInnen des Magistrates der Stadt Wien und des Bezirks wurden Ideen und Möglichkeiten für den Durchgang ausgelotet. Geplant sind weitere Beteiligungsprojekte mit den AnrainerInnen, mit SchülerInnen der nahe gelegenen Volksschule und mit allen Interessierten.

 

gruener durchgang

   


Welche Tätigkeiten sind in Zukunft geplant?
Beteiligungsprojekt
Das erste Hochbeet fand großen Anklang in der Nachbarschaft und das Interesse an weiteren Pflanzmöglichkeiten ist groß. Geplant ist ein weiteres Beteiligungsprojekt mit den AnrainerInnen an der Altmüttergasse zur Entwicklung und zum Bau eines zweiten Hochbeetes in der Nähe des Vorhandenen auf der gegenüberliegenden Straßenseite.
Fledermauskästen und Insektenhotels
Geplant sind der Bau von Fledermauskästen und Insektenhotels, die im Durchgang aufgestellt werden sollen.
Neugestaltung der Strauch- und Baumschicht im Grünen Durchgang
Grundsätzlich erscheint für die Gruppe eine Neugestaltung des Strauch- und Staudenbestandes unterhalb der Bäume sinnvoll, da die vorhandene Bepflanzung bereits stark überaltert ist, großteils sehr dunkel und verwildert wirkt und es durch das teilweise dichte Gebüsch auch zu unsicheren Orten entlang des Durchgangs kommen kann.

Eine Neubepflanzung mit schattenverträglichen Stauden und eine Abgrenzung der Beete mit einem Gitter streben wir an.


   
 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

This site conforms to the following standards: