Personal tools
Document Actions

Fasanviertel

Die Agendagruppe möchte die Potentiale im Bereich Kultur und Grünraum im Bezirksteil Fasanviertel aktivieren. Die Aktivitäten der Gruppe ruhen derzeit.

logo agenda

  

Gründung: 2006; derzeit ruhen die Aktiviäten der Agendagruppe

Bei Interesse an der Agendagruppe übermitteln wir Ihnen gerne die aktuellen Protokolle: buero@agenda-wien.at

 

Ausgangslage, Ziele, AkteurInnen

Die Agendagruppe „Fasanviertel” macht es sich seit 2006 zur Aufgabe verdeckte Potentiale im Bereich Kultur, Grünraum etc. in diesem Bezirksteil zu aktivieren und neue Akzente zu setzen. Es bildeten sich Untergruppen zur

  • „Nutzung leerstehender Geschäftslokale für kulturelle Veranstaltungen“
  • zur Errichtung eines „Kulturcafés“ mit dem Ziel einer kulturellen Aufwertung des Fasanviertels und zur
  • Grünraumgestaltung / Hunde.

 

 

 

Aktivitäten

Zwischennutzung Aspanggründe / Eurogate-Bereich

Das Thema Zwischennutzung der Aspanggründe / Eurogate-Bereich wurde sowohl mit dem Bezirk als auch mit der Gebietsbetreuung diskutiert. 2008 suchte das Agendateam ein Gespräch mit dem Stadtratbüro Mailath-Pokorny, zuständig für Kultur und Wissenschaft. Es besteht Interesse an einer Unterstützung. Zwischenzeitlich fand eine Begehung mit dem Bezirk und der MA49 / Forstamt statt, um für die Zukunft zu klären, welche Maßnahmen für die Ruderalflächen notwendig sind, welche Kosten aufgebracht werden müssten und welche Organisationsformen möglich wären.

Weiters wurde 2009 ein Positionspapier / Konzept zur Zwischennutzung der Aspanggründe erstellt. Das Agendateam entwickelte die Idee einer „Tournee“ von Kulturveranstaltungen unund -aktivitäten, um der Angst seitens der LiegenschaftseigentümerInnen  vor einer Dauernutzung der Flächen entgegen zu wirken.

Als nächster Schritt ist ein Treffen mit der Koordinatorin für Mehrfachnutzung, Frau DI Kleedorfer, geplant. Weitere Gespräche mit dem Bezirk und der Gebietsbetreuung sind ebenso in Planung. Nach Klärung der (organisatorischen) Rahmenbedingungen wird die Agendagruppe zu einem Gespräch eingeladen.

Im April 2009 initiierte das Agendabüro gemeinsam mit der Koordinatorin für Mehrfachnutzung eine Begehung der Aspanggründe mit Kinder- und Jugendeinrichtungen sowie der Volksschule Kleistgasse. Dabei wurden gemeinsam Möglichkeiten für punktuelle, temporäre Spiel- und Freizeitaktionen am Gelände ausgelotet. Angedacht wurden Spielaktionen unter Begleitung der PädagogInnen.

  

Grünraumgestaltung und Hunde

Angehende LandschaftsplanerInnen und Interessierte der Untergruppe „Grünraumgestaltung und Hunde“ erarbeiteten ein Grünraumkonzept und erzeugten beispielsweise mit einer Ausstellung und einer Pflanzenbörse Aufmerksamkeit für ihre Anliegen. 2007 wurde die Gruppe von der Gebietsbetreuung Erdberg in mehreren Gesprächsrunden eingeladen, ihre Wünsche und Bedürfnisse zur Grünraumgestaltung der Aspanggründe einzubringen. Diese stellten die Grundlage für die weitere Ausschreibung dar!

Bezüglich der Begrünung des Fasanviertels fand 2007 eine Begehung mit den zuständigen Magistratsabteilungen und BezirkspolitikerInnen sowie der Gebietsbetreuung statt, um die Ideen der Gruppe zu diskutieren. Zugesagt wurde die Begrünung eines Kreuzungsbereiches in der Kleistgasse / Gerlgasse als Pilotprojekt. Als ein positives Ergebnis wurden bei der Kreuzung Kleistgasse / Gerlgasse bereits Bäume vom Bezirk gepflanzt. Bezüglich der Kreuzung Hohlweggasse / Kölblgasse sind die Ergebnisse noch offen.

Einen Schwerpunkt für die Zukunft stellt die Begleitung der Realisierung und der Abarbeitung der bei der Begehung besprochenen Punkte dar. Außerdem soll nach Finanzierungsmöglichkeiten für die Umsetzung eines Gestaltungsvorschlages der Gruppe für den Kleiststeg gesucht werden. Nachdem die wesentlichen Mitglieder der Agendagruppe, die im Vorjahr die Begrünung des Fasanviertels vorantrieben, zwischenzeitlich umgesiedelt sind bzw. anderen Verpflichtungen wie Studienabschluss nachgehen, fanden 2008 keine Gruppentreffen statt.

  

Nutzung leerstehender Geschäftslokale für kulturelle Veranstaltungen und Errichtung eines Kulturcafés

Zum Thema Kulturcafè wurde vom Agenda-Wien 3-Team eine Recherche bei den Verwaltungen von leerstehenden Lokalen durchgeführt. Leider fanden sich keine KooperationspartnerInnen. Die Idee war, im Zuge der Aktion "3Art - offene Ateliers im 3. Bezirk" ein Lokal im Fasanviertel künstlerisch zu gestalten.2006 mussten diese Gruppen aufgrund des hohen (Kosten-)Aufwandes der Ideenumsetzung und der beruflichen Einschränkungen ihre Aktivitäten niedergelegen.

 

Kontaktperson

Agendabüro Landstraße

 

Materialien

Collage Fasanplatz

Gestaltung Kleiststeg

 

 

 

aktuelle Termine

Zurück zum 3. Bezirk

 

 

 

 

 

 

 

 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

This site conforms to the following standards: