Personal tools
You are here: Home Die LA 21 Bezirke 3. Bezirk Agendaprojekte/ Agendagruppen Agendagruppen Buntes Weißgerbergrätzl
Document Actions

Buntes Weißgerbergrätzl

Die Agendagruppe hat das Ziel, das Weißgerbergrätzl zu attraktivieren. - Durch Aktivitäten zu den Themen "Leerstehende Geschäfte", "Kultur und Zusammenleben im Grätzel" und "Gestaltung und Begrünung des öffentlichen Raums".

logo agenda

   

Gründung: 2010. Zu aktuellen Terminen und Veranstaltungen...

Zur Fotogalerie... Zu den Filmen... Zur Facebook-Seite...

Bei Interesse an der Agendagruppe übermitteln wir Ihnen gerne die aktuellen Protokolle: buero@agenda-wien.at

Infoblatt der Agendagruppe 

 

Aktuelles

Buntes Weißgerbergrätzl-Fest rund ums Kunst Haus - Straßenfest der Agendagruppe Buntes Weißgerbergrätzl in Kooperation mit dem Kunst Haus Wien

Am Fr, 12. Juni 2015, 15.00 bis 19.00 Uhr
Untere Weißgerberstraße 13

  • Mitmach-Programm für Groß und Klein: „Es gibt auch…“, Pfadfindergruppe 9 St. Othmar, KUNST HAUS WIEN, Volksschule Kolonitzplatz, Playing with urban compexity
  • Schmökern und Tauschen: Pflanzentauschbörse CheckPOT, Flohmärkte, Awear Shirt Designs, jedermensch hosted by „Es gibt auch“
  • Informieren: Verein Buntes Weißgerbergrätzl, Verein Selbstheilkraft, Salon Belle Arti, Nachbarschafstplattform FragNebenan, Agenda Wien Landstraße, Institut für Legasthenie und Linkshänderberatung hosted by „Es gibt auch“

Für Speis und Trank sorgen Lokale des Grätzls.

Ab 17.00 Uhr: Musik und Stimmung mit „lights and fuses“.

Einladung hier. Detailprogramm hier.
 

Buntes Herbstfest 2012 from LA21 Plus Wien on Vimeo.


  

Ausgangslage, Ziele, AkteurInnen 

Auf der einen Seite hat das Grätzel rund um die Radetzkystraße viel Potential: dörflicher, geschlossener Charakter; hohe Standortqualität durch Nähe zum Stadtzentrum, Prater und Donaukanal, Verkehrsverbindung für PKW und ÖV; Nähe zu vielen Ämtern, Büros und zu zukünftiger Wien Mitte; viele KünstlerInnen. Im Zentrum des Grätzels: Radetzkyplatz (wurde vor etwa 15 Jahren umgeplant, aber Radetzkystraße wurde nicht thematisiert) und Kolonitzplatz. Anziehungspunkt ist weniger die Einkaufsstraße, als die Kultureinrichtungen (Hundertwasserhaus, Kunsthaus für TouristInnen). Auf der anderen Seite nehmen die BewohnerInnen (vgl. Befragung) wahr, dass es im Grätzel in den letzten 5 Jahren wenig Entwicklung gab: Geschäftstreibende sind abgewandert, Geschäfte stehen leer, einzelne Häuser sind verwahrlost. Derzeit erfolgt eine Aufwertung der Radetzkystraße durch die Dachgeschoß-Ausbauten.

a0309_radetzky _cimg5178 _cimg5166 _cimg5162

Ziel der Agendagruppe ist die Belebung und langfristige Aufwertung des Weißgerberviertels in der Landstraße. Ziel ist ein friedliches, lebendiges Zusammenleben im Viertel durch sozio- und interkulturelle Aktivitäten für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und SeniorInnen jeglicher Herkunft. Weiters soll das Viertel hinsichtlich der Gestaltung des öffentlichen Raums aufgewertet und die urbane Qualität gefördert werden.
Ein wichtiges Anliegen ist die Vernetzung und Kooperation  von BewohnerInnen mit Geschäftstreibenden, Kulturtreibenden, Vereinen, schulischen und außerschulischen Einrichtungen und anderen AkteurInnen  des Viertels. Gemeinsames Denken und Handeln für das Weißgerberviertel und Bündelung von Einzelaktivitäten und Ressourcen stehen im Vordergrund.
Ziel ist weiters eine Stabilisierung und langfristige Nutzung der leeren Geschäftslokale. Zwischenzeitlich sind aber auch temporäre Nutzungen (für Kunstprojekte ua.) in Diskussion.

Von der Idee zur Agendagruppe

Eine Bewohnerin des Viertels kam im März 2009 auf das Team der Agenda Wien Landstraße zu, mit dem Anliegen die Situation der Geschäftsstraße Radetzkystraße zu verbessern. Motivation für ihre Aktivität war eine Aussage eines Touristen über die Radetzkystraße: "What an ugly street".  Die engagierte Dame startete im April 2009 eine Befragung von Geschäftstreibenden der Radetzkystraße über ihre Problemlagen und Wünsche - mit unterschiedlichen Ergebnissen. Zudem unterstützte die Agenda Wien Landstraße bei der Recherche ähnlicher Projekte in Wien (Nussdorferstraße, Schleifmühlgasse etc.)

Die Agenda Wien Landstraße organisierte parallel dazu ein Treffen mit Kulturtreibenden (DAS DORF) und dem Einkaufsstraßenmanagement der Wirtschaftskammer Wien (WKW), um ua. die Rahmenbedingungen zur Gründung eines Einkaufsstraßenvereins (mind. 10 interessierte Unternehmen) herauszufinden (Mai 2009). An einem weiteren Abend trafen sich BewohnerInnen und ein - durch die Befragung aktivierter - Gewerbetreibender des Grätzels mit dem Einkaufsstraßenverein und der Agenda Wien Landstraße, um die Unterstützungsmöglichkeiten der WKW für die Einkaufsstraße auszuloten (Juni 2009). Dabei wurde vereinbart, dass die Agenda Wien Landstraße am 5. Juli 2009 beim Straßenfest „Yes, du DORFst“ am DORF-Platz (Obere Weißgerberstraße 21) eine Befragung von BewohnerInnen durchführt. Neben der aktivierenden Befragung von etwa 20 BesucherInnen (Ergebnisse siehe Materialien) wurde zu einem 1.Netzwerktreffen im September eingeladen. Einladung hier.

Beim 1. und 2. Netzwerktreffen im September und Oktober 2009 waren über 10 interessierte BewohnerInnen, darunter einige Geschäftstreibende, intensiv an der ersten Ideensammlung und der Erarbeitung eines Grobkonzeptes beteiligt (Protokolle siehe Materialien).

Am 10.11.2009 wurde die Agendainitiative von der Steuerungsgruppe einstimmig als Agendagruppe anerkannt.

Seither treffen sich engagierte GrätzelbewohnerInnen etwa 1x im Monat im Kulturzentrum DAS DORF, im Geschäftslokale Edition E, dem Architekturbüro Migschits, dem Salon BeLLe ArTi oder verschiedenen Restaurants im Grätzl. Unter Moderation und Projektbegleitung der Agenda Wien Landstraße werden dabei Ideen gesammelt, konkrete Projekte entwickelt, Aufgaben verteilt und die einzelnen Teilziele zielstrebig verfolgt.

Dazu sind die BewohnerInnen im Gespräch mit Geschäftstreibenden und wichtigen Stakeholdern wie das Einkaufsstraßen-Management der WKW, der Obfrau des Erdberger Einkausstraßenverein, dem ServiceCenter Geschäftslokale der Wirtschaftskammer Wien, dem Kulturzentrum DAS DORF, der Pfarre St. Othmar, der Gebietsbetreuung Stadterneuerung im 3. Bezirk, der Volksschule Kolonitzplatz, dem Hort Knusperhäuschen, dem Kinder- und Jugendverein JUVIVO.03 sowie Geschäften und KünstlerInnen im Grätzl.


Aktivitäten - Rückblick:

  • 1.WeißgerberGRÄTZL-Forum:

Am 8. April 2013 lud die Agendagruppe verschiedene Einrichtungen wie Schulen und Horte, Glaubenseinrichtungen, Jugendvereine etc. zum Austausch über das Weißgerbergrätzl ein. Die Agendagruppe nutzte die Gelegenheit, um sich für die bisherige großartige Zusammenarbeit mit den zahlreichen KooperationspartnerInnen im Grätzl zu bedanken und um gemeinsam nachzudenken, wie die Belebung und Identität des Grätzls gestärkt werden kann. Es wurden spannende Ideen für das Grätzl sowie Vernetzungsansätze zwischen Vereinen, Einrichtungen und BewohnerInnen ausgetauscht! Beispielsweise entstand nachfolgender „WeißgerberGRÄTZL-Kalender“ mit Veranstaltungen verschiedener Einrichtungen im Viertel. Aufgrund des großen Interesses findet das Grätzlforum nun jeden Frühling und Herbst statt - mit dem Ziel Aktivitäten und Veranstaltungen im Weißgerberviertel abzustimmen oder gemeinsame Projekte zu starten. Bisher eingeladenen Einrichtungen sind unter "Links" auf dieser Seite zu finden. - Sollte es weitere BewohnerInnen, Einrichtungen, KünstlerInnen oder Unternehmen geben, die sich beim nächsten WeißgerberGRÄTZL-Forum im Herbst einbringen wollen, bitten wir um Kontaktaufnahme mit dem Agendabüro.

  • Ausstellung "Lokal.Kunst" - seit Herbst 2010 laufend  - Fotos bisheriger Ausstellungen hier  

1.September bis 17. Oktober 2013

In den Auslagen der Radetzkystraße 5 und im Salon BeLLe ArTi präsentiert Ilse Gewolf unter dem Titel „Wortwände“ Sandbilder zu Ingeborg Bachmanns 40. Todestag.

24. Juni 2013 bis 31. August 2013

  • "Dimitri Geppert – 90 Jahre gelebte Geschichte“ - Porträtiert von Armin Reuer, Eva Rouet, Jo Jursitzky und Elisa Parth - Auslagen der Radetzkystraße 5.
  • Rudolf Schönwald präsentiert Zeichnungen und Druckgraphik - Im Salon BeLLe ArTi, Radetzkystraße 5

Ausstellungseröffnung am 24.6., 19.00 Uhr im Salon BeLLe ArTi. Einladung hier.

8. April 2013 bis 10. Juni 2013

  • Rhea Uher präsentiert die Ausstellung „Fremde Wesen“ - Auslagen der Radetzkystraße 5 
  • Bernice Darrer zeigt  Ausstellung „Kaleidoskop“ - Radetzkystraße 5 (Salon BeLLe ArTi). Einladung hier.

18. Februar bis 8. April 2013

  • Christine Stigma und Rhea Uher zeigen die Ausstellung „Fremde Wesen“ ist im Salon BeLLe ArTi und in den Auslagen der Radetzkystraße 5 (1030 Wien).

Einladung zur Vernissage und Ausstellung hier.

3. Dezember 2012 bis 3. Februar 2013

  • Silvia Ehrenreich (Akte) - Radetzkystraße 5
  • Maria Wolschek (Landschaftsmalerei) - Radetzkystraße 7
  • Elisa Parth (abstrakte Acrylmalerei) - Radetzkystraße 7

Der Künstler Juri stellt unter dem Titel „Kunst aus Kork – sind abstrakte Werke“ im Salon BeLLe ArTi (Radetzkystraße 5, 1030 Wien) aus. Um 19.00 Uhr findet die Vernissage mit Live-Musik und Weinverkostung statt. Einladung hier.

8. November bis 3. Dezember 2012

  • Silvia Ehrenreich (Akte) - Radetzkystraße 5
  • Fritz und Hansi Österlein (Bilder in Acryl) - Radetzkystraße 7

Im Salon BeLLeArTi (Radetzkystraße 5) wird die Ausstelllung „Sand, Gestein und Wasser“ von Deanne Seist" präsentiert. Einladung hier.

1.September bis 31.Oktober 2012

  • Silvia Ehrenreich (Akte) - Radetzkystraße 5
  • Fritz und Hansi ÄÖsterlein (Bilder in Acryl) - Radetzkystraße 7

Im Salon BeLLeArTi (Radetzkystraße 5) ist die Ausstelllung "Literatur ausstellen - die Malbücher des Friedrich Danielis" zu sehen. Einladung hier.

15. Juni bis 1. September 2012

  • Helmar Bazinger (Bilder) - Radetzkystraße 5
  • Helmar Bazinger (keramische Arbeiten) - Radetzkystraße 7

Am Fr, 15. Juni, 14.00 Uhr wird im Salon BeLLeArTi (Radetzkystraße 5) mit der Vernissage „Venedig und so“ von Helmar Bazinger der Galerienrundgang im 3. Bezirk eröffnet. Die Ausstellung ist am 15. und 16. Juni von 14.00 bis 20.00 Uhr sowie jeden Dienstag bis Donnerstag bis 1. September von 14.00 bis 17.00 Uhr zu sehen.

20. April bis 15. Juni 2012

  • Mag. art. Hilde Krepcik-Zimmer (Malerei) - Radetzkystraße 5
  • Therry Schlaffer (Acryl-Malerei) - Radetzksystraße 7

30. Jänner bis 20. April 2012

  • Portraits von Christine Cézanne
  • Malerei von Susanna Wing 

Am Fr, 20.April, 18.00 Uhr wird im Salon BeLLe ArTi zur Vernissage der Ausstellung Mag. art. Hilde Krepcik-Zimmer (Malerei) eingeladen. Am Programm stehen einleitende Worte von Prof. Dr. Axel Hubmann sowie Anekdoten über die bildenden Künste gelesen von René Rumpold. Die Werke sind bis 31. Mai 2012 zu den Öffnungszeiten Di - Do 14-17 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung unter 01 317 65 65 zu sehen. Einladung hier.

14. November bis 10. Dezember 2011 

  • Ausstellung von Ulli Klepalski „Anna – Antigonae“
  • Bilder von Tatjana Stany

Am 14.11.2011, 18.30 Uhr startet die Ausstellung mit einer literarisch-musikalischen Durchdringung auf den Spuren von Matthias Claudius, Franz Schubert, Semier Insayif (Autor, Dichter) und dem CarcassonneStringQuartett: „Der Tod und das Mädchen" im Salon Belle Arti (Radetzkystraße 5). Einladung hier. 

27. Mai bis 23. September 2011

  • Martin Schantl (Lampendesign) - Radetzkyplatz 2 (Architekturbüro Migschits)
  • Prof. Augustin Schütti (Skulpturen) – Radetzkystraße 5 (Lederwaren & Salon)
  • Prof. Emy Ferjanc (Malerei & Grafiken) – Radetzkystraße 5 (Salon Belle Arti)

Am Fr, 27. September, 18.30 Uhr geht es im Salon Belle Arti (Radetzkystraße 5) „Mit Musik um die Welt“: Wenzislav Wodenitscharov (Bass-Bariton) und Albena Naydenova (Sopran) eröffnen die Ausstellung gemeinsam mit den KünstlerInnen. Infos zu den KünstlerInnen hier, Presseinfo hier!

4. April bis 20. Mai 2011

  • Ladi Bartok (Objektserie “alien skull” und “brainy”) – Radetzkyplatz 2
  • Alfredo und Alfonso (Installation „Kein Stein bleibt“) – Radetzkystr. 5
  • Helga Geiler (abstrakte Acrylmalerei) – Radetzkystr. 5 / Salon Belle Arti.

Am 4. Apri 2011, 18.00 Uhr findet die Vernissage mit den KünstlerInnen im Salon Belle Arti, Radetzkystraße 5, 1030 Wien statt. Einladung und nähere Infos zu den KünstlerInnen hier ! Ausstellungseröffnung „Ose Oru“: Keramische Skulpturen von Eva Albrecht, Malereien von Prof. Hubert Fischlhammer, Holzskulpturen und Terrakotten aus Westafrika von Ing. Helmut Fiala. Eröffnung durch BV-Stellvertreter R. Zabrana.

4. Februar bis 31. März 2011

  • Eva Rouet (Malerei) – Radetzkystr. 5
  • Christina Stütz (Mode und Stoff) – Radetzkystr. 7
  • die4Grazien (Malerei und Video) – Radetzkyplatz 2 (Auslagen & Raum).

Am 4. Februar 2011 , 18.30 Uhr findet die Auftaktveranstaltung mit den KünstlerInnen im Salon Belle Arti, Radetzkystraße 5, 1030 Wien statt. Nähere Infos zu den KünstlerInnen und Ihren Werken hier.

26. November 2010 bis 28. Jänner 2011

  • Sunla Mahn & Uta Knittel (Kunstinstallation) – Radetzkystr. 7
  • Judith Reßler (Bilder) – Radetzkystr. 5
  • Gustavo Méndez-Liska (Objekte) – Radetzkyplatz 2

Ausstellungseröffnung „Lokal.Kunst“ am Fr, 26. November 2010, 18.00 Uhr mit der "Vernissage Mag. Art. Hilde Krepcik-Zimmer - Die Zeichnung, die Malerei, das Webbild" im Salon Belle Arti (Radetzkystraße 5, 1030 Wien) eröffnet: Mit musikalischer Begleitung durch den Chor St. Johann. Anmeldung erforderlich unter notar@schweinhammer.at. Einladung und Detailinfos hier!

2. Oktober 2010 bis 26. November 2010

  • Maria Hanl (Installation, Photographie) – Radetzkystr. 7
  • Prof. Emy Ferjanc (Malerei) – Radetzkystr. 5
  • Gustavo Méndez-Liska (Objekte) – Radetzkyplatz 2
  • Aneliya Ivanova (Industrial Design) – Kolonitzplatz 6

Vernissage am Mo, 27. September 2010, 18.00 Uhr im Salon Belle Arti, Radetzkystraße 5 im Rahmen des "Kreativen Herbstfestes". Christian Qualtinger liest, singt, zeigt eigene Arbeiten. Es spielen "Zur eisernen Zeit" und "Velvet Ottakring". Moderation: Otto Brusatti. Infos hier!

  • Belebung des Öffentlichen Raumes

Picknick im Grünen am Kolonitzplatz - 10. Mai 2010   

Am 6. Mai organisierte die Agendagruppe im Rahmen des „Festes der Vielfalt“ ein Picknick im Grünen am Kolonitzplatz. Dabei nahmen die BewohnerInnen die  Grünflächen am Kolonitzplatz wieder in Besitz und nutzten die Wiesen zum Kommunizieren, Spielen, Flanieren und Relaxen. Mit Unterstützung der Agenda Wien Landstraße, der Pfarre St. Othmar und der Volksschule am Kolonitzplatz wurde eine fröhliche Demonstration veranstaltet, um auf das Hundekotproblem aufmerksam zu machen und alle BewohnerInnen des Viertels einzuladen den Kolonitzplatz zu beleben. Die jungen PicknickerInnen wurden vom Verein Juvivo.03 zum Spielen eingeladen, die erwachsenen PicknickerInnen wurden von der Agendagruppe zu Getränken eingeladen. - Dabei wurden viele Ideen für die Attraktivierung des Oberen Weißgerberviertels ausgetauscht. Volksschulkinder malten Plakate für ein respektvolles Miteinander von Hund und Mensch; die JugendarbeiterInnen organisierten Spiele für Kinder und Jugendliche; die MA 48 reinigte die Wiesenflächen und  stellte Taschenaschenbecher und Doggy-Bags zum Aufbewahren von Sackerln für den „Fall der Fälle“ zur Verfügung; die BewohnerInnen stellten eine Verköstigungsstation auf und boten Planen für das Picknicken auf der Wiese an...

Das Picknick wurde mit einer „Sei dabei-Förderung“ der MA17 unterstützt.

Aufgrund des großen Erfolgs wurde den BewohnerInnen auch von 3.-6. Juni – im Rahmen des gemeinsamen Festes der Pfarre St. Othmar und der Tuna Moschee – die Möglichkeit geboten, sich auf den Wiesen des Kolonitzplatzes niederzulassen, Hängematten und Slacklines zu spannen, Decken und Essen mitzunehmen und miteinander zu teilen.

Außerdem waren VertreterInnen der Agendagruppe beim Straßenfest „Welt im DORF – Du dorfst“ Anfang Juli vertreten und kamen mit BewohnerInnen ins Gespräch.

  • Vereinsgründung „Buntes Weißgerbergrätzel“ - 1. Juni 2010

Am 1. Juni 2010 fand die konstituierende Sitzung des neuen Vereins „Buntes Weißgerbergrätzel / BWG 3“ statt, der die Belebung und langfristige Aufwertung des Weißgerberviertels bezweckt. Ziel des Vereins ist ein friedliches, lebendiges Zusammenleben im Viertel durch sozio- und interkulturelle Aktivitäten für Kinder, Jugendlichen, Erwachsene und SeniorInnen jeglicher Herkunft. Weiters soll das Viertel hinsichtlich der Gestaltung des öffentlichen Raums aufgewertet und die urbane Qualität gefördert werden. Ein wichtiges Anliegen ist die Vernetzung und Kooperation  von BewohnerInnen mit Geschäftstreibenden, Kulturtreibenden, Vereinen, schulisch und außerschulischen Einrichtungen und anderen AkteurInnen  des Viertels. Gemeinsames Denken und Handeln für das Weißgerberviertel und Bündelung von Einzelaktivitäten und Ressourcen stehen im Vordergrund.

Alle Menschen, die sich für die Attraktivierung und Belebung des Viertels einsetzen möchten, sind eingeladen sich zu beteiligen.

  • Gestaltung und Begrünung des öffentlichen Raumes

Bezüglich der Gestaltung des öffentlichen Raums organisierte die Agenda Wien Landstraße eine Begehung mit BewohnerInnen und Bezirkspolitik. Dabei wurden verschiedene Ideen zur Gestaltung des Radetzkyplatzes und des Kolonitzplatzes sowie des Vorplatzes der Volksschule Kolonitzgasse und zur Straßenbegrünung im Grätzel diskutiert. So wurde beispielsweise eine Parkbank installiert und die Umzäunung der Strauchbereiches am Radetzkyplatz entfernt. 

Das Nachbarschaftsfest am 27.Mai 2011 stand ganz im Zeichen der Begrünung und Verschönerung des Grätzls: Unter dem Motto "Gestalte Dein Umfeld" organisierte die Agendagruppe eine Pfanzaktion für Erwachsene zur Begrünung des Grätzls. Die Kinder der Volksschule Kolonitzplatz präsentierten ein neues Blumenbeet, das sie gemeinsam mit dem Stadtgartenamt anpflanzten. Zu Bestaunen waren auch die neuen bunte Pflanzentröge, die von den Kindern des Hortes Knusperhäuschen mit Schmetterlingen und Blumen bemalt wurden. Fotos hier.

  • Grün im Grätzl - BewohnerInnen übernehmen Patenschaften für Baumscheiben

Im Zuge der Begrünung des Grätzls entstand die Idee, vorhandene Baumscheiben im Grätzl zur Bepflanzung und Pflege an interessierte BewohnerInnen zu „übergeben“: Im Frühjahr 2012 wurde die erste offizielle „Baumscheiben-Patenschaft“ von BewohnerInnen übernommen. In der Krieglergasse / Weißgerberstraße können die Pflänzchen bereits beim Wachsen beobachtet werden! Im Frühjahr 2013 übernehmen Grätzl-BewohnerInnen die Verantwortung für fünf weitere Baum-Inseln. Hier ist ein Lageplan der bestehenden und geplanten Baum-Inseln zu finden. Im Film "Buntes Weißgerbergrätzl-Fest" ist ein Interview zur Baumscheiben-Patenschaft zu hören. Bei den regelmäßigen Grätzlfesten lädt die Agendgruppe die BewohnerInnen ein, einen Beitrag für „Mehr Grün im Weißgerbergrätzl“ zu leisten: Wenn Sie gerne garteln und dazu Ihr Grätzl nicht verlassen möchten, gibt es jetzt Gelegenheit dazu! Interessierte sind eingeladen, Sträucher, Kletterpflanzen und Blumen im Viertel regelmäßig zu gießen, zu hegen und zu pflegen. Werden Sie PatIn einer Baumscheibe! Einladung hier. Infos & Anmeldung unter buero@agenda-wien3.at.

  • Weniger leerstehende Geschäftslokale

Bezüglich der leerstehende Lokale hat sich bereits viel bewegt: An prominenter Stelle wurde am 18. November 2010 vom Supermarkt "Spar" genutzt, das neue Restaurant "Radetzky" öffnete im Sommer  2010 in der Radetzkystraße 3 seine Pforten und auch ein portugiesisches Geschäft zog in die Radetzkystraße. Außerdem wird das leerstehende Lokal in der Radetzkystraße 5 als „Salon Belle Arti“ bereits künstlerisch genutzt und auch das Geschäft in der Radetzkystraße 7 wurde entsprechend gestaltet und stellt seit Juni 2010 Kunstwerke aus. 

  • Lokal.Kunst = Kunstprojekte in leerstehenden Geschäftslokalen 

Im Mai und Juli liefen intensive Vorbereitungen betreffend der temporären Nutzung leerstehender Geschäftslokale für Kunstprojekte: Die Agenda Wien Landstraße entwarf eine Vorlage für ein Grobkonzept, einen Brief und einen Fragebogen für EigentümerInnen von Geschäftslokalen. Das SCG stellte zudem eine Vorlage für einen Nutzungsvertrag / Prekarium zur Verfügung. Mit diesen Materialien werden über den Sommer EigentümerInnen gebeten ihre  a) Lokale und / oder b) Auslagen und / oder c) Schaufensterflächen für die Ausstellung verschiedener Kunstwerke/-installationen  im Oktober zur Verfügung zu stellen und Rahmenbedingungen wie Stromzugang, Beleuchtung, Größe etc. bekannt zu geben. Die Agendagruppe übernimmt mit Unterstützung der Agenda Wien Landstraße das persönliche Ansprechen der HauseigentümerInnen. Die Wirtschaftskammer / Service Center Geschäftslokale (SCG) leitet die Anfrage an MarklerInnen und Hausverwaltungen weiter. Da auch öffentliche Räume im Rahmen der Veranstaltung belebt werden sollen, erstellte die Agenda Wien Landstraße auch für den Radetzkyplatz und den Kolonitzplatz eine Kurzbeschreibung. Für jene Lokale, die bereits die Nutzungsüberlassung für das Projekt zusagten, wurde die Raumbeschreibung erarbeitet. Damit trat die Agenda Wien Landstraße an KünstlerInnen im 3. Bezirk heran und lud diese zur Mitwirkung ein. Interessierte KünstlerInnen sind herzlich eingeladen, sich unter buero@agenda-wien3.at zu melden! Ebenso sind wir weiterhin auf der Suche nach Ausstellungsflächen in Lokalen, Auslagen oder Schaufensterflächen!

  • Kreatives Herbstfest für ein Lebendiges Miteinander im Weißgerbergrätzel - 2/3.10.2010

Einladung / Detailprogramm hier!

Beteiligte Veranstalter:

Projekt "Lokal.Kunst" (27.9.-25.10.): Details zu den beteiligten KünstlerInnen hier. Standort-Übersicht hier

Das Projekt Lokal.Kunst macht aus der Not eine Tugend und präsentiert Kunst in leeren Geschäftslokalen und im öffentlichen Raum um zur Belebung des Weißgerberviertels im 3. Bezirk beizutragen. Lokal.Kunst ist ein Projekt der Agendagruppe „Buntes Weißgerbergrätzel und gibt KünstlerInnen die Möglichkeit ihre Arbeiten in Auslagen von leeren Geschäftslokalen zu präsentieren. Diese sollen nun bis zu ihrer erneuten gewerblichen Vermietung durch regelmäßig wechselnde KünstlerInnen bespielt werden. Den Anfang machen sowohl bereits bekannte KünstlerInnen, als auch StudentInnen der Universität für angewandte Kunst Wien.

Tag der Offenen Tür von Galerien und Ateliers im Grätzel (2.10., 14-18 Uhr): Details zu den beteiligten Galerien & Ateliers hier. Standort-Übersicht hier

Beteiligte Geschäfte bei der Ausstellung "Mach Deine Straße bunter" (2.10.-25.10.):

  • Let´s do it / Gemischtwarenhandel, Löweng. 29
  • Blumenstube Rath, Rasumofskyg. 6
  • Töpferlounge Potteria, Rasumofskyg. 16
  • Café-Restaurant Symphonie, Löweng. 26
  • Friseur Harlekin, Hetzg. 40

Mit Unterstützung von:

Hier geht´s zum OKTO-Filmbeitrag der Veranstaltung „Kreativer Herbst“!

  • Kunst- und Antiquitäten-Flohmarkt zum Mitmachen oder Vorbeischauen - 26.11.2010

Am Fr, 26. November 2010 organisierte die Gruppe von 8 bis 18 Uhr am Radetzkyplatz einen Kunst- und Antiquitätenflohmarkt. Aufgrund des Erolgs soll der Flohmarkt am Radetzkyplatz künftig regelmäßig stattfinden.

  • Die versteckte Kunst und kreative Szene im Dritten präsentiert einen Adventkalender zum Besuchen und Genießen - 28.11.-24.12.2011

In 27 Geschäftslokalen und Ateliers wird vom 28.11. - 24.12. jeweils ein Fenster geöffnet, hinter dem sich einE KünstlerIn mit einem Bild oder Objekt vorstellt. An den Öffnungstagen wird es ein buntes Angebot an Aktivitäten geben (Vernissagen, Lesungen, Performances, Musik, etc.). Besuchen Sie möglichst viele Plätze, die KünstlerInnen und GeschäftsfreundInnen freuen sich auf Ihren Besuch! - Ein Projekt des „KünstlerInnen-Stammtisches“ auf Initiative von Barbara Newrkla und Daniela Bartok. Die Initiative wird von der Agenda Wien Landstraße unterstützt und findet in Zusammenarbeit mit der Agendagruppe "Buntes Weißgerbergrätzel" und der Agendagruppe "Kunstplatzl3" statt. Infos unter www.kuenstlerstammtisch.la21wien.at

  • Wir leben in Wien – Wir beleben und begrünen unsere Stadt“ der Agendagruppe „Buntes Weißgerbergrätzl“ und „Nachbarschaftstag im Dritten“ - 27.05.2011

In Kooperation mit GB*3, NZ3, c2g, MA17 und Wohnpartner fand am Fr, 27. Mai 2011, 15.00 bis 20.00 Uhr am Kolonitzplatz und Radetzkystraße 5 (1030 Wien) ein großes Grätzlfest statt. Fotos hier! Die Einladung zur Veranstaltung ist hier zu finden.

  • Kreativer Herbstauftakt für ein lebendiges Miteinander - 30.09.2011

Mit Unterstützung der Verein der Landstraßer Hauptstraße und Erdberger Einkauf fand am Fr, 30.09.2011 ein Konzert der "Hot Jazz Ambassadors" am Radetzkyplatz statt. Geboten wurde auch eine Malaktion für Kinder, ein Kunst- und Antiquaitätenflohmarkt, eine Weinverkostung und die neue Ausstellung Lokal.Kunst. Einladung hier.

  • Buntes Frühlingsfest - 20.04.2012

Mit Fußballmatch "Don Camillo und Peppone", GrätzlTRATSCH mit der Agendagruppe, Kunstmarkt, Infostand der Pfadfinder, Vernissagen und Bauernmarkt. Ab 18.00 Uhr wird im Salon BeLLe ArTi (Radetzkystraße 5) zur Vernissage der Ausstellung Mag. art. Hilde Krepcik-Zimmer (Malerei) eingeladen. Einladung zum Frühlingsfest hier, Einladung zur Vernissage siehe Lokal.Kunst.

  • Buntes Herbstfest- 21.09.2012

Auch im Herbst 2012 fand ein buntes Herbstfest am Radetzkyplatz und Kolonitzplatz statt. Einladung hier. Ein Film zum Fest ist oben zu finden..

  • Garage 01 am Radetzkyplatz - Auftakt am 15.06.2013

Nachbarschaft verstärken durch das Einander-Kennenlernen mittels kultureller Aktivitäten. Garage 01 präsentiert in Kooperation mit dem Verein „Buntes Weißgerbergrätzl: „Im Rhythmus des Fächers“ – Eine Installation von Gustova Mendez-Liska, Musik Performance: Milagros Pinera, Video Installation: Dani Tagger. Infotisch der Agendagruppe „Buntes Weißgerbergrätzl“ von 16.00 bis 18.00 Uhr.

 

Materialien

Infoblatt Agendagruppe Buntes Weißgerbergrätzl

Grobkonzept vom 26.01.2010

Grobkonzept vom 19.10.2009

Hundezonen, Hundesackerlspender, Waste Watcher, Misttelefon

Agendaforum: Stadtviertel und leere Geschäftslokale blühen auf – auf der Suche nach Wegen. Doku vom 21.07.2010

Erfahrungsbericht (siehe auch unter "Mehr Wissen"): Stadtteilbelebung: Gemeinsam mehr erreichen! (2010)

Erfahrungsbericht (siehe auch unter "Mehr Wissen"): Grün im Grätzl: Baum-Insel-Patenschaften (2012)

 

Links

KooperationspartnerInnen im Weißgerbergrätzl - WeißgerberGRÄTZL-Forum

  • www.aakg.at - Armenisch-apostolische Kirche "St. Hripsime" (Kolonitzgasse 11)
  • www.dasdorf.at - Kommunikations- und Veranstaltungszentrum im Weißgerberviertel (Obere Viaduktgasse 2)
  • www.juvivo.at - aufsuchende Kinder- und Jugendarbeit (Erdbergstraße 101)
  • www.vskolo.at - Volksschule Kolonitzplatz (Kolonitzgasse 15)
  • www.st-othmar.at - Pfarre St. Othmar unter den Weißgerbern (Kolonitzplatz 1)
  • www.grg3rad.at - Gymnasium und Realgymnasium 3 (Radetzkystraße 2A)
  • www.ba9er.com - Pfadfindergruppe 9 "St. Othmar" (Untere Weißgerberstraße 10)
  • www.privatkindergarten-knusperhaeuschen.at - Hortgruppe Knusperhäuschen (Kegelgasse 17)
  • www.vereinbasis.com - Verein B.A.S.I.S. zur Verntzung psychosozialer Berufsgruppen (Radetzkystraße 31)
  • Friends-Network / Sozialökonomischer Kulturverein (Böcklinstraße 26)
  • Tuna Moschee / Moslemische Hilfsorganisation in Wien (Adamsgasse 9)

Weitere KooperationspartnerInnen


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

This site conforms to the following standards: