Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Die LA 21 Bezirke 23. Bezirk
Artikelaktionen

Startseite der Agenda 21 Plus Liesing

Willkommen bei der Lokalen Agenda 21 Plus des 23. Wiener Gemeindebezirks!

   
logo lokale agenda21 23.bezirk
   
     
   

Die Lokale Agenda 21 Plus Liesing ist ein Angebot an alle Bürgerinnen und Bürger, den 23. Bezirk mitzugestalten und über Veränderungen mitzuentscheiden.  
Wir unterstützen Sie, Ihre Ideen einzubringen und gemeinsam mit
Gleichgesinnten, der Bezirkspolitik und der Stadtverwaltung an deren
Umsetzung zu arbeiten.
Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und Ihr Engagement für eine
zukunftsfähige Entwicklung in Liesing.


Interkulturelles Fest (Folklore, Musik und Lieder)

Am Sonntag, den 20.09.2015 | ab 14:00 Uhr |
Haus der Begegnung Liesing
Pertoldsdorferstraße 1, 1230 Wien

Folkloregruppen aus 12 Nationen!

Wir würden uns freuen, wenn Sie mit uns feiern und noch viel mehr, wenn Sie Ihre Familie und FreundInnen, NachbarInnen und KollegInnen zahlreich mitbringen. Der Eintritt ist kostenlos!
Veranstalterin: Verein DIALOG - Um das Zusammenleben zu erleichtern und zu stärken (DIALOG - Ortak Yasami Destekleme Dernegi) Kontakt/Tel: 0699/1706 40 17
EINLADUNGSFLYER


Eröffnung neuer Stationen - Steine der Erinnerung in Liesing
Am Samstag, den 19.09.2015 | ab 16:00 Uhr |
Treffpunkt: Breitenfurterstraße 365, 1230 Wien


Eröffnung neuer Stationen für die Familien Amster, Ledvenyi, Reismann und Frau Valentin
EINLADUNGSFLYER


Friedensfest im "Zaubergarden"

Am Samstag, den 12.09.2015 | ab 15:00 Uhr |
Willergasse 16 hinter dem Gebäude der Stiege 19, 1230 Wien

Der "Zaubergarden" lädt alle NachbarInnen und GartenfreundInnen ein, bei einem herbstlichen Friedensfest, den Garten zu erleben.

Programm siehe EINLADUNGSFLYER


CHARTAGESRPÄCH zum Thema
""Respekt geben und bekommen – Respekt gemeinsam leben"

Am Mittwoch, den 09.09.2015 | ab 18:00 Uhr |
im Agendabüro, Breitenfurter Straße 358, 1230 Wien

EINLADUNGSFLYER
Lokale Agenda Liesing in Kooperation mit der MA17


Eröffnung neuer Stationen -
Steine der Erinnerung in Liesing
anschließend FESTAKT in der Bücherei Liesing

Am Samstag, den 13.06.2015 | ab 15:00 Uhr |
Breitenfurterstraße 350, 1230 Wien


Eröffnung neuer Stationen für die Familien Czerner, Machauf, Neumann, Frischwasser und für Herrn Siegfried Singer.

FESTAKT in der Bücherei Liesing
Beginn: 16:30 Uhr, Breitenfurter Straße 358, 1230 Wien

EINLADUNGSFLYER
FOTOS

video Steine der Erinnerung

 



Grätzlfest - 23 Zutaten für ein Fest der Solidarität
Fest zum Europäischen Nachbarschaftstag

am Freitag, den 29.5.2015 | ab 15:00 Uhr |
Breitenfurter Straße 358, 1230 Wien, im Hof der Ladenzeile

EINLADUNGSFLYER
FOTOS


7. Mobilitätsplattform

Am Mittwoch, den 4.3.2015 | ab 18:00 Uhr |
im Bezirksamt Liesing,
Perchtoldsdorfer Straße 2, 1230 Wien

Thema: Länderübergreifende Planung Wien - Niederösterreich
Zu diesem Thema wurde Herr DI Andreas Hacker vom Stadt-Umland-Management eingeladen.
HIER können Sie den Vortrag von Herrn Hacker nachlesen.

EINLADUNGSFLYER


Agendafest - 10 Jahre Lokale Agenda in Liesing -
1230 Ideen für den Bezirk

Es war ein rauschendes Fest! Über 100 Gäste füllten den Festsaal des Bezirks. Vielen Dank an alle für ihr zahlreiches Erscheinen und ihre aktive Teilnahme!!!

filmicon

Video:  Fotozusammenstellung aller Agenda-Veranstaltungen der letzten 10 Jahre!

EINLADUNGSFLYER
FOTOS
Videozusammenschnitt vom Agendafest von Manfred Car

>>>MEHR


6. Mobilitätsplattform

Am Mittwoch, den 12.11.2014 | ab 18:00 Uhr |
im Bezirksamt Liesing,
Perchtoldsdorfer Straße 2, 1230 Wien

Thema: Fußgängerverkehr in Liesing
Zu diesem Thema wurde Frau Petra Jens (Beauftragte für Zu-Fuß-Gehende der Stadt Wien) von der Mobilitätsagentur Wien GmbH als Expertin eingeladen.

EINLADUNGSFLYER
FOTOS


Eröffnung neuer Stationen -
Steine der Erinnerung in Liesing
anschließend FESTAKT im Liesinger Bezirksmuseum

Am Samstag, den 08.11.2014 | ab 15:30 Uhr |
Taglieberstrasse 11, 1230 Wien


FESTAKT im Liesinger Bezirksmuseum
Beginn: 16:30 Uhr, Canavesegasse 24, 1230 Wien

EINLADUNGSFLYER


FOTOAUSSTELLUNG
Erfolgreiche Wienerinnen und Wiener aus der Türkei

Am Samstag, den 01.11.2014 | ab 15:00 Uhr |
Kaufpark Alt Erlaa, Kaufparkgalerie direkt bei der U6 Alt Erlaa


EINLADUNGSFLYER
FOTOS



Eröffnung neuer Stationen -
Steine der Erinnerung in Liesing

Am Mittwoch, den 10.09.2014 | ab 17:00 Uhr |
Anton-Krieger-Gasse 146, 1230 Wien


Die Veranstaltung war mit ca. 40 TeilnehmerInnen gut besucht.
Neue Erinnerungssteine wurden verlegt für: Johann Teufel, Ludwig Ordower, Fanny und Erwin Schleifer, Risa und Karl Beran sowie Dr. Wilhelm und Auguste Drill.

EINLADUNGSFLYER
FOTOS
FILM


Friedensfest im "Zaubergarden"

Am Samstag, den 06.09.2014 | ab 15:00 Uhr |
Willergasse 16 (hinter der Stiege 19), 1230 Wien


Der „Zaubergarden” lädt alle NachbarInnen und GartenfreundInnen ein, bei einem  herbstlichen Friedensfest, den Garten zu erleben. Zahlreiche Gemüsesorten, Stauden, Herbstblumen und Kräuter warten darauf, kennengelernt  zu werden. Genießen Sie das  Buffet und die Musikvorführungen oder musizieren Sie doch einfach selber mit!
FOTOS
EINLADUNGSFLYER


Spaziergang durch Atzgersdorf - Ersatztermin!!

Am Samstag, den 26.07.2014 | 9:00 - 11:00 Uhr |
Start: Atzgersdorfer Friedhof, Reklewskigasse 25, 1230 Wien

Lernen Sie Atzgersdorf kennen - Zu Fuß unterwegs im Grätzl
Wo querte man früher die Liesing?
Wo fließt heute der Knotzenbach?
Wo liegt das Höpflerbad?
Was war wichtig im einstigen Dorfzentrum Atzgersdorf?
Wer war Karl Levasseur?
FOTOS
Mehr Infos zur Veranstaltung auf unserem blog.
EINLADUNGSFLYER


5. Mobilitätsplattform
Am Mo 02.06.2014, ab 18:00 Uhr
Amtshaus Liesing
Pertoldsdorferstraße 2, 1230 Wien
Thema: "Regionalbusverkehr im Wiener Südraum"
Vortragender: Vertreter des VOR
Nähere Infos in unserem BLOG.


nbt2014

NACHBARSCHAFTSFEST im Gemeindebau Putzendoplergasse

23.5.2013 | 15:00 - 19:00 Uhr | Putzendoplergasse
23 Mayis saat 15.00 – 19.00 arasi Liesing `de Putzendoplergasse` de
23 maj Ulična zabava od 15h do 19h, Putzendoplergasse

Das Straßenfest in der Putzendoplergasse im Zuge des Nachbarschafts- tages war ein voller Erfolg. Zahlreiche BewohnerInnen der Putzendopler- gasse genossen bei strahlendem Wetter das interkulturelle und spannende Rahmenprogramm.
Fotos von der Veranstaltung
EINLADUNGSFLYER


Neue Medien für ältere Menschen

Am Mittwoch, den 21.05.2014 | 9:00 - 12:00 Uhr |
Haus am Mühlengrund, Breitenfurterstraße 269 - 279, 1230 Wien
in Kooperation mit dem BRG/ORG antonkriegergasse
EINLADUNGSFLYER
FOTOS der Veranstaltung
FILM zur Veranstaltung


Spaziergang durch Atzgersdorf

Am Samstag, den 17.05.2014 | 9:00 - 11:00 Uhr |
Start: Atzgersdorfer Friedhof, Reklewskigasse 25, 1230 Wien

Lernen Sie Atzgersdorf kennen - Zu Fuß unterwegs im Grätzl
Wo querte man früher die Liesing?
Wo fließt heute der Knotzenbach?
Wo liegt das Höpflerbad?
Was war wichtig im einstigen Dorfzentrum Atzgersdorf?
Wer war Karl Levasseur?
EINLADUNGSFLYER


Gedenkveranstaltung -
Steine der Erinnerung in Liesing

Am Samstag, den 17.05.2014 | 16:00 - 19:00 Uhr |
Treffpunkt: 16:00 Uhr vor der Volkshochschule Mauer,
Speisinger Straße 256, 1230 Wien

Programm / Orte:
16:30-17:00 Uhr | 1. Treffen vor dem Haus Maurer Lange Gasse 47 |
Feierlicher Akt zur Erinnerung an Stefanie Kunke

17:15-17:45 Uhr | 2. Treffen vor dem Haus Kroißberggasse 8 |
Feierlicher Akt zur Erinnerung an Hans Kunke

18:00 - 19:00 Uhr | Festakt in der VS Mauer, Speisinger Straße 256 |

EINLADUNGSFLYER
FOTOS der Veranstaltung


Podiumsdiskussion anlässlich der Wahlen zum Europaparlament

Am Donnerstag, den 24.4.2014 um 18:30 Uhr
im Amtshaus Liesing, Perchtoldsdorferstraße 2, 1230 Wien

>>>FLYER
>>>FOTOS
>>>mehr


Steine der Erinnerung

Im November 2013 wurden im 23. Bezirk die ersten vier "Steine der Erinnerung " verlegt. Mit diesen Gedenksteinen soll vor den ehemaligen Wohnhäusern an die Opfer erinnert werden, die im Nationalsozialismus vertrieben, deportiert, ermordet oder in den Suizid getrieben wurden.

>>>mehr


4. Mobilitätsplattform

Am Mo 17.03.2014, ab 18:00 Uhr
Amtshaus Liesing
Pertoldsdorferstraße 2, 1230 Wien

Thema: S-Bahn- / und Regionalzugplanungen in Wien und der Ostregion
Vortragender: DI Michael Fröhlich (Leiter Regionalmanagement Ostregion)

Das Protokoll dazu gibt es HIER.


3. Mobilitätsplattform

Am 11.11.2013, ab 18:00 Uhr
Amtshaus Liesing
Pertoldsdorferstraße 2, 1230 Wien

Thema: Verkehrslichtsignalanlagen
Vortragende: Ing. Andreas Jurasits, MA33, Abteilungsleitung – Technische Assistenz, VLSA-Koordinator
Igor Mijatovic, Bezirksreferent für den 23. Bezirk

Das Protokoll dazu gibt es HIER.
Den Vortrag dazu gibt es HIER.


Radfahren in Liesing - wir brauchen Ihre Mitarbeit!

Posten Sie Ihre Vorschläge zur Verbesserung der Situation für RadfahrerInnen in den Kommentaren unseres blogs (mit klick auf die Karte werden Sie automatisch zum blog weitergeleitet) oder senden Sie diese an buero@agenda-wien23.at. Motivieren Sie auch FreundInnen oder KollegInnen, sich zu beteiligen!

radblog


Gedenkveranstaltung - Steine der Erinnerung

Am Samstag, den 09.11.2013, 14:30-17:45 Uhr
Start: Gedenkbegehung, Treffen vor dem Haus Carlbergergasse 39


steine der erinnerung

>>>mehr dazu


Musik im Dialog– Ein transkulturelles Musikfest im Amtshaus Liesing
Glazba u dijalogu - Muzika në dialog - Iletişim Müzik - Informasiya musiqi - Музика у дијалогу الموسيقى في الحوار

Am Freitag, den 21.06.2013, ab 19:00 Uhr
im Amtshaus Liesing | Pertoldsdorferstraße 2, 1230 Wien


>>>mehr dazu


2. Mobilitätsplattform

Am 19.06.2013, ab 18:00 Uhr
Amtshaus Liesing
Pertoldsdorferstraße 2, 1230 Wien

Themenschwerpunkt dieser Mobilitätsplattform war die S-Bahn Planungen in Wien und in der Ostregion. DI Robert Simbürger von der MA18 Verkehrsplanung und Mobilitätsstrategien wurde als Vortragender zu diesem Thema eingeladen und hielt einen Vortrag.

Das Protokoll dazu gibt es HIER.
Fotos dazu gibt es HIER.
Den Vortrag dazu gibt es HIER.


Europäischer Nachbarschaftstag in Liesing
Lebenswertes Atzgersdorf

am 07.06.2013, von 10:00-18:00 Uhr
am Kirchenplatz - Atzgersdorf

Unter dem Motto Lebenswertes Atzgersdorf wurden am internationalen Nachbarschaftstag am Kirchenplatz in Atzgersdorf zahlreiche Wünsche und Ideen für das Zentrum Atzgersdorf gesammelt.

filmatzgersdorf Film zur Veranstaltung

>>>mehr dazu


Buchpräsentation LIKUJA

Am 06.06.2013, ab 15:00 Uhr
im Haus am Mühlengrund,
Breitenfurterstraße Nr. 269 - 279, 1230 Liesing


Literatur und Kunst von Jung und Alt im Haus am Mühlengrund.
>>>mehr dazu


Lesung von Kiymet Aslan & Serefettin Yildiz

Am 07.05.2013, ab 19:00 Uhr
in der Bücherei Liesing, Breitenfurter Straße 358, 1230 Wien

Werke von Schriftstellern mit migrantischem Hintergrund mit Musikbegleitung.
Eine Veranstaltung von der Lokalen Agenda Liesing gemeinsam mit der Bücherei Liesing, dem Verein Dialog, der MA13 Jugendbildung und Wien Kultur.
Den Flyer dazu gibt es hier.


Jung und Alt bedeutet Vielfalt

Am 25.04.2013, Unterfühung S-Bahn Atzgersdorf

Bemalung des Mittelpfeilers unterhalb der S-Bahn Atzgersdorf
von VolkschülerInnen,  Jugendliche und PensionistInnen.
Veranstaltung der Agendagruppe Generationendialog!

>>>mehr dazu
Fotos dazu gibt es hier.
Einen Film dazu gibt es hier.


MAMA spricht Deutsch

Für Mütter, auch mit Kleinkindern, aus allen Nationen und Religionen
Wir reden miteinander und üben Deutsch! *** G R A T I S ***

Wann: jeden Mittwoch von 9:30 bis 11:00 Uhr
Wo: Agendabüro 23, Breitenfurter Straße 358, 1230 Wien
Kontakt: Eva Sterrer (Dipl. Erwachsenenbildnerin, Lebens- Sozialberaterin) und Mag.a. Edith Nedelka
Tel: 0650 887 1867 oder 0676 360 54 67


Zusätzliche LERNHILFEN *** G R A T I S ***

Für Schulkinder aus anderen Kulturkreisen, die oft direkt in unser Schulsystem einsteigen und es schwer haben, die sprachlichen Lücken zu füllen.

Wann: jeden Freitag von 14:00 bis 18:00 Uhr
Wo: Agendabüro 23, Breitenfurter Straße 358, 1230 Wien
Kontakt: Eva Sterrer (Dipl. Erwachsenenbildnerin, Lebens- Sozialberaterin), Tel: 0650 887 1867 oder 0676 360 54 67


Die Agenda 21 Plus Liesing – die nächste Phase hat begonnen!

Mit Jänner 2013 startet die Lokale Agenda 21 Plus in Liesing in die nächste Phase. Die Fortsetzung des Prozesses wurde von der Bezirksvertretung und dem Gemeinderat der Stadt Wien 2012 beschlossen. Die Finanzierung, die vom Bezirk und der Stadt Wien getragen wird, ist bis Ende 2016 gesichert.

Wir freuen uns sehr, dass wir, das Team 2³, bestehend aus den Büros stadtland, komobile und Institut im Kontext auch für die kommenden Jahre mit der Prozessbegleitung beauftragt wurden und gemeinsam mit Ihnen weitere spannende Projekten zur Umsetzung bringen dürfen.

Unser Büro ist ab sofort wieder Donnerstags, zwischen 14 und 19 Uhr geöffnet. Telefonisch erreichen Sie uns wie gewohnt auch außerhalb der Öffnungszeiten.

Wir, das Team 2³, freuen uns auf Sie und Ihre Ideen für eine nachhaltige Entwicklung von Liesing!

Gabriele Bargehr, Herbert Bork, Liette Clees, Annemarie Fuchs, David Knapp, Gisa Ruland, Sabine Steinbacher, Anna Trauner


10. A G E N D A F O R U M
Diskussion zum Thema "Partizipation und kooperative Planung -
mehr als eine Modeerscheinung?"


Mo 25.6.2012 | 18:00 – 21:00 Uhr
FahrRADhaus in der Wiener Planungswerkstatt
Rathausstraße 9, 1010 Wien

Diskussion mit: Dr.in Jennifer Kickert
(Grüne Gemeinderätin mit Schwerpunkt BürgerInnenbeteiligung),
Mag.a Cornelia Ehmayer (Stadtpsychologin und Agenda-Pionierin) sowie
Prof. DI Rudolf Scheuvens (Stadtplaner, TU Wien)

Weiters:
Millionen-Ideen-Show
Ehrung der LA21 Plus-Bezirke mit der "Agenda"
Gemütliches Netzwerken mit Buffet

Hier finden Sie die Fotos zur Veranstaltung.


Radexkursion
der Agendagruppe Rad durch den 23. Bezirk

am 20. Juni 2012, 16:00 Uhr
Treffpunkt mit eigenem Rad vor dem Agendabüro
Breitenfurterstraße 358, 1230 Wien

Fotos dazu finden Sie hier.


Wien-Charta in Liesing
Kunst im öffentlichen Raum - Begegnungsräume in Wien -
Begegnungsräume in Wien

am 19. Juni 2012, 19:00 - 21:00 Uhr
VHS Erlaa,
Putzendoplergasse 4, 1230 Wien
>>>mehr


Gesundheit im Alltag -
jetzt in der attraktiven Dreierpackung!

am 15. Juni 2012, 14:00 - 20:30 Uhr
Globaler Hof,
Veranstaltungsraum 1. Stock
Anton Baumgartnerstraße 127, 1230 Wien
>>>mehr


Liesinger Solarstammtisch
(vorläufig letzter!)

am 04. Juni 2012, 18:00 Uhr
Liesinger Hof, Fröhlichgasse 40, 1230 Wien

Referentin: Doris Holler-Bruckner über Zero-Race
(Elektroauto-Rallye)



Nachbarschaftstag 2012
Friedensfest im Zaubergarden

am 01. Juni 2012, 15:00 - 20:00 Uhr
Willergasse 10 – 16/19

hinter dem Gebäude Stiege 19, 1230 Wien
FOTOS

>>>mehr


Nachmittag der Fantasie

am 31. Mai 2012, ab 15:30 Uhr
Haus am Mühlengrund,

Breitenfurterstraße Nr. 269 - 279, 1230 Liesing
FOTOS

>>>mehr


Tag der Talente 2012

Auszeichnungen für Projekte "Spuren des Lebens"
und "Nachmittag der Fantasie"

>>>mehr


9. A G E N D A F O R U M
BürgerInnenbeteiligung auch bei Budgetentscheidungen?

am 12. April 2012, 18-21 Uhr
Bezirksvorstehung Wieden, Favoritenstraße 18
1040 Wien, Sitzungssaal 1. Stock
>>>mehr


Filmvorführung „Roma Memento. Zukunft ungewiss?“
Mo 23.04.2012, ab 19:00 Uhr
in der VHS Liesing, Liesinger Platz 3, 1230

>>>mehr


Frühlingscourage für Südamerika
Charityveranstaltung
am 27. März 2012, 15:30 Uhr
>>>mehr


Weg- Kreuzungen
zwischenkulturelle Texte - Anthologie
(Edition Volkshochschule)

am 13. März 2012, um 19:00 Uhr
Bücherei Liesing, Breitenfurter Strasse 358, 1230 Wien
>>>mehr


U13 Mädchenfußballturnier
des MFFV ASKÖ23 am 12.02.2012
Brigitte Krupitza von der Gruppe Interkulturelles Zusammenleben betreute im Namen der LA 21 und der Agendagruppe Interkulturelles Zusammenleben die Ehren-GästInnen und begrüßte die TeilnehmerInnen. Fotos dazu finden Sie hier.


Sit-in zum Jahresabschluss
Die Agendagruppe Interkulturelles Zusammenleben lädt alle Gruppen-
mitglieder und Agendabegeisterte aus Liesing zu einem gemütlichen
Sit-in zum Jahresabschluss und für Weihnachtsbegeisterte zu einer kleinen Weihnachtsfeier ein.
14.12.2011, ab 20:00 Uhr, im AgendaBüro in Liesing


AgendaForum
Buchpräsentation: Spuren des Lebens
am 24. November 2011, von 15.00 bis 17.00 Uhr
Haus am Mühlengrund, Breitenfurter Straße 269-279, 1230 Wien

Schülerinnen und Schüler der „antonkriegergasse“ dokumentierten Ausschnitte aus dem Leben interessanter Persönlichkeiten im Haus am Mühlengrund und im Bezirk Liesing, die in einem Buch zusammengefasst wurden.
>>>mehr


Die Enthüllung des Kunstobjektes Meilenstein
am 23.10.2011, 10:30 Uhr
an der Liesinger Kunstmeile, beim Spielplatz,
Höhe Josef-Österreicher-Gasse 43
>>>mehr



Eröffnung des Zaubergardens
am 24.09.2011, von 14:00 bis 20:00 Uhr
Willergasse 10 - 16 bzw. Breitenfurterstraße 477 - 485
>>>mehr


4. Wiener Nachbarschaftstag 2011
am 27.05.2011, von 14:00 bis 18:00 Uhr
Putzendoplergasse entlang der Ladenlokale
>>>mehr


Konferenz LA 21 Plus Wien bewegt
11.05.2011 von 13:30 bis 18:30 Uhr
im Festsaal des Wiener Rathauses
>>>mehr


Tag der Sonne
Offizielle Eröffnung der neuen Photovoltaikanlage
auf der Schule antonkriegergasse am 06.05.2011
,
ab 10:00 im Schulhof BRGORG 23, Anton Krieger Gasse 25
>>>mehr


Generationen auf den „Spuren des Lebens“
>>>mehr

und „Junior meets Senior“ im 23. Bezirk
>>>mehr


Partizipatives Gruppenbudget 2010
der Lokalen Agenda21 Plus Liesing vergeben!

>>>mehr


Das AgendaBüro Liesing ist umgezogen, wir feiern!
Wir laden Sie alle herzlich ein zu
Maroni und Weihnachtspunsch
am 09.12.2010 , ab 18:30 Uhr
Den flyer hierzu können sie hier downloaden.


Gemeinsam am Mühlengrund
Unter dem Motto „innovativ – intergenerativ – interkulturell“
gab es am 24.11.2010 eine gemeinsame Veranstaltung der
AgendaGruppe Generationendialog mit dem Haus am Mühlengrund.
>>>mehr



Solarkraftwerk der AgendaGruppe +solar
produziert bereits Strom!

>>>mehr


3. Forum der Agenda21 Plus
Wir sind Viele! - Wer ist Wer?
Generationen für Interkulturelles Zusammenleben,
Generationen gegen Rassismus!
>>>mehr


Das AgendaBüro Liesing ist umgezogen!

Unser neues Lokal ist schräg gegenüber vom alten Büro in der Breitenfurter Straße 358, 1230 Liesing, im Kiosk 3.


Positionen zur Verkehrsentwicklung in Rodaun ausgearbeitet.

Eine Gruppe von BewohnerInnen entwickelten in über 10 Arbeitstreffen ihre Überlegungen und Vorschläge, wie der Verkehr in und durch Rodaun besser geregelt werden könnte. Die Ergebnisse finden Sie hier.


Hörbilder Kunstmeile Liesing

Lassen Sie sich die Entstehungsgeschichte der Kunstwerke von den KünstlerInnen im Originalton erzählen.
>>>mehr


Tag der Artenvielfalt
Sa 12.06.2010 | Maurer Wald, Pappelteich, Liesing


Die LA21 Plus Liesing war am Tag der Artenvielfalt dabei und informierte über die Aktivitäten der AgendaGruppen Grünplan 23 und Radfahren im Liesing. Fotos zu dieser Veranstaltung finden Sie hier.


MitmachKUNST
3. Wiener Nachbarschaftstag an der Liesing

Der 3. Wiener Nachbarschaftstag fand am Freitag, 28. Mai 2010 statt. Die AgendaGruppe Kunst lud die Nachbarschaft zum Mitmachen ein.
>>>mehr


Wandertournee „ECHTE GEH’N NICHT UNTER oder WÜRDEN WIR NEIN SAGEN? VI

Die AgendaGruppe Generationendialog besuchte im April 2010 die Wandertournee und setzt sich mit dem Thema Alltagsrassimen auseinander:
>>>mehr


Mädchen- und Frauen Fußball Hallenturnier

Ein gelungenes Event war das Mädchen- und Frauen Fußball Hallenturnier am Sonntag, 07. Februar 2010 in der Rundturnhalle Steinergasse.
>>>mehr


Spannender Auftakt
der Lokalen Agenda 21 Plus in Liesing

Die AgendaGruppe Kunst präsentierte ihre Entwürfe von Skulpturen für den Liesinger Platz. Mit einer spannenden Veranstaltung meldet sich die Lokale Agenda 21 Plus in Liesing zurück.
>>>mehr


Kekse & Texte für Generationen

Mit einer sehr gelungenen Veranstaltung machte die AgendaGruppe Generationendialog im neuen Jahr wieder auf sich aufmerksam.
>>>mehr


Auf direktem Weg - und das ganz ohne Auto! Verbesserungen für den Radverkehr gesucht!

Die ProjektGruppe Radverkehr hat sich aus der AgendaGruppe Grünplan 23 entwickelt und setzt sich zum Ziel, im Bezirk ein attraktives Radwegenetz mitzugetalten.
>>>mehr


Großes Interesse an den Themen der AgendaGruppe Ruhigeres Wohnen

Die AgendaGruppe Ruhigeres Wohnen startet nach der Agendapause nun wieder voller Elan die Gruppentreffen.
>>>mehr


Mitmach-Kunst an der Kunstmeile Liesing

Für das kommende Frühjahr plant die AgendaGruppe Kunst eine weitere spannende Aktion.
>>>mehr



AgendaGruppe Grünplan 23 - Lobbying für Grünflächen

Schwerpunkt der AgendaGruppe Grünplan 23 ist der Grünraum im Bezirk. Ziel ist es, den vorliegenden Grünplan zu überarbeiten und...
>>>mehr



Erhält die Schule antonkriegergasse endlich die geplante Photovoltaikanlage?

Gut Ding braucht Weile, vor allem dann, wenn Projektideen ihrer Zeit voraus sind.
>>>mehr



AgendaGruppe Interkulturelles Zusammenleben startet mit neuen Aktivitäten

Unter dem Motto:" Interkulturelles Zusammenleben findet im gleichberechtigten und gemeinsamen Austausch statt" greift die Gruppe wieder aktuelle gesellschaftliche Themen zu Interkulturalität in den Bereichen Wohnen, Arbeit und Freizeit, Politik, Migration und Asyl auf.
>>>mehr


Die Lokale Agenda 21 plus:
mit neuem Schwung zu einer nachhaltigen Bezirksentwicklung!

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass die Lokale Agenda im 23. Bezirk wieder für Sie da ist.

Einen besonderen Schwerpunkt legen wir bis Sommer 2012 auf die Themen Mobilität / Öffentlicher Raum, Alt und Jung sowie Interkultureller Dialog legen. Aber auch alle anderen Ideen für eine nachhaltige Entwicklung sind höchst willkommen.

Zahlreiche Projekte wurden im Rahmen der Lokalen Agenda bereits umgesetzt und wir sind uns sicher, dass dieser erfolgreiche Weg mit Ihrer Unterstützung fortgesetzt werden kann. Wir sind schon gespannt auf Ihre aktuellen Projekte und neuen Ideen für den Bezirk!

Unser Büro ist immer donnerstags, zwischen 14 und 19 Uhr geöffnet. Telefonisch erreichen Sie uns wie gewohnt auch außerhalb der Öffnungszeiten.

Wir, das Team 2³, freuen uns auf Sie!

Gabriele Bargehr, Herbert Bork, Liette Clees, Stefan Klingler, Gisa Ruland, Sabine Steinbacher, Waltraud Wagner


Solarstammtisch

jeden 1. Montag im Monat
jeweils ab 18:00 Uhr
Gasthaus Liesinger Hof, Fröhlichgasse 40

(siehe Termine)

 

Bundespräsident Dr. Heinz Fischer zeigt bei seinem Besuch in der Schule "antonkriegergasse" Interesse am Projekt der Agenda Gruppe +solar.

Bundespräsident Dr. Heinz Fischer zeigt bei seinem Besuch in der Schule "antonkriegergasse" Interesse am Projekt der AgendaGruppe +solar. Die AgendaGruppe will noch heuer eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach der Schule errichten.
Mehr Bilder zum Besuch hier:

Spendenliste für die Photovotaikanlage antonkriegergasse

Dr. Hans Kronberger, Wien 7, 20 € | Dirk Warme, Wien 6, 20 € | Solarstammtisch Liesing, 38,50 € | Marianne Liebknecht, Wien 3, 20 € | FMS Anton, Baumgartnerstraße, 70 €, | Erna Dittelbach, 20 € | Rosemarie Dietz, 100 € | Lisa Schmid, 20 € | Dr. Erwin Rasinger, 20 € | Dr. Johannes Hahn, 50 € | Peter Brandstetter, Wien 23, 20 € | Gunn Kronzell, Wien 23, 20 € | Andrea Binder-Zehetner, Wien 5, 50 € | Manfred Car, Brunn/Geb., 50 € | Eva Glawischnig-Piezek, 3. Nationalratspräsidentin, 50 € | Die Liesinger Grünen, 800 € | Josef Ganser, Wien 23, 50 € | Rosemarie Schreiner-Lein, Wien 23, 20 € | Ingrid Wagner, Wien 18, 100€ | FPÖ Nationalrat, 1.000 € | Karin Hammerstein, Wien 19, 100€ | Helga Morocutti, Kaltenleutgeben, 170€ | Brigitte Bittner, Hagenbrunn, 50€ | Annemarie Hofmann, Wien 12, 20€ | Otto Rötzer, Stockerau, 20€ | Günter Mayer, Wolkersdorf, 50€ | Walter Vertat, Wien 12, 20€ | Josef Bednarik, Wien 23, 80€ | Mario Peckary, Oberpiesting, 20€ | Herbert Bork, Wien 06, 80€ |

Unterstützen auch Sie das Projekt der Agenda-gruppe Solar+ mit dem Kauf von Anteilscheinen (Bausteinen) im Wert von 20, 50 oder 100€. Den Betrag bitte auf das Konto des AK 23-Absolvent-Innenklubs, Kto.Nr. 52973 127 601 BACA BLZ 12000, BIC BKAUATWW einzahlen und Name und Adresse angeben. Sie erhalten von uns eine Bestätigung ihrer Spende. VIELEN DANK!!

Kontakt:
E-mail: buero@agenda-wien23.at

Agendabüro Wien 23
Breitenfurter Straße 358
1230 Wien

Öffnungszeiten:
Do: 14-19 Uhr
Tel: 01/9442806 oder
06991/9442806
(auch außerhalb der Büroöffnungszeiten)

------------------------------------

Newsletter als pdf zum runterladen!

Sie können unseren Newsletter
aber auch abonnieren.
Schreiben Sie einfach an:
buero@agenda-wien23.at

2015_newsletter.pdf
Winter_2014_newsletter.pdf
Frühjahr 2013 newsletter.pdf
Frühjahr_2012_newsletter.pdf Herbst 2011 newsletter.pdf
Frühjahr 2011_newsletter.pdf
sept 10_newsletter.pdf
märz 10_newsletter.pdf
jän 09_newsletter.pdf
okt 08_newsletter.pdf
dez 07_newsletter.pdf
juni 07_newsletter.pdf
nov 06_newsletter.pdf
juni 06_newsletter.pdf
märz 06_newsletter.pdf
okt 05_newsletter.pdf
mai 05_newsletter.pdf
märz 05_newsletter.pdf
nov 04_newsletter.pdf

     
   
     
   
     
   
     
   
 

-----------------------

 
gifHÖRBILDER
gifhoerbilder
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


Jung und Alt bedeutet Vielfalt


Ein weiteres gelungenes Kooperationsprojekt mit der AgendaGruppe Generationendialog in Liesing

Zur Geschichte:
Der Obmann des Kulturkreis 23 und Bezirksrat in Liesing Ernst Paleta hat den Brief eines Bewohners ernstgenommen, der sich über die "unschöne" Unterführung der S-Bahn in Atzgersdorf beschwert hat. Die Fassade mit Jung und Alt vielfältig gestalten zu lassen fand Hr. Paleta ein schönes Projekt. Mit der AgendaGruppe Generationendialog, des BRG/BORG 23, der Offenen Volkschule Erlaaer Schleife (Klasse 3c) und Seniorinnen und Senioren vom Haus am Mühlengrund konnten engagierte und kompetente KooperationspartnerInnen gefunden werden. Die ÖBB (Ingin. Frank) erteilte die Bewilligung zur Bemalung, die Fa. Adler Lacke (Michael Stitzle) stellte neben Fachberatung günstig das Material zur Verfügung.

Zur Durchführung:
Nach langer Vorbereitung konnte am 25.4.2013 einen ganzen Tag lang mit ca. 50 Personen die Malaktion starten. Die Klassen kamen in "Schichten" damit sich die Kinder, Jugendlichen und SeniorInnen nicht auf die Zehen treten, da es durch die Straßenabsperrung nur reduziert Platz gab.
Der Entwurf stammt von Jutta Kronberger, Kunstlehrerin in der Anton Krieger Gasse und der Klasse 6 C. Unermüdlich war auch Prof. Manfred Car, der wie immer an allen Ecken und Enden präsent und koordinierend war. Die ca. 50m2 Fassade wurde in 220 Quadrate eingeteilt die es galt, zwischen 8 und 17.00 zu füllen. Mitgemacht (u.a. gemalt, fotografiert, gefilmt) haben neben den oben schon genannten: Marina Mikula, Andra Fischer, Fatima, Rajana, Karin, Görkem, Basra, Irem, Dorothea, Pablo, Godiva, Gamze, Nico, Lina, Meltem, Abdel-Halim, Nikolaus, Hannah, Christopher, Daniel, Ani, Viktoria, Selina, Simon, Batuhan, Malih, Eyup, Yasim, Jessica, Lukas, Emine, Lara, Paul, Weena, Caroline, Maure, Ridha Hajrt
Koch im Restaurant Don Camillo und Peppone, Hannah, Hedwig Prüller, Karl Kappel, Olivia Vrzal, Andrea Aigner, Helmut Hempt, Annemarie Fuchs, Gisa Ruland, Matthias Grimm und Ferdinand Lachner.

Fotos dazu gibt es hier.
Einen Film dazu gibt es hier.

<<<zurück

<<<nach oben

  jungundalt
 
   
 

Europäischer Nachbarschaftstag in Liesing
Lebenswertes Atzgersdorf

am 07.06.2013, von 10:00-18:00 Uhr
am Kirchenplatz - Atzgersdorf
     
Am Vormittag malten und bastelten rund 50 Schüler und Schülerinnen der Volkschule Atzgersdorf ihre Ideen auf Pläne vom Platz und markierten die Standorte für die Lieblingsprojekte auf einem Luftbild. Alle AnwohnerInnen und BesucherInnen konnten ihre Ideen bekannt geben und - unterstützt von Fragenbögen, Plänen und dem Luftbild - genau beschreiben und verorten.
Zu den zahlreichen Wünschen gehörten u.a.: eine Neuorganisation des Kirchenplatzes mit mehr Ruhezonen, einen Obst-Gemüse-Fisch usw. Wochenmarkt, ein Springbrunnen, Blumenbeete und Spielgeräte auf dem Platz, ein Radweg entlang der Levasseurgasse und eine generelle Verkehrsberuhigung des gesamten Atzgersdorfer Zentrums. Vorgesehen ist, mit allen Interessierten an den Ideen weiter zu arbeiten und die zuständigen Magistratsdienststellen und politischen Gremien in diese Diskussion einzubinden.

Falls sie Interesse an der weiteren Diskussion über das Zentrum Atzgersdorf haben bitte melden sie sich unter 01-9442806 oder buero@agenda-wien23.at und wir senden ihnen eine Einladung zu den weiteren Veranstaltungen.

FOTOS zur Veranstaltung

filmatzgersdorf
Film zur Veranstaltung und auch zur Platzgestaltung Paulusplatz

<<<zurück

<<<nach oben

   
 
   
 

Wien-Charta in Liesing
Kunst im öffentlichen Raum - Begegnungsräume in Wien -
LA 21 plus in Kooperation mit der VHS Erlaa

am 19. Juni 2012, 19:00 - 21:00 Uhr
VHS Erlaa,
Putzendoplergasse 4, 1230 Wien
Moderation: Eva Schmidt und Frank Rattay

Welche Probleme wurden angesprochen?
Spannungsfelder zwischen Zivilgesellschaft und Politik in Bezug auf den Stellenwert von Kunst im öffentlichen Raum.
Unterschiede zwischen anderen Wiener Bezirken und dem Bezirk Liesing im Zusammenhang mit künstlerischen Interventionen.
Mangel an Zentren, in welchen kulturelle Begegnungen stattfinden können.
Mangelnde Information der Bevölkerung über künstlerische Projekte bei gleichzeitig wachsendem Ausmaß an Freizeit

Welche Vorschläge wurden gemacht?
Es sollten Plätze ausfindig gemacht werden, an denen künstlerische Interventionen möglich sind.
Es sollten (z.B. in Form von Projekten am Gymnasium) Themen mit Bezug zu bestimmten Plätzen oder zu geschichtlich relevanten Ereignissen des Bezirkes gefunden werden, die dann künstlerisch bearbeitet werden.
Die Bevölkerung könnte zur Mitsprache bei der Gestaltung von Plätzen eingeladen werden.
Kulturelle Projekte (z.B. an Musikschulen, an Schulen, in Büchereien) könnten stärker beworben werden.
„Aufgeräumt wohlfühlen“ verlangt noch nach mehr Aufklärungsarbeit, wie Kunst auch unsere Lebensqualität hebt.
Verstärkte Zusammenarbeit mit BezirkspolitikerInnen, die sich mit kulturellen Fragen befassen.

FLYER zur Veranstaltung.

<<<zurück

<<<nach oben

 


 
   
 

Gesundheit im Alltag -
jetzt in der attraktiven Dreierpackung!

am 15. Juni 2012, 14:00 - 20:30 Uhr
Globaler Hof,
Veranstaltungsraum 1. Stock
Anton Baumgartnerstraße 127, 1230 Wien

Teil 1: 14:00 – 18:00 Uhr Shoppen und Kochen. Gesunde Ernährung mit der Ernährungsberaterin Pakize Seren
Teil 2: 14:00 – 18:00 Uhr Entspannung und Bewegung mit dem Sportwissenschaftler Hüseyin Genç
Teil 3: 18:30 – 20:30 Uhr Interaktiver Abend über Ernährungsumstellung, Bewegung im Alltag und Burnout – Prävention mit Brigitte Krupitza, Pakize Seren und Hüseyin Genç

Die beiden Workshops finden parallel statt.
Wir laden alle WorkshopteilnehmerInnen und Interessierte zu einer „Interaktiven Abendveranstaltung“ ein. Die Veranstaltungsreihe GESUNDHEIT IM ALLTAG – jetzt in der attraktiven Dreierpackung ist kostenlos findet in deutscher und türkischer Sprache statt.Wir bitten um rasche Anmeldung, da die Plätze für die Workshops begrenzt sind.
Wir bieten auf Anfrage auch eine Kinderbetreuung an. Die Anmeldung ist bis zum 13.6.2012 möglich.
Agendabüro Liesing: E-Mail: buero@agenda-wien23.at |
Tel: +43 1 9442806
FLYER zur Veranstaltung
FOTOS zur Veranstaltung

<<<zurück

<<<nach oben

   
 
   
 

Nachbarschaftstag 2012
Friedensfest im Zaubergarden

am 01. Juni 2012, 15:00 - 20:00 Uhr
Willergasse 10 - 16/19
hinter dem Gebäude Stiege 19, 1230 Wien

Fest der Kinder und Erwachsenen aus der Nachbarschaft des Zaubergardens mit Buffet, Musik und verschiedenen Kinder-Aktivitäten wie gemeinsames Kennenlernen des Gartens und Basteln. Zusätzlich gibt es eine Fotoausstellung sowie einen Flohmarkt.

FOTOS

<<<zurück

<<<nach oben

 
 
   
 

Nachmittag der Fantasie
ein Projekt der Agendagruppe Generationendialog
mit der Schule BORG 23 antonkriegergasse

am 31. Mai 2012, ab 15:30 Uhr
Haus am Mühlengrund,

Breitenfurterstraße Nr. 269 - 279, 1230 Liesing

Im Gegenstand Projektmanagement (Projektcoach Manfred Car) arbeiten SchülerInnen der antonkriegergasse (BRGORG 23) seit über 6 Jahren mit älteren Menschen aus dem Bezirk Liesing im Rahmen der AGENDA 21-Gruppe Generationendialog zusammen.
Am Nachmittag der Fantasie wurden im Haus am Mühlengrund
gemeinsam verfasste Lieder (z.B. „Freut Euch des Lebens, weil es den Mühlengrund gibt ...“), Tänze, Gedichte und ein auf Zuruf gemaltes Bild vor etwa 150 Gästen vorgeführt. Gleichzeitig wurde das von der am Mühlengrund wohnenden Schriftstellerin Margit Felder verfasste Buch „Ausflug meiner Fantasie“ präsentiert. Dieses Werk wurde aus den Handschriften von SchülerInnen der Klasse 5.B am Computer geschrieben und layoutiert.

FLYER zur Veranstaltung.
FOTOS

<<<zurück

<<<nach oben

   
 
   
 

Tag der Talente 2012

Auszeichnungen für die Projekte
"Spuren des Lebens" und "Nachmittag der Fantasie"


Zum Europäischen Tag der Talente im EU Jahr des „Aktiven Alterns und Dialogs der Generationen“ prämierte das Österreichische Zentrum für Begabtenförderung (özbf) zwei Schulprojekte aus der „antonkrieger- gasse! Im Gegenstand Projektmanagement (Projektcoach Manfred Car) arbeiten SchülerInnen der „antonkriegergasse“ (BRGORG 23) seit langem mit älteren Menschen aus dem Bezirk Liesing im Rahmen der AGENDA 21 Gruppe Generationendialog zusammen.

Nach der Präsentation am 22. März in der Pädagogischen Hochschule Wien 10., wurde sowohl das bereits abgeschlossenen Buchprojekt „Spuren des Lebens“ (Projektleiterin Lisann Beyer) als auch das laufende Projekt „Nachmittag der Fantasie“ (Projektleiterinnen Sophia Zimmel und Kathi Fröhlich) als Siegerprojekte mit je € 170.- prämiert.


<<<zurück

<<<nach oben

 

 



 
   
 

A G E N D A F O R U M
Am 12. April 2012 fand in der Bezirksvorstehung Wieden das
9. Agendaforum der Agenda 21 Plus zum Thema
"Partizipative Budgets - BürgerInnenbeteiligung auch bei Budgetentscheidungen?"
statt.

P R O G R A M M:

Inputs von:
Wencke Hertzsch (TU Wien) - BürgerInnenhaushalt in Berlin Lichtenberg, Erfahrungen und Aufbau
Nonno Breuss (ICG Integrated Consulting Group GmbH) - Partizipation bei öffentlichen Haushalten

anschließende Diskussionsrunde:
Wencke Hertzsch (TU Wien) und Nonno Breuss (ICG Integrated Consulting Group GmbH) sowie
Andrea Mann (Gebietsbetreuung 2/20) - BürgerInnenbeirat in Wien
Christa Humenberger (Jugendzentrum Liesing)
Wolfgang Ermischer
(Bezirk Liesing) - wordup! 23
BezirkspolitikerInnen Wieden - Lenkungsfunktion von BürgerInnen bei Investitionen im öff. Raum
LA21 plus - partizipatives Budget, Methode, Erfahrungen

Die BesucherInnen ergriffen die Möglichkeit sich zu vernetzen und nach Fishbowl-Methode mit ExpertInnen, Verwaltung, BezirksvertreterInnen und BürgerInnen die Spielräume, Grenzen und Möglichkeiten von partizipativen Budgets zu diskutieren.

Fotos von der Veranstaltung gibt es hier.
Weitere Infos finden Sie auf unserem Agendablog.
Protokoll und Output der Veranstaltung finden Sie hier.
Input von Nonno Breuss hier als download.
Vortrag von Wencke Hertzsch hier als download.

<<<zurück

<<<nach oben

 



 
   
 

Filmvorführung
„Roma Memento. Zukunft ungewiss?”
im Beisein der Filmemacherin Marika Schmiedt mit anschließender Diskussion. Begrüßung durch Bezirksvorsteher Manfred Wurm

23.4.2012 | um 19:00 Uhr
VHS Liesing, Liesinger Platz 3, 1230 Wien


Beginnend mit Bildern der Lebenssituation von Roma in Belgrad führt uns der Film von der bedrückenden Gegenwart in eine mahnende Vergangenheit. Im Gespräch mit ihrer Mutter gewährt die Filme- macherin einen Einblick in die Lebensgeschichte ihrer Familie: die Großmutter wurde im Konzentrationslager ermordet, die Mutter wusste lange nichts von ihrer Herkunft, auch nicht, aufgrund welcher Vorurteile sie ausgegrenzt wurde. Diese langjährigen Erfahrungen der Diskriminierung, sowie die gegenwärtige politische Situation für Roma in Europa, begleiten Margit Schmiedt bis zum Ende ihres Lebens. Pogrome in Europa existieren nach wie vor – lebensbe- drohende Zustände sind allgegenwärtig.

FOTOS zur Veranstaltung.

<<<zurück

<<<nach oben

 
 
   
 

Frühlingscourage für Südamerika
am 27. März 2012, 15:30 Uhr
Haus am Mühlengrund
, 1230 Liesing

„Ein Dach für Südamerika“ ist der Titel eines Projektes, das SchülerInnen aus dem BORG Anton-Kriegergasse 2009 gegründet haben. Sie sammeln „Geld für Menschen, welche in den Slums Südamerikas verdursten müssen, weil es kein Trinkwasser gibt. Menschen, welche kein richtiges Zuhause haben und ohne sänitäre Anlagen leben müssen.“ Mit den Spenden werden Projekte finanziert, die ganzen Familien die Möglichkeit bietet ein Holzhaus zu bauen und es wird eine Infrastruktur für die Deckung der wichtigsten Grundbedürfnisse geschaffen. Die Menschen ermöglichen sich in einer selbstorganisierten Gemeinschaft Zugang zu z.B. Kochkurse, Nachhilfe, Minikrediten u.v.m.

Ein Haus kostet ca. Euro 1000.— und bis heute haben die Jugendlichen beeindruckende Euro 25.000.— in Wien gesammelt, das bisher für den Hausbau in Uruguay und Haiti verwendet wurde. Neben dem Spenden sammeln ist es ihnen ein Anliegen, auf die Situation aufmerksam zu machen und mit interessierten Personen ins Gespräch zu kommen.

Ikbal Erkilic, Lena Krainz, Phillipa Friedl und Benjamin Minkovitsch stellten das Projekt am 27.3.2012 im Haus am Mühlengrund im Zuge der Kulturtage antonkriegergasse in Kooperation mit der AgendaGruppe Generationen vor, diskutierten mit Interessierten und freuten sich über die Beiträge, die gespendet wurden.

Fotos zur Charityveranstaltung finden Sie hier.
Fotos zu den Kulturtagen antonkriegergasse.

<<<zurück

<<<nach oben

 



 
   
 

Weg- Kreuzungen
zwischenkulturelle Texte - Anthologie (Edition Volkshochschule)

Ergebnisse einer interkulturellen Schreibwerkstatt für Autorinnen
In Zusammenarbeit mit der Wiener Volksbildung


Es lesen die Autorinnen:
Anna MWANGI (Ungarn/Österreich)
Ishraga M. HAMID (Sudan/Österreich)

Gastautor: Robert SCHINDEL
Moderation: Eva Schmidt (Hg.)

In der Anthologie „Weg-Kreuzungen“ schreiben Autorinnen mit Migrationshintergrund oder mit Deutsch als Erstsprache poetische Texte über Menschen, die ihre Heimat aus unterschiedlichen Gründen verlassen mussten und versuchen, sich in Österreich eine neue Existenz zu schaffen. Mit unterschiedlichen stilistischen Mitteln wird versucht oft schwierige Aspekte des Zusammenlebens in unserer multikulturellen Gesellschaft literarisch zu präsentieren.

<<<zurück

<<<nach oben

 

 
   
 

AgendaForum
Buchpräsentation: Spuren des Lebens
Das Buch „Spuren des Lebens“ das in monatelanger Arbeit der Agendagruppe Generationen (SchülerInnen d. antonkriegergasse) in Kooperation mit dem „Haus am Mühlengrund“ entstand, belegt wieder eindrucksvoll was Jugendliche in Zusammenarbeit mit Seniorinnen und Senioren zustande bringen. Manfred Car und Lisann Beyer (Projektleitung) „choreografierten“ dieses eindrucksvolle Buchprojekt. Biografische Auszüge aus dem Leben von Bewohnerinnen und Bewohnern des Hauses am Mühlengrund und Persönlichkeiten, die sich in unterschiedlicher Weise für die Bezirksentwicklung in Liesing einsetzen, geben Einblick in vielfältige Erfahrungen und Interessenslagen.

In vielen Gesprächen haben die Jugendlichen neben dem Kennenlernen unterschiedlicher Erfahrungswelten und Lebensrealitäten auch den Aufbau von Wissen und Kompetenzen gefördert, die nicht zuletzt wichtig sind für ein gutes Miteinander im 23. Bezirk. Finanziell unterstützt wurde das Buch durch „das BIPA Schulprojekt“, dadurch wurde der Buchdruck ermöglicht.

Das Buch wurde am 24.11.2011 im Haus am Mühlengrund präsentiert, ca. 200 Personen nahmen teil.

Fotos zur Buchpräsentation finden Sie HIER.
Ein Video zur Buchpräsentation gibt es HIER.

<<<zurück

<<<nach oben

 

 
   
 

Eröffnung des Zaubergardens Willergasse
am 24.09.2011
Zum Eröffnungsfest des Zaubergarden der Kinder aus der Wohn-
hausanlage Willergasse in Rodaun gab es bereits die ersten Säfte aus Gartenkräutern und -blühten. Paradeiser, Paprika und Salat sind zum Ernten bereit.
Die Kinder der Wohnhausanlage haben hier gemeinsam mit der Initiatorin Gitti Elsensohn, ihrem Team und mit der Unterstützung von Wiener Wohnen, der Agenda 21 Plus Liesing, dem Bezirk Liesing und zahlreichen SponsorInnen einen Garten geschaffen, der als Integrations- und Naturlehrgarten für alle, die hier leben, gedacht ist.
Die Kinder lernen gemeinsam die Natur kennen, legen Blumenbeete an, pflanzen Karotten, Kohl und Bohnen, lernen Rosen schneiden und das Paradeiser nicht im Supermarkt wachsen. Freunde finden, gemeinsam etwas aufbauen und unternehmen, zusammen etwas Neues entdecken, gegenseitige Anerkennung und gegenseitiger Respekt, als wichtige Bausteine für die Zukunft, ist das Ziel dieses Gartenprojektes. Egal aus welchem Land sie kommen gemeinsam sind die Kinder stark und können den Garten aufbauen. Integration ist hier ein besonderes Anliegen.
Fotos dazu finden Sie hier.

<<<zurück

<<<nach oben

 

 
   
 

Enthüllung des Kunstobjektes Meilenstein
Die Agendagruppe arbeitete an einem weiteren Kunstobjekt, das an der Liesinger Kunstmeile mit Unterstützung der MA45 aufgestellt und am Sonntag den 23.10.2011 feierlich eröffnet wurde.
Der Meilenstein ist eine Skulptur aus Beton, die Dank großzügiger Unterstützung von Lafarge Beton GmbH realisiert werden konnte. Es wurde gemeinsam mit Lafarge Beton eine eigene Rezeptur entwickelt, die sich für ein solches Unterfangen besonders eignet. Der ökologische Baustoff unterstreicht einerseits die Nähe zur Natur und wird andererseits durch seine Gestalt zu einem Kunst-Werk. Das Relief auf einer Seite des Meilensteines stellt das Fließen des Liesingbaches und das Ineinanderfließen von Kunst und Natur dar.
Dem Ziel Kunst im Alltag sichtbar werden zu lassen und allen BewohnerInnen des Bezirkes einen freien Zugang zu Kunst zu ermöglichen wurde mit der Kunstmeile schrittweise erfüllt.
Fotos von der Eröffnung finden Sie hier.

<<<zurück

<<<nach oben

 

 
   
 

4. Wiener Nachbarschaftstag 2011
Trotz Regen und Windböen – Bunter Trubel beim Straßenfest in der Putzendoplergasse

Unter dem Motto „Solidarisches Zusammenhalten in unserem Gemeindebau“ veranstaltete die Lokale Agenda 21 Plus in Liesing gemeinsam mit dem Mieterbeirat und der VHS „da capo“ ein Straßenfest für Jung und Alt in der Putzendoplergasse.

Das Straßenfest war ein voller Erfolg. Trotz des unbeständigen Wetters kamen zahlreiche BewohnerInnen der Putzendoplergasse, um das interkulturelle und spannende Rahmenprogramm zu erleben und die kulinarischen Köstlichkeiten aus Afghanistan, Anatolien und Österreich zu probieren. Auch die politischen VertreterInnen der Steuerungsgruppe der LA21 Plus besuchten das Straßenfest. Bezirksvorsteher Manfred Wurm, Bezirksvorsteher - Stv. Gerald Bischof und Brigitte Krupitza und Ernst Paleta von der ÖVP plauderten entspannt mit den BesucherInnen des Straßenfestes. Die Red Biker – Sicherheit im Verkehr, die Agenda Gruppe Radfahren in Liesing, die Japanhilfe von Frau Stropek und Herr Hohn vom Grubenbahnmuseum Knappenberg informierten die Anwesenden an eigenen Thementischen. Vor allem die kleinen Gäste kamen beim Kinderschminken, Dosenwerfen und beim Spielzeugflohmarkt auf ihre Kosten. Begeistert waren die BesucherInnen auch von den tänzerischen Darbietungen der VHS – Bauchtanzgruppe, wie auch vom musikalischen Zusammenspiel der Saz Darbietung und der Gruppe Edi und Willi. Ein interkulturelles Fest, das Menschen aus vielen Nationen aus dem Gemeindebau zusammenbringt.
Das kleine aber feine Straßenfest hat alle überzeugt.

Mehr Fotos gibt es hier.

<<<zurück

<<<nach oben

 



 
   
 

Konferenz zur Lokalen Agenda 21 in Wien
am 11. Mai 2011 im Wiener Rathaus

„Die Lokale Agenda 21 ist ein Erfolgsprojekt. Sie soll über 2012 hinaus bestehen bleiben und wir wollen sie weiterentwickeln und
verbessern.“ Mit diesen Worten eröffnete Vizebürgermeisterin
Mag.a Maria Vassilakou am 11. Mai 2011 die LA21-Konferenz im Wiener Rathaus.

Fotos dazu finden Sie hier.

<<<zurück

<<<nach oben

 

 
   
 

Mit der Kraft der Sonne in Richtung Zukunft!
Solarkraftwerk der Agendagruppe +solar von
BV Wurm offiziell eröffnet!


Nach einer langen und intensiven Vorbereitungszeit konnte im Herbst 2010 die Photovoltaikanlage auf dem Dach der Schule antonkrieger-
gasse errichtet werden. Mit der sonnigen Jahreszeit beginnt nun die Anlage auch ordentlich Strom zu erzeugen. Der Tag der Sonne, am 6. Mai 2011, war ein guter Anlass, die Anlage ausgiebig zu feiern.
Bezirksvorsteher Manfred Wurm freute sich in seiner Ansprache darüber, dass dieses Solarkraftwerk die erste Anlage auf einer Schule im 23. Bezirk ist, die umweltfreundlichen Strom produziert. Dies sei eine Vorbildwirkung für andere Schulen, soll aber auch Privatper-
sonen anspornen, in diese zukunftsfähige Technologie zu investieren. Der besondere Dank gilt der Agendagruppe +solar, die das Projekt mit viel Engagement zur Umsetzung brachte, und den zahlreichen privaten Spendern, die für die finanziellen Mittel sorgten.
Manfred Car, Lehrer und Projektleiter an der Schule antonkrieger-
gasse würdigte den Einsatz der Schüler und Schülerinnen, die nicht nur für das musikalische Rahmenprogramm bei der Eröffnung sorgten, sondern bei der Montage der Photovoltaikanlage selbst mithalfen.
Ein großes Transparent am nicht mehr im Einsatz stehenden Schorn-
stein der Schule setzt ein weithin sichtbares Zeichen, dass mit dem Solarkraftwerk in der antonkriegergasse eine umweltfreundlichere Zukunft angebrochen ist.

Fotos dazu gibt es hier.

<<<zurück

<<<nach oben

 
 
   
 

Spuren des Lebens
„Spuren des Lebens“ ist ein Kooperationsprojekt der Agenda mit
der Schule antonkriegergasse und dem PensionistInnen Haus am Mühlengrund. Eingereicht im Rahmen der Ausschreibung Bipa Schulprojekt wird es mit 5.000.—gefördert. Das Ergebnis wird ein
Buch mit ca. 60 kurzen biografischen Geschichten sein, erzählt von
älteren Frauen und Männer. Die Interviews werden von Jugendlichen sensibel geführt, Lisann hat als Projektleiterin das Ruder fest in der
Hand. Die Themenstellung war kurz und bündig „eine außerordentliche Geschichte aus meinem Leben“.

<<<zurück

<<<nach oben

 

 
   
 

Junior meets Senior
„Junior meets Senior“ haben sich Prof. Manfred Car, Projektleiter
Marco Hainz (Klasse F1) und ca. 15 Jugendliche aus der Schule antonkriegergasse gedacht und getan. Im Zeitraum von Februar
bis Juni 2011 werden 14-tägig BewohnerInnen vom Haus am Mühlengrund zum Spazierengehen und Spielen eingeladen. Die Stimmung beschreibt vielleicht am besten folgender Ausspruch
eines Jugendlichen „wer nicht mehr will oder kann geht mit ins Leo“ – das ist ein Schwingkegelraum.

<<<zurück

<<<nach oben

 
 
   
 

Solarkraftwerk der AgendaGruppe +solar
produziert bereits Strom!

Nach einer langen und intensiven Vorbereitungszeit konnte Ende Oktober die Photovoltaikanlage auf dem Dach der Schule antonkriegergasse errichtet werden. SchülerInnen halfen bei der Montage der Anlage, die von der Firma raymann geliefert wurde, mit. Die Finanzierung erfolgte über Spenden von Privatpersonen, einzelnen Parteien und über Förderungen der Stadt Wien.
Einen herzlichen Dank an alle, die diese Umsetzung ermöglichten!
Weitere Infos hier.

<<<zurück

<<<nach oben

 

 
   
 

Partizipatives Gruppenbudget 2010 der Lokalen Agenda21 Plus Liesing vergeben!
Die ehrenamtliche Arbeit der Agenda-Aktiven in Liesing wird im kommenden Jahr durch ein partizipatives Gruppenbudget unterstützt.
Was ist das partizipative Gruppenbudet?
Seit dem Jahr 2010 steht den AgendaGruppen ein gemeinsames Gruppenbudget von 1.500 € zur Verfügung. Ideen und Aktivitäten von AgendaGruppen werden damit direkt unterstützt. Die AgendaGruppen in Liesing konnten hierzu Projektideen einreichen. Die Vergabe der Mittel erfolgte durch eine Jury aus AgendaAktiven.
Wie wurde entschieden?
Das partizipative Gruppebudget wurde von der Jury je zur Hälfte folgenden Projekten zuerkannt:
„DER MeilenSTEIN“ der AgendaGruppe Kunst
Entstehen soll 2011 eine neue gemeinsam entwickelte Skulptur aus kleinen Bruchstücken von Marmorsteinplatten. Der Baustoff ist ein ökologischer Baustoff und unterstreicht einerseits die Nähe zur Natur und wird andererseits durch seine Gestalt zu einem Kunstwerk. Natur und Kunst fließen ineinander. Das Kunstobjekt soll wieder an der Liesing platziert werden und die bereits vorhandene Kunstmeile ergänzen.
„Öffentlichkeitsarbeit Klimaschutz“ der AgendaGruppe +Solar
Nach fünfjähriger Planungsarbeit wurde am 18.10.2010 die Photovoltaikanlage auf dem Dach des RGORG 23 antonkriegergasse fertig gestellt. Etwa 3200 Kilowatt Strom werden in Zukunft pro Jahr in das Netz eingespeist und damit fast 2 t CO2 Einsparung bewirkt.
Ein Display im Pausenhof über dem Schuleingang wird die Stromerzeugung und CO2 Einsparung anzeigen - von der Straße ist jedoch von der Anlage und der Arbeit für den Klimaschutz nichts zu sehen.
Daher soll der ehemalige Schornstein der Schule, der als eine „Landmarke“ weithin sichtbar ist, an der Ostseite in seiner oberen Hälfte mit einem stabilen Transparent versehen werden, das auf die umweltfreundliche Stromerzeugung hinweist.

<<<zurück

<<<nach oben

 
 
   
 

Gemeinsam am Mühlengrund

Unter dem Motto „innovativ – intergenerativ – interkulturell“ gab es am 24.11.2010 eine gemeinsame Veranstaltung der AgendaGruppe Generationendialog mit dem Haus am Mühlengrund. 120 Frauen und Männer, Schülerinnen und Schüler gestalteten den Nachmittag mit unterschiedlichen Spielen wie Bingo, Plauderecke und Singen interaktiv.

In der zweiten Hälfte des Nachmittags wurde gedichtet, konzertiert und gesungen, die DichterInnen und InterpretInnen zwischen 18 und 88 Jahren mit Mandoline, Gitarre, Gedichten und Texten in englischer, französischer, deutscher, türkischer und chilenischer Sprache boten Vielfältiges.

Der Generationendialog ist ein wichtiges Element in der Bezirksentwicklung und trägt sicher zum besseren Verständnis zwischen den Generationen bei. Der gemeinsame Tenor war möglichst bald aber spätestens im März 2011 wieder ein gemeinsames Thema im Rahmen der Generationen und Interkulturalität zu bearbeiten. Dir. Hempt vom Haus am Mühlengrund, Seniorenbeauftragter Herbert Gerobl, Prof. Manfred Car, Sabine Steinbacher und die AgendaGruppe Generationendialog bedanken sich für einen engagierten und gelungenen Nachmittag.
Fotos

<<<zurück

<<<nach oben

 

 
   
 

Spannende Diskussionen beim Agendaforum in Liesing

Das Forum der Agenda 21 Plus fand am Sonntag, 19.09.2010 im Bezirksmuseum Liesing statt.

Wir sind Viele! - Wer ist Wer? Ein Agendaforum für ein Interkulturelles Zusammenleben und gegen Rassismus!
Biz çoguluz! – bizler kimler? Kusaklar interkültürel birlikte yasamdan yana, kusaklar irkçiliga karsi!
Mi smo razliciti! – Ko je ko? Generacije za zajednicki život razlicitih kultura, generacije protiv rasizma!

Die Agendagruppen Interkulturelles Zusammenleben, Generationendialog und KUNST ermöglichten den über 80 Besucherinnen und Besuchern der Veranstaltung eine vielschichtige Auseinandersetzung zum Thema Ausgrenzung und Vorurteile. Die Veranstaltung zeigte auf, wie eine Bezirksentwicklung für ein konstruktives, interkulturelles und generationsübergreifendes Miteinander gelingen kann.

Bezirksvorsteher Manfred Wurm dankte bei der Eröffnung allen beteiligten Gruppen für das hohe Engagement gegen Rassismus und Vorurteile.
Ein für die Bezirksentwicklung konstruktives Miteinander gelingt dann, wenn alle Bevölkerungsgruppen Zugangsmöglichkeiten am gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Leben haben. Die Veranstaltung der Lokalen Agenda 21 Plus in Liesing setzte dafür ein wichtiges Zeichen im Bezirk.

Den Auftakt zum Aktionstag machten die Schülerinnen und Schüler der antonkriegergasse mit dem VideoClip „Jugend im Gespräch“. Die Agendagruppe KUNST setzte sich mit Ihren Kunstobjekten und Bildern mit der Frage: „…was heißt Rassismus“ auseinander.

Wie das Thema "Interkulturalität" in der Literatur und im Theater behandelt wird, zeigten Jugendlich beeindruckend vor: Jugendtheatergruppe Metanoia – Umdenken der Evangelischen Pfarrgemeinde spielte Szenen aus Nathan der Weise, die Jugendgruppe Ayna - Spiegel des Vereins DIDF las Gedichte von Bertolt Brecht und Nazim Kikmet auf Türkisch und Deutsch und die Theatergruppe der Schülerinnen und Schüler der antonkriegergasse führte das Stück „Farben“ auf.

Im Politischen Salon diskutierten Gerald Bischof von der SPÖ, Ernst Paleta von der ÖVP Liesing, Georg Irsa von den Grünen und Andrea Binder-Zehetner, Geschäftsführerin des Vereins Lokale Agenda 21 mit dem Publikum über die Zukunftsperspektiven für ein generationsübergreifendes und interkulturelles Zusammenleben in Liesing und über die Möglichkeiten und Grenzen des Miteinanders. Die FPÖ Liesing hat sich gegen eine Teilnahme am Politischen Salon entschieden.

Musikalisch untermalt wurde das Programm von der HipHop Gruppe „Mittagsbrunch“ mit L.E.0 Zandu, Eduard Giffinger und Manfred Car am Akkordeon, Düzgün Çelebi mit Band und der Chor der Schülerinnen und Schülern der antonkriegergasse.

<<<zurück

<<<nach oben

 







 
   
 

MitmachKUNST
3. Wiener Nachbarschaftstag an der Liesing | 2
8.5.2010

Der Europäische Nachbarschaftstag hat in vielen Ländern eine mehrjährige Tradition. In den letzten Jahren feierten weltweit bereits mehr als 9 Millionen Menschen in 1100 Städten den Tag der Nachbarschaft in ihren Städten und Stadtvierteln. Wien beteiligte sich in diesem Jahr mit über 65 Veranstaltungen an dieser Aktion.
Die Liesinger Nachbarn trafen sich diesmal an der Liesing bei den Holzobjekten: BaumArt. BV Wurm eröffnete den Nachbarschaftstag mit seinen zahlreichen Aktivitäten und Angeboten.
Die AgendaGruppen Grünplan 23 und Radverkehr informierten über die grünen Potenziale im Bezirk und die neuesten Ideen zu einem Radwegenetz im Bezirk.
Die AgendaGruppe Kunst lud die PassantInnen zur MitmachKunst ein.
Es wurde gezeichnet oder gemalt, porträtiert und es entstanden zahlreiche Objekte aus Ton. Das schöne Wetter, die Angebote und die gute Musik lockten zahlreiche Nachbarn zu einem kurzen Stopp. Neue Kontakte wurden geknüpft und Erfahrung u.a. über die Radwege wurden ausgetauscht.
Fotos dazu finden Sie hier.

<<<zurück

<<<nach oben

 

 
   
 

Die Wandertournee „ECHTE GEH’N NICHT UNTER oder WÜRDEN WIR NEIN SAGEN? VI,
die sich mit einem vergleichenden Blick auf NS-Propaganda zum Begriff Arbeit und heutigen, „ausländer“feindlichen Populismen rund um diesen Begriff gegen aktuellen Alltagsrassismus und Xenophobie wendet, war schon im letzten Jahr sehr erfolgreich. Heuer geht wieder ein interdisziplinäres Team von Kultur- und SozialarbeiterInnen auf die Strasse und tourt durch mehrere Bezirke Wiens, um an belebten Orten im öffentlichen Raum und auf Märkten mit Menschen über Antirassismus und etwaig historische Einflüsse auf heutigen Populismus zu reden.
Das Team verteilte [Post-]karten mit „merkwürdigen“ Bild- und Textzitaten aus den Medien. Die Karten dokumentieren in historischen Abbildungen die Situation Arbeitsloser in den 30er Jahren, NS-Propaganda zum Begriff Arbeit und die Begeisterung hoher Anteile einer Wiener Bevölkerung für den „Anschluss“. Zeitgenössische Motive wie etwa Polemiken von BloggerInnen auf so manchen Foren österreichischer Tageszeitungen werden dem gegenübergestellt. Ist es dieselbe „Fremden“feindlichkeit, mit der wir schon zu NS-Zeiten zu tun hatten? In der Diskussion werden platte Vorurteile und „fremden“feindliche Argumente aufgezeigt, wie sie von populistisch agierenden Kräften immer schon verwendet wurden. Heutige Polemiken rund um die Themen Arbeit, Wohlstand und Armut werden auf der Strasse diskutiert - Bereiche gesellschaftlichen Lebens, die nach wie vor und seit einiger Zeit verstärkt wieder zum Anlass für Parolen genommen werden, die Menschen mit verschiedenen kulturellen Hintergründen diffamieren, ausgrenzen und bedrohen.

Team und Unterstützung
Konzept: Alexandra Reill, kanonmedia; Dialogaktion im öffentlichen Raum: Katharina Gollonitsch, Jugendarbeiterin, Karin Gruber, Sozialarbeiterin, Marie Miklau, Schauspielerin, Alexandra Reill, Medienkünstlerin, Ambrol Stoika, Mediengestalter, Klaus Tauber, Schauspieler. In der Brigittenau, in Favoriten und in Wieden kooperiert das mobile Team mit den Teams aus der mobilen Jugendarbeit von Back Bone 20, Back on Stage 10 und Streetwork Wieden.

<<<zurück

<<<nach oben

 

 
   
 

Mädchen- und Frauen Fußball Hallenturnier
07.02.10 MFFV ASKOE 23 & LA21plus - AgendaGruppe Interkulturelles Zusammenleben & Verein DIDF

5 Jahre MFFV ASKOE 23
5 Jahre für Gleichberechtigung im Sport

Ein gelungenes Event war das Mädchen- und Frauen Fußball Hallenturnier am Sonntag, 07. Februar 2010 in der Rundturnhalle Steinergasse (1230 Wien), das diesmal unter dem Motto „5 Jahre MFFV ASKOE 23, 5 Jahre für Gleichberechtigung im Sport“ stand. Das Turnier unter dem Ehrenschutz von ASKOE Wien Präsidentin Beate Schasching wurde gemeinsam mit der LokalenAgenda21plus Liesing / AgendaGruppe Interkulturelles Zusammenleben und dem Verein DIDF organisiert.

USC Landhaus (U11 + U13) und MFFV ASKOE 23 (A-Team, offene Altersklasse) kämpften mit insgesamt 16 anderen Teams in drei Altersklassen um die Titelverteidigung von 2009. Unter den ZuseherInnen waren u.a. Manfred Wurm, der Bezirksvorsteher von Liesing, der die Preisverleihung des U13-Turniers vornahm. Ebenfalls vertreten waren der stv. Bezirksvorsteher von Liesing, Ernst Paleta, die Bezirksrätin DIn Waltraud Schrittwieser, sowie die Vertreterin des Frauenstammtisches Liesing und Hietzing, Monika Wildauer, die gemeinsam den Spielerinnen des U11 Turniers die Pokale überreichten. Bei der Klasse Frauen übernahm Nilüfer Çakmak vom Bundesverband der MigrantInnen die Siegerinnenehrung.
Die detaillierten Ergebnisse und ab 10.02. auch Fotos in Druckqualität sind unter http://mffv.free.pages.at/ downloadbar.
Mit dem Turnier wurde die Unterrepräsentation von Mädchen und Frauen im Fußball aufgezeigt, problematisiert und entgegengewirkt. Gleichzeitig wurde auch das Themas Integration / Antirassismus und Fußball ins Zentrum gerückt. Im Frauenfußball sind vielfach Spielerinnen mit Migrationshintergrund zu finden. Insofern ermöglicht dieser Bereich ein spielerisches Miteinander unterschiedlicher kultureller Herkünfte und den Erwerb sozialer Kompetenzen abseits gängiger Vorurteile.

<<<zurück

<<<nach oben

   
 
   
 

Spannender Auftakt
der Lokalen Agenda 21 Plus in Liesing

Unter dem Titel „Kunst hat Platz“ fand am 23.11. im Festsaal des Liesinger Rathauses die Vernissage zur Ausstellung der AgendaGruppe Kunst statt. Mit Kunstskulpturen möchten KünstlerInnen ihren Beitrag zur Umgestaltung des Liesinger Platz leisten und haben hierfür unterschiedliche Entwürfe ausgearbeitet und präsentiert.
„Mehr Kunst für die Peripherie“ fordert Bezirksteher Manfred Wurm in seiner Eröffnungsrede und unterstreicht damit seine Forderung, dass Kunst im öffentlichen Raum nicht so wie bisher nur auf die Innenstadt konzentriert sein darf, sondern auch in Liesing ihren Platz finden muss.
Helga Hiebl, Obfrau des WUK im 9. Bezirk, hebt ebenfalls die große Bedeutung von Kunst im öffentlichen Raum hervor: „Kunst gehört zum Alltag und sollte vor allem auch im öffentlichen Raum präsent sein. Sie regt zum Nachdenken an, kann von allen betrachtet werden und ist ein unverzichtbarer Teil zur Demokratisierung der Gesellschaft“.
Die Veranstaltung ist ein Zeichen dafür, dass die Lokale Agenda 21 Plus ein wichtiger Bestandteil des Bezirkslebens geworden ist. Als Plattform steht sie für Menschen offen, die Ideen und Verbesserungsvorschläge für den Bezirk haben und an einer Erhöhung der Lebensqualität mitarbeiten wollen. Die bestehenden und teilweise schon umgesetzten Ideen und Projektvorschläge von aktiven BürgerInnen wurden eindrucksvoll in einer „Galerie der Nachhaltigkeit“ präsentiert.

Hier
finden Sie Bilder und ein Video von der Veranstaltung.
(von der Schule "antonkriegergasse")

<<<zurück

<<<nach oben

 



 
   
 

Kekse & Texte für Generationen
Mit einer sehr gelungenen Veranstaltung machte die AgendaGruppe Generationendialog im neuen Jahr wieder auf sich aufmerksam. Manfred Car und SchülerInnen des Realgymnasiums und der Fachmittelschule antonkriegergasse luden SeniorInnen vom Haus am Mühlengrund und Clubs ein, selbst geschriebene oder lieb gewonnene Texte zu präsentieren.
Die Jugendlichen brachten eine beeindruckende Palette von Liebes-gedichten über Balladen bis hin zu Liedtexten und Auszüge aus dem kleinen Prinzen dar: Nevena ein serbisches Liebesgedicht, übersetzt von Jelena, und schwer zu glauben, Steffi und Susi wagten sich an ein japanisches Liebeslied. Die Seniorinnen Fr. Friedrich, Fr. Prüller, Fr. Schneider und Fr. Felder unterhielten die Jugendlichen mit selbst geschriebenen Texten, die vom Wandel der Zeit erzählten, vom Leben im Haus am Mühlengrund, Schwänke aus der Jugendzeit und sogar ein Streit zwischen dem Kahlenberg und dem Leopoldsberg – wer gesiegt hat? Tja…… Carina und Helena, die den Generationendialog in der Steuerungsgruppe vertreten werden, stellten sich mit Mitschülerinnen in die schuleigenen Küche und backten nach altbewährten Rezepten unterschiedliche Kekssorten, um die Veranstaltung Kekse & Texte zu versüßen. Prominente BesucherInnen wie BV Wurm, Seniorenbeauftragter Gerobl, die Direktorin der Fachmittelschule Gaderer, der Direktor des Realgymnasiums Schmidt, die „gute Seele“ vom Haus am Mühlengrund Fr. Palmetzhofer und die Astronomen Hr. und Fr. Prof. Mucke waren sehr angetan von der Veranstaltung. Ein weiterer beeindruckender Beitrag das Generationenverständnis zu fördern und die gemeinsame Arbeit fortzusetzen. Die Jugendlichen wurden für ihr Engagement sehr geschätzt und für eine nächste gemeinsame Veranstaltung ins Haus am Mühlengrund eingeladen. Diese wird unter dem Motto „Generationen und Kulturen“ stattfinden.
Weitere Fotos und einen netten Film sehen sie hier:

<<<zurück

<<<nach oben

 



 
   
 

Auf direktem Weg - und das ganz ohne Auto!
Verbesserungen für den Radverkehr gesucht!

Die ProjektGruppe Radverkehr hat sich aus der AgendaGruppe
„Grünplan 23“ entwickelt und setzt sich zum Ziel, im Bezirk ein
attraktives Radwegenetz mitzugestalten.
Denn die Vorteile des Radverkehrs liegen auf der Hand:
_Radfahren schützt das Klima
_Radfahren erzeugt (fast) keinen Lärm und keine Abgase
_Radfahren spart Geld
_Radfahren hält fit
_ Radfahren erhöht die Lebensqualität Die Gruppe hat bereits einen umfassenden Plan mit Vorschlägen für Radrouten unter Einbeziehung wichtiger Knotenpunkte des öffentlichen Verkehrs erstellt und diesen bereits den BezirksvertreterInnen und zuständigen Beamten vorgestellt. Dieser Dialog soll nun verstärkt werden.
Melden Sie sich im Agendabüro, wenn auch Sie an Verbesserungen für den Radverkehr mitarbeiten wollen!

<<<zurück

<<<nach oben

 

 
   
 

Großes Interesse an den Themen der AgendaGruppe Ruhigeres Wohnen
Die AgendaGruppe Ruhigeres Wohnen startet nach der Agendapause nun wieder voller Elan die Gruppentreffen. Etwa 20 Gruppenmitglieder haben die ersten beiden Zusammenkünfte besucht, viele alte und neue Anliegen wurden diskutiert und Ideen für Verbesserungen wurden entwickelt.
Zum Thema Bahnlärm gibt es gute Nachrichten: das Budget für Lärmschutz entlang der Südbahn wurde von Seiten der ÖBB und der Stadt Wien beschlossen, die Lärmschutzmaßnahmen im Abschnitt Atzgersdorfer Straße bis Stadtgrenze können somit umgesetzt werden.
Das nächste Treffen wird dem Thema Verkehrssicherheit gewidmet. Wir freuen uns, dass Herr Lösch, Verkehrssicherheitsexperte der MA46, zu diesem Treffen kommen wird. Es können wichtige Informationen zu Verkehrssicherheitsaspekten erfragt werden, die Verbesserungsvorschläge, die für einige Kreuzungsbereiche entwickelt wurden, diskutiert und eventuell auch neue Lösungsvorschläge entwickelt werden.
Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen bei der Gruppe Ruhigeres Wohnen mitzuarbeiten und neue Themen einzubringen.

<<<zurück

<<<nach oben

   
 
   
 

Mitmach-Kunst an der Kunstmeile Liesing
Für das kommende Frühjahr plant die AgendaGruppe Kunst eine weitere spannende Aktion. Am Nachbarschaftstag, den 28.05.2010 wird „Mitmach-Kunst“ entlang der Kunstmeile Liesing (zwischen Osram- und Gerberbrücke) angeboten. Die PassantInnen sollen angeregt werden, sich mit Kunst zu befassen. Die Künstlerinnen und Künstler leiten an und geben Anregungen, ein Kunstwerk entstehen zu lassen. Schauen Sie einfach vorbei und lassen sie sich inspirieren.
Weiterhin möchte die AgendaGruppe die Vergrößerung der Kunstmeile nicht aus den Augen verlieren und würde sich über weitere kunstinteressierte Menschen freuen, die mitarbeiten möchten. Es sind weder Vorkenntnisse noch sonstige besondere Voraussetzungen notwendig. Lediglich das Interesse an Kunst und die Freude am gemeinsamen Wirken ist gefragt.

<<<zurück

<<<nach oben

 
 
   
 

AgendaGruppe Grünplan 23 – Lobbying für Grünflächen
Schwerpunkt der AgendaGruppe Grünplan 23 ist der Grünraum im Bezirk. Ziel ist es, den vorliegenden Grünplan zu überarbeiten und die vorhandenen Potenzialflächen und Vernetzungsmöglichkeiten für die Natur und die Erholung im Bezirk noch intensiver herauszuarbeiten und zu dokumentieren.
Beim ersten Treffen in diesem Jahr konnte bereits mit dem Bürovorsteher des Bezirks Wolfgang Ermischer über die Möglichkeiten der Vertiefung des Themas im Bezirk diskutiert werden. Diese Diskussion mit PolitikerInnen und Stadtverwaltung wird weiter geführt, um die Bedeutung der Grünflächen in und für Liesing stärker bewusst zu machen.
Die Gruppe lädt alle an diesem Thema Interessierten ein, bei den kommenden Treffen mitzudiskutieren.

<<<zurück

<<<nach oben

 
 
   
 

Erhält die Schule antonkriegergasse endlich die geplante Photovoltaikanlage?
Gut Ding braucht Weile, vor allem dann, wenn Projektideen ihrer Zeit voraus sind. So könnte man die Situation der AgendaGruppe solar+ beschreiben, die schon seit einiger Zeit an der Umsetzung einer großen Photovoltaikanlage im Bezirk arbeitet. Nun scheint es endgültig ernst zu werden: noch im Frühjahr 2010 soll die geplante Photovoltaikanlage auf dem Dach der Schule antonkriegergasse errichtet werden. Wir werden vom Fortschritt der Arbeiten berichten.

<<<zurück

<<<nach oben

 
 
   
 

AgendaGruppe Interkulturelles Zusammenleben startet mit neuen Aktivitäten ins Jahr 2010
Unter dem Motto: „Interkulturelles Zusammenleben findet im gleichberechtigten und gemeinsamen Austausch statt“ greift die Gruppe wieder aktuelle gesellschaftliche Themen zu Interkulturalität in den Bereichen Wohnen, Arbeit und Freizeit, Politik, Migration und Asyl auf.
Auftakt macht am Freitag 26.3.2010, um 18.00 eine Lesung von Walter Eckhart zur Geschichte des Uhudlers: „Uhudler ein Wein mit Geschichte. Vom Wein der Gesetzlosen zur regionalen Köstlichkeit.“ Im Anschluss Verkostung von Uhudler-Weinen aus dem Burgenland. Ort: AgendaBüro Liesing.
Voraussichtlich im April findet eine Informationsveranstaltung zu Fördermöglichkeiten im Bereich Interkulturalität statt. Die Magistratsabteilung für Integrations- und Diversitätsangelegenheiten der Stadt Wien (MA17. Projekt) sowie Oead – Nationalagentur Lebenslanges Lernen werden über Unterstützungsmöglichkeiten informieren.
Noch im Juni soll unter dem Motto „Lernen wir den Bezirk und die Umgebung gemeinsam besser kennen“ eine Stadtrundfahrt für Frauen und Freunde stattfinden.
Und auch Veranstaltungen im Herbst werden schon geplant:
Generationen für Interkulturelles Zusammenleben. Generationen gegen Rassismus. Ausstellung und Podiumsdiskussion, Kooperationsveranstaltung mit der AgendaGruppe Generationendialog (voraussichtlich September 2010).
VISIBLE - Filmvorführung und anschließende Diskussion mit der Regisseurin Marika Schmiedt. VISIBLE macht von der Lagergemeinschaft Ravensbrück gesammelte Videointerviews mit Überlebenden der Konzentrationslager als Filmreihe zugänglich (voraussichtlich Oktober/November 2010)

<<<zurück

<<<nach oben

   
 
   
 

Buchpräsentation LIKUJA

Am 06.06.2013, ab 15:00 Uhr
im Haus am Mühlengrund,
Breitenfurterstraße Nr. 269 - 279, 1230 Liesing


Die Freude am Festhalten und Publizieren der schönen Momente des „Generationendialogs“ ließen eine neue Gruppe Jugendlicher, die Klasse 6.B in einem „Brainstorming“ für ein neuartiges Kunstbuch den Titel „Li-Ku-J-A“ als Abkürzung für „Literatur und Kunst von Jung und Alt“ finden. So schwierig der Titel klingen mag, so Abwechslungsreich gestaltete sich die Arbeit.
Unglaublich war die Fülle an Kunstwerken aller Art, die im Haus am Mühlengrund in Arbeitsgruppen entstanden, besonders reizvoll waren Arbeiten, die während der Treffen von Jung und Alt gemeinsam ausgeführt wurden. Besonders nett ist die Dokumentation der Entstehung eines Großkunstwerks im öffentlichen Raum, der Bemalung der Bahnunterführung Atzgersdorf, bei der SeniorInnen mit VolksschülerInnen der OVS Erlaaer Scheife und AHS SchülerInnen zusammengearbeitet haben.
Die im Buch gezeigte wechselnde Darstellung der Werke von Jung und Alt spiegelt den Dialog wider. Likuja ist ein Kunstbuch mit abwechselnder Darstellung der Werke von drei Generationen, herausgegeben von der Klasse 6.B mit dem Kernteam Samanta Babic, Mario Bogojevic, Amina Dzino und Eliana Hafok. Es ist ab 6. Juni 2013 um € 15.- im Haus am Mühlengrund, in der Buchhandlung „Lesezeit“ am Liesinger Platz, in der Buchhandlung Mauer in der Gesslgasse und in der Wohnparkbuchhandlung im Kaufpark Alterlaa erhätlich
Bei der Buchpräsentation am 6. Juni 2013 wurden von Jung und Alt abwechselnd Texte aus dem Buch gelesen, gemeinsam gedichtete Lieder gesungen und ein Video vom Arbeitsprozess gezeigt. Besonders freute uns die Zusammenarbeit mit der Vokalgruppe der 7.B (Gruppe Eleonore Petzel), die uns wieder durch ihre professionellen Darbietungen unterstützte.

FOTOS zur Veranstaltung
FILM zur Veranstaltung

<<<zurück

<<<nach oben

   
 
   
 

Musik im Dialog– Ein transkulturelles Musikfest im Amtshaus Liesing
Glazba u dijalogu - Muzika në dialog - Iletişim Müzik - Informasiya musiqi - Музика у дијалогу الموسيقى في الحوار

Am Freitag, den 21.06.2013, ab 19:00 Uhr
im Amtshaus Liesing | Pertoldsdorferstraße 2, 1230 Wien


Die AgendaGruppe Interkulturelles Zusammenleben in Liesing veranstaltet gemeinsam mit dem „Verein Dialog – Um das Zusammenleben zu erleichtern und zu stärken“ ein transkulturelles Musikfest im Amtshaus. Fernab vom bezirkspolitischen Schlagabtausch wurde der repräsentative Saal im Amtshaus zum Begegnungsort eines Festes mit dem Thema Musik im Dialog.

Musikerinnen und Musiker zwischen 5 und 75 Jahren, die ihre musikalischen Wurzeln mit nach Liesing gebracht haben, gestalteten diesen Abend und gaben einen intensiven Einblick in die Welt der Poesie, des Tanzes und der Musik.

Was immer schon über das Leben und die Liebe, das Altern und den Tod geschrieben, komponiert und gesungen wurde, wurde musikalisch und poetisch von 7 Gruppen aus 10 Nationen bespielt. Zum Abschluss spielten und sangen alle Gruppen und InterpretInnen ein gemeinsames Lied mit den über  80 BesucherInnen des Musikfestes.    

Ein großes Fest im Amtshaus Liesing und ein herzliches Dankeschön an Herrn Bezirksvorsteher Gerald Bischof für die Einladung, an diesen symbolischen Ort in Liesing feiern zu können.

Gesangliche, tänzerische, musikalische und poetische Highlights mit …
_Duo Chansonette
_Kleine Derwische
_Chris 4er Peterka
_Chor Timeless
_Tamara Bellydance
_Grup Dialog: Hüseyin Özer, Ekin und Fırat,
Hasan Cakmak, Kürdo und Alban
_Edi und Willi

Fotos von der Veranstaltung finden Sie HIER.

<<<zurück

<<<nach oben

   
 
   
 

Gedenkveranstaltung - Steine der Erinnerung

Am Samstag, den 09.11.2013, 14:30-17:45 Uhr

14:30-15:00 Uhr: Gedenkbegehung, Treffen vor dem Haus Carlbergergasse 39 | Feierlicher Akt zur Erinnerung an Therese Klostermann, hingerichtet 1944 am Landesgericht Wien    
15:15-15:45 Uhr: Breitenfurter Straße 316-318
Feierlicher Akt, zur Erinnerung an Sidonie und Hedy Blum, ermordet 1942 in Maly Trostinec
16:00-17:45 Uhr: Gedenkfeier, Festakt in der Liesinger Bücherei, Breitenfurter Straße 358
_Vorstellung des Vereins „Steine der Erinnerung in Liesing“
_Gedichte und Prosatexte, gelesen von Burgschauspieler Hans Dieter Knebel
_Traditionelle osteuropäisch-jüdische Musik, gespielt von der Gruppe Pallawatsch
_Anschließend kleines Buffet

FLYER zum downloaden

Texte zur Veranstaltung zum downloaden

Texte zur Veranstaltung zum downloaden (in Englisch)

Kurzbiografien der AutorInnen

FOTOS zur Veranstaltung

<<<zurück

<<<nach oben

   
 
   
 

Steine der Erinnerung

Im November 2013 wurden im 23. Bezirk die ersten vier "Steine der Erinnerung " verlegt. Mit diesen Gedenksteinen soll vor den ehemaligen Wohnhäusern an die Opfer erinnert werden, die im Nationalsozialismus vertrieben, deportiert, ermordet oder in den Suizid getrieben wurden.
Für das Jahr 2014 bemüht sich die Agendagruppe, für weitere zehn Steine Paten und Patinnen zu finden.
Schwerpunktmäßig sollen die Gedenksteine in den Bezirksteilen Mauer (Bereich Mauer Lange Gasse) und  Atzgersdorf (Bereich Endresstraße und Tagliebergasse) gesetzt werden.
Um die getöteten Opfer entsprechend würdigen zu können, benötigen wir neben der finanziellen Unterstützung auch ihr Wissen zu biografische Daten. Für einige Personen besitzen wir ausreichendes Material, für andere Personen ist die Datenlage recht dürftig.
Die Agendagruppe und der gleichnamige Verein freut sich über ihre Unterstützung bei der Realisierung neuer Gedenkorte für die Opfer des Nationalsozialismus in Liesing.
Hier der link zur Homepage zum Verein "Steine der Erinnerung".
Hier der link zur Agendagruppenseite "Steine der Erinnerung"

<<<zurück

<<<nach oben

   
 
   
 

Podiumsdiskussion anlässlich der Wahlen zum Europaparlament

Am 24. April fand im Liesinger Amtshaus eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion statt. Bezirksvorsteher Gerald Bischof stellte den Festsaal zur Verfügung und lud anschließend zu einem Get-together ein. Rechtzeitig vor den EU-Wahlen lud die Agendagruppe Interkulturelles Zusammenleben VertreterInnen der wahlwerbenden Parteien ein, um Antworten auf Fragen zu bekommen, die die BürgerInnen in Liesing interessieren:
Die sozialdemokratische EU-abgeordnete Maga. Evelyn Regner hielt ein leidenschaftliches Plädoyer für  die Rechte der ArbeitnehmerInnen, die sie durch das geplante Freihandelsabkommen zwischen USA und der EU gefährdet sieht. Nur eine starke Sozialdemokratie im EU-Parlament könne das verhindern. Sie berichtete den interessierten ZuhörerInnen, wie die Saatgutverordnung gekippt wurde: Nur wenn die Kommission einen Vorschlag präsentiert, haben die Abgeordneten eine Chance dagegen zu stimmen.
Mag. Georg Hanschitz von der ÖVP vertrat einen wirtschaftsorientierten Zugang und begrüßte TTIP als erweiterte Möglichkeit, Handel zu treiben und mehr Wohlstand in der EU zu schaffen. Zur Frage der restriktiven Asylpolitik in Österreich unterstützte er die Forderung, dass AsywerberInnen im ersten Land, in dem sie nicht verfolgt würden, weiter behandelt werden sollen, um die Verwaltung zu vereinfachen.
Die grüne Mandatarin Maga. Alev Korun forderte eine europaweit einheitliche Asylpolitik, die die Menschen nicht hin-und herschiebt, sondern ihnen gute Möglichkeiten in jedem europäischen Land einräumt. "Der Libanon hat zur Zeit etwa 40% seiner Bevölkerung aus dem bürgerkriegsgeschüttelten Syrien dazubekommen, und wir scheitern an der Aufnahme von 1.400 Menschen?" Ihre Partei ist strikt gegen die Saatgutverordnung und gegen das Freihandelsabkommen TTIP - beide Richtlinien würden nur den großen Konzernen in die Hände spielen und sind absolut nicht transparent.
Aus ähnlichen Grünen war auch Dr. Anton Fink, Kandidat der NEOS gegen die - geheimen - Verhandlungen in der derzeitigen Form. Grundsätzlich begrüßte er Zollerleichterungen, die den Handel einfacher machen. Er zog eine Paralelle zwischen der Lokalen Agenda und den NEOS: “ Mitreden und mitgestalten ist das Motto von beiden". Die NEOS werden bei der nächsten Gemeinderatswahl 2015 erstmals im Bezrik Liesing kandidieren, ein Vertreter der FPÖ war eingeladen, sah aber keinen Sinn darin, die von uns vorbereiteten Fragen zu beantworten und hätte andere Fragen vorgeschlagen.

Die Sprecherin der Agendagruppe Interkulturelles Zusammenleben, Drin. Brigitte Krupitza,  moderierte die Veranstaltung und führte durch den sehr informativen Abend, dessen offiziellen Ausklang die Europahymne bildete. Die TeilnehmerInnen der Podiumsdiskussion standen auch beim Buffet noch in vielen persönlichen Gesprächen Rede und Antwort. Alles in allem hoffen wir, vielen BürgerInnen die Wahlentscheidung erleichtert zu haben. Wichtig war allen RednerInnen, dass die BürgerInnen ihr Wahlrecht am 25. Mai auch wahrnehmen, um wirklich mitbestimmen zu können!

>>>FLYER
>>>FOTOS

<<<zurück

<<<nach oben

  EUPlenum


EUPodium


EUPodiumIK


EUAfterparty
       

       
 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: