Personal tools
You are here: Home Die LA 21 Bezirke 8. Bezirk Nachlese Die Agenda Josefstadt am Josefstädter Strassenfest
Document Actions

Die Agenda Josefstadt am Josefstädter Strassenfest

Am 19.9. war es wieder so weit: die Josefstädter Straße und einige Seitengassen wurden zum Schauplatz des alljährlichen Straßenfestes im 8. Bezirk.

Pünktlich um 12.00 Uhr wurde das Straßenfest von Bezirksvorsteher Heribert Rahdjan eröffnet und die Straße damit zum Ort der Begegnung und des Miteinanders.

Zwischen Ständen mit vielen kulinarischen Köstlichkeiten und etlichen Bühnen mit Musik und Tanz war auch die Lokale Agenda 21 Josefstadt mit 4 Zelten auffällig präsent. Im Hauptzelt der Agenda Josefstadt wurden Interessierte über das Thema „Nachhaltige Entwicklung im Bezirk“ und über alle Agenda-Gruppen bei biofairen Snacks informiert. Auf reges Interesse stieß hier auch der erste „Plan“ zur Umgestaltung des Bennoplatzes, der beim letzten Agenda „Bennoplatz“ Treffen von Anrainerinnen selbst entworfen wurde.

Gleich daneben bot die Agenda-Gruppe „Energie und Umwelt“ ein umfangreiches Informationsangebot über Energie und Strom und Tipps, wie jedeR Einzelne leicht Energie sparen kann. Außerdem gab es anschauliche Beispiele von verschiedenen Glühlampen und Strommessgeräte, mit denen die Stromersparnis bei Verwendung alternativer Glühbirnen selbst ausprobiert werden konnte (siehe Foto).

 

Gleich am „oberen Eingang“ des Straßenfestes stand das Zelt der Agenda-Gruppe „Mehr Raum für Kinder!“, bei dem nicht nur die immer äußerst beliebten Heliumluftballons verteilt wurden, sondern auch einige angeregte Diskussion rund um das Thema „Kinder in der Josefstadt“ –zwischen Eltern und JosefstädterInnen stattfanden. Als absolutes Highlight für die jüngsten BewohnerInnen des Bezirks wurde hier ein Kinderimprovisationstheater veranstaltet, bei dem nicht nur Energien freigesetzt wurden, sondern vor allem der Spaß an oberster Stelle stand. Auch einige sehr kreative Zeichnungen wurden gefertigt (siehe Fotos).

 

Am gemeinsamen Stand der Agenda-Gruppen „Öffentlicher Raum“ und „Slow City“ wurden die Inhalte und Ziele der beiden Gruppen vorgestellt. Auch hier gab es wieder einige engagierte Vorschläge von JosefstädterInnen, wie der Bezirk im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung umgestaltet und verbessert werden kann. Auf einem großen Plan der Josefstadt wurden viele dieser Ideen gleich eingezeichnet und vermerkt. (siehe Foto). Die Gruppe „Slow City“ widmete sich hier besonders der Kultur und Gesundheit im öffentlichen Raum und machte mit einem großen Bodengemälde auf sich aufmerksam.

 

Natürlich blieb auch die Agenda-Gruppe „Frauen(t)raum für Traumfrauen“ dem Fest nicht fern und sammelte Fotos und Träume der Josefstädterinnen auf einem großen Plakat. Daneben wurden Besucherinnen noch gebeten, ihre Träume auf Tonband zu sprechen, um auch dadurch ihre Anregungen festzuhalten.

 

Alles in allem war das Straßenfest ein voller Erfolg, ein Höhepunkt des Josefstadtjahres und vor allem eine tolle Möglichkeit, nicht nur die bereits bestehenden Agenda-Gruppen und ihre Ziele zu präsentieren und kennenzulernen, sondern auch allen JosefstädterInnen – egal ob jung oder alt – Ansätze zu bieten, wie sie das Zusammenleben nachhaltig gestalten und die Josefstadt neu definieren und verbessern können. Und der Spaß kam dabei keinesfalls zu kurz.

Energiegruppe_straßenfest

bennoplatz_strassenfest

pflueckzettekl_strassenfest

Strassenfest Energiegruppe

Strassenfest KindPlan

Stand Slow City Straßenfest

   

 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

This site conforms to the following standards: