Personal tools
You are here: Home Die LA 21 Bezirke 4. Bezirk AgendaGruppen Begegnung im Freihausviertel
Document Actions

Begegnung im Freihausviertel (Wieden)

Begegnung im Freihausviertel

BewohnerInnen des Freihausviertels engagieren sich für ein noch freundlicheres Viertel, knüpfen und stärken nachbarschaftliche Netzwerke und setzen sich mit stadtplanerischen Themen auseinander.

Aktuelles
Treffen der Agenda-Gruppe
Die Agenda-Gruppe "Begegnung im Freihausviertel" trifft sich jeden Monat, die aktuellen Termine bei der AgendaWieden

Projektergebnisse "Gut zu Fuß im Freihausviertel"
Die Agenda-Gruppe organisierte Spaziergänge durch das Freihausviertel um anhand eines FußgängerInnen-Checks Verbessserungen im Fußwegenetz zu ermitteln. Die Ergebnisse könne Sie hier downloaden
Fotos zu den Spaziergängen sind unter dem Punkt "Erreichtes" zu finden.

Ausgangslage, Idee
Das Freihausviertel ist ein attraktives Grätzl auf der Wieden. Trotzdem gibt es auch hier Bedarf an Maßnahmen, die das Zusammenleben stärken, Orte der Begegnung schaffen und das Gesicht des Viertels noch freundlicher machen.

Ziele
Unter Beteiligung interessierter BewohnerInnen soll die Lebensqualität im Freihausviertel verbessert werden:
  • Veranstaltungen im Freihausviertel sollen Orte für Kommunikation bieten und nachbarschaftliche Beziehungen aufbauen und stärken. Interessierte können sich mit ihren individuellen Ressourcen und Potenzialen einbringen.
  • Mehr Pflanzen auf Straßen und Plätzen sowie mehr Grün in den Fenstern sollen das Viertel frischer werden lassen.

Erreichtes
  • Mehr Mitsprache der BürgerInnen bei Angelegenheiten des Viertel:Eine konkrete Ansprechperson aus der Bezirksvertretung ist nun für das Viertel zuständig. Damit werden kürzere Informationswege gewährleistet und die Mitsprachemöglichkeiten für die BewohnerInnen erleichtert.
  • Rundgang durch (und um) das Hauptgebäude der TU
    Im Frühling 2014 organisierte die Agenda-Gruppe im Rahmen des Projekts „Zusammenwachsen TU=Wieden“ einen Rundgang durch die TU. BewohnerInnen des vierten Bezirks sollten die Möglichkeit erhalten, die TU von Innen kennenzulernen. Durch das Gebäude führte Dr. Juliane Mikoletzky, Leiterin des Universitätsarchivs der TU Wien. Sie gab einen Überblick zur Geschichte der TU und führte durch den Kuppelsaal und den Festsaal. Den Windkanal im Café Nelson erläuterte ein Professor der Strömungsmechanik.
    Aufgrund des großen Interesses organisierte die Agenda einen zweiten Rundgang durch die TU, der ebenfalls sehr gut besucht war.
    Die Veranstaltung fand in Kooperation von Technischer Universität, Bezirksvorstehung Wieden und AgendaWieden statt.
  • TU=Wieden – Spaziergang durch die Vergangenheit in die Zukunft des Grätzls - Wieden 3. Juni 2014
    Wieden-Experte Andreas Brunner führte gemeinsam mit der AgendaWieden an besondere Orte der unteren Wieden. Schritt für Schritt erwanderte die Gruppe Bekanntes und Neues, Geheimtipps und Raritäten. Der Spaziergang stand unter dem Motto "TU & Wieden wachsen zusammen!" Treffpunkt war der Rilkeplatz. Der Spaziergangs dauerte etwa 2 Stunden. Bilder
  • Organisation einer jährlichen Krippen-Installation in der Adventzeit am Kühnplatz inklusive Rahmenprogramm. Bereits fünf mal erleuchtete die Krippe durch die AgendaGruppe, der Kinderchor der Volksschule Schäffergasse bereitete schöne Lieder vor und sorgte für weihnachtliche Stimmung! Fotogalerie, Bilder Vorbereitungen 2012 , Bilder Eröffnung 2012
  • Im Rahmen der Wiedner Europatage gab es bereits vier Veranstaltungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Im Jahr 2007 waren es „Europäische Schmankerl aus dem Freihausviertel“, 2008 “Venedig im Freihausviertel“, 2009"Als Böhmen noch bei Österreich war - Das Dreiländereck Böhmen, Bayern, Oberösterreich" und 2010 "Eine musikalische Reise durch Europa". Diese Veranstaltungen sind mittlerweile fixer Bestandteil der Wiedner Europatage.
  • Aktivitäten im Rahmen des Nachbarschaftstages.
    2013: Permanent Breakfast am Kühnplatz
    Die Agenda-Gruppe "Begegnung im Freihausviertel" feierte den europäischen Nachbarschaftstag am Kühnplatz bei einem "permanent breakfast". Alle waren herzlich eingeladen, an dem Frühstück teilzunehmen und über aktuelle Themen im Freihausviertel zu plaudern! NachbarInnen lernten sich kennen und erfuhren, was im Freihausviertel sonst noch so los ist.
    2014: Wege – aber sicher! Geh Café mit der Mobilitätsagentur und der AgendaGruppe Begegnung im Freihausviertel
    Wien zu Fuß und die AgendaWieden nahmen den Nachbarschaftstag zum Anlass um zu zeigen: die Wege gehören uns allen. Bei einem gemeinsamen Spaziergang durchs Freihausviertel wurde auf die Schönheiten, aber auch auf die Ärgernisse und Gefahren hingewiesen. Schulweg und Schülerlotsen wurden genauso thematisiert wie Barrierefreiheit und die Ansprüche der älteren Generation. Ewald Muzler und weitere Mitglieder der Agenda-Gruppe „Begegnung im Freihausviertel" führten durch ihr Grätzel und erzählten, was sie daran so sehr lieben, dass sie sich dafür engagieren, dass es noch schöner wird. Anschließend gab es am Kühnplatz ein Café, kleine Snacks und viel Raum für Erfahrungsaustausch. Beim Barfuß-Parcours konnten sich BesucherInnen nach dem Spaziergang Ihren Füßen ein besonderes Wohlfühl-Erlebnis gönnen. Wien zu Fuß
  • Vogelscheuchenpfad vom Rilkeplatz über die Margaretenstraße und die Schleifmühlgasse bis zum Kühnplatz. Kinder der Volksschule Schäffergassse bastelten 26 Vogelscheuchen, die am 22. April 2009 im öffentlichen Raum ausgestellt waren. Für Kinder gab es an diesem Tag ein Quiz rund ums Thema Vogelscheuchen und Landwirtschaft. Für Stärkung wurde am Kühnplatz gesorgt. Danach waren die Vogelscheuchen in verschiedenen Geschäftslokalen zu Gast, bevor sie wieder an die SchülerInnen zurückgegeben wurden.
  • Für eine sichere Nachbarschaft. Informationsveranstaltungen im Rahmen der Initiative proNACHBAR.
  • Walken auf der Wieden! Seit Ende März 2011 lädt die AgendaGruppe zum gemeinsamen Walken ein. Treffpunkt ist jeden Mittwoch um 9.00 Uhr am Kühnplatz. Walken Sie mit! - Infoflyer
  • Ein neuer Schwerpunkt der Gruppe ist das Thema „Straße fair teilen“. Die Gruppe beschäftigte sich mit dem Thema, lud einen Experten der MA 18 zum Gespräch ein und führte mit AnrainerInnen der kleinen Margaretenstraße Gespräche zum Straßenraum. Um weitere Einblicke in "Straße fair teilen" zu bekommen, organisierte die Gruppe bereits zwei Exkursionen nach Graz und besichtigte dort den Sonnenfelsplatz, der im Sommer 2011 zu einem "Shared Space"umgebaut wurde. Doku Sonnenfelsplatz 2011, Fotos der Exkursion 2012: neugestalteter Sonnenfeslsplatz
  • Gemeinsam mit BewohnerInnen rund um den Kühnplatz organisierte die AgendaGruppe bereits vier Blumenpflanzaktionen. In Kooperation mit der MA 42 und SchülerInnen der Volksschule Schäffergasse pflanzte die Gruppe eigenhändig Sommerblumen in die Hochbeete. Es werden Einblicke ins Garteln gewonnen und Erfahrungen mit Pflanzen gesammelt. Mit der Pflege der Pflanzen kann das Wachsen und Gedeihen beobachtet werden. Eine Anrainerin kümmert sich in weiterer Folge um die Pflanzen. Die Aktion kam so gut an, dass auch für die nächsten Saisonen eine Fortsetzung geplant ist. Fotogalerie Pflanzaktion 2011, Fotogalerie Pflanzaktion 2012,Fotogalerie Pflanzaktion 2013, Fotogalerie Pflanzaktion 2014
  • Generationenweg – FussgängerInnecheck im Freihausviertel Gemeinsam mit dem Verein walk-space organisierte die Agendagruppe „Begegnungen im Freihausviertel“ einen FussgängerInnencheck. Dabei wurde zusammengetragen, was es für Wünsche und Anregungen gibt um das zu Fuß gehen im Freihausviertel angenehmer zu gestalten – diese Ideen bearbeitet die AgendaGruppe derzeit weiter und wird sie dann dem Bezirk übergeben.
    - Am ersten FussgängerInnencheck hat die Mehrstufenklasse der Volksschule Schäffergasse teilgenommen. Zuerst wurde besprochen was den Kindern an ihrem Schulweg gut - und was vielleicht weniger gut gefällt. Dann gab es einen Lokalaugenschein in der Umgebung der Schule. Bericht Spaziergang I , Und hier geht es zu den Fotos: Fotogalerie Spaziergang Teil1
    - Der zweite FussgängerInnencheck fand am 9.Juli 2012 mit SeniorInnen statt. Bericht Spaziergang II
    - Der dritte FussgängerInnencheck fand am 26.September 2012 durch die AgendaGruppe "Begegnung im Freihausviertel" statt. Bericht Spaziergang III

Ausblick
  • Auch in Zukunft möchte die Gruppe Aktivitäten im Grätzl organisieren um die Nachbarschaft zu stärken und das Leben im Freihausviertel noch lebenswerter zu machen.


AkteurInnen
Ewald Muzler (wohnt auf der Wieden)
Monika Nussbaumer (wohnt auf der Wieden)
Gabriele Pühringer (wohnt auf der Wieden)
Monika Haidinger (wohnt auf der Wieden)
Erika Wochian (wohnt auf der Wieden)
Elisabeth Fliesser (wohnt auf der Wieden)

Christa Korinek (wohnt auf der Wieden)
Kerstin und Josef Samuel (arbeiten auf der Wieden)


Wollen Sie sich in die AgendaGruppe Begegnung im Freihausviertel einbringen? Dann kontaktieren Sie uns unter:

Büro AgendaWieden
office@agendawieden.at
1040 Wien, Wiedner Hauptstraße 54/12
Tel: 01/585 33 90-18

 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

This site conforms to the following standards: