Personal tools
You are here: Home Die LA 21 Bezirke 22. Bezirk aktuelles vergangene termine
Document Actions

vergangene termine

orange kopf logo22neu
agentin

Vergangene Termine

 

  • Maronifest 2014:
    Am 28. November 2014 feierten wieder viele Nachbarn und Freunde der Generationenplattform am Platz des Kinderlachens vor der VHS Eibengasse. Fröhliche Weihnachtsmusik, Darbietungen der SchülerInnen ließen die Feier in Schwung kommen. Durch heißen Punsch, Bratkartoffel, Maroni, und dieses Jahr erstmals auch Steckerlbrot wurde uns auch nicht zu kalt! Für die Kinder gab es Bastel-Programm und eine gemütliche Märchenwerkstatt. Hier geht's zu den Fotos!
  • Weiterbildung für Agenda-Aktive zum Thema "Umgang mit Behörden und Ämtern"
    Am 12. November 2014 luden die AgendaDonaustadt und die AgendaWieden zu einer Weiterbildung für alle Agenda-Aktive aus ganz Wien ein. Passend zum Thema „Umgang mit Ämtern und Behörden“ fand die Veranstaltung in der Wiener Planungswerkstatt statt. Agenda-Aktive haben durch ihr Engagement oft mit Behörden zu tun. Doch häufig ist der Weg zum Ziel gar nicht einfach: Bei wem, wie und wann muss ein Antrag gestellt werden? Wie sind die Zuständigkeiten zwischen Bezirk und Stadt aufgeteilt? Diese und weitere Fragen waren an diesem Abend Diskussionsthemen. Bezirkskoordinatorin der Donaustadt Gabriele Schrack und Geschäftsführerin des Vereins Lokale Agenda 21 Andrea Binder Zehetner, sowie Lena Mally und Kirsten Förster (AgendaWieden, AgendaDonaustadt) konnten viele der offenen Fragen beantworten.
    Das Protokoll zur Veranstaltung finden Sie hier.
        
  • Die IDEE füt Breitenlee
    Wie die Lebensqualität in Breitenlee noch besser werden kann, wissen BewohnerInnen und Menschen die hier leben, besonders gut. Der Ideenwettbewerb "DIE Idee für Breitenlee" suchte nach pfiffigen Ansätzen, neuen Wegen und kreativen Lösungen für Bereiche, in denen es Verbesserungsbedarf gibt. Konkreten Aktionen, Projekte, Veranstaltungen und Maßnahmen, die die Lebensqualität in Breitenlee fördern, konnten eingereicht werden. Gesucht werden innovative Ideen in folgenden Bereichen:
    • Rad- und FußgängerInnen-Mobilität
    • Förderung der Nachbarschaft
    • Ressourcenschonung
    Die Projekte sollten einen Bezug zu Breitenlee haben, auf das Gemeinwohl ausgerichtet sein und durch gemeinsames Engagement umgesetzt werden.
    Die drei besten Ideen wurden nun von einer Jury ausgewählt. Diese werden in weiterer Folge von der AgendaDonaustadt und der Bezirksvorstehung Donaustadt unterstützt und gemeinsam mit den Ideen-EinbringerInnen nach Möglichkeit realisiert. Die drei besten Ideen erhalten ein Sachkostenbudget von insgesamt 4000 € für die Umsetzung.
    Welche drei Projektideen gewonnen haben, erfahren Sie in kürze hier.
  • Nachbarschaftsfest: Aspern wächst – wir wachsen mit!
    Bring deine Ideen zum Blühen!
    Am Freitag, 23. Mai 2014, ab 15 Uhr, am Platz des Kinderlachens (vor der VHS, Eibengasse 57, 1220 Wien)
    Fotos dazu
  • Wie geht's Breitenlee?
    Seit Jänner 2013 ist das Agenda-Team in Breitenlee unterwegs und nähert sich in Begehungen und Interviews dem Stadtteil an. Das Thema „Zu Fuß unterwegs in Breitenlee“ kristallisierte sich dabei als eines der zentralen Themen heraus. Am 13. Mai organisierte die AgendaDonaustadt einen Stadtteilspaziergang bei dem interessierte BewohnerInnen und das Agenda-Team durch Breitenlee spazierten und den Stadtteil zu Fuß erkundeten. Stärken und Schwächen der Fußwegeverbindungen wurden gemeinsam erwandert. Mehr zum neuen Stadtteilschwerpunkt Breitenlee lesen Sie hier.
  • Maibaum-Umzug
    Die AgendaDonaustadt hat am Sonntag, 27.04.2014 mit einem Ideentransporter am Maibaum-Umzug teilgenommen! Fotos dazu
     
  • Agenda-Schwerpunkt im Umfeld der Seestadt Aspern
    In Aspern entsteht derzeit ein neuer Stadtteil, auf den viel Aufmerksamkeit gerichtet wird. Doch was tut sich rundherum in den angrenzenden Gebieten, die alte Siedlungsstrukturen aufweisen und die nun eine neue Nachbarschaft erhalten? Ein Blick in die Nachbarschaften.
    Nähere Infos gibt es hier.
     
  • Agenda-Forum "Bauernmärkte"
    Am 24. Februar 2014 lud die AgendaDonaustadt zu einem spannenden, „schmackhaften“ Austausch zum Thema "Bauernmärkte in Wien" ins Gartenbaumuseum ein.
    Eingeladen waren alle Interessierten, Agenda-Aktive aus ganz Wien, ExpertInnen aus der Verwaltung sowie MarktstandlerInnen und MarktexpertInnen. Bei einem dreigängigen Marktmenü wurden Erfahrungen zu Bauernmärkten, Food-Coops und Ab Hof Verkauf ausgetauscht.
    Zur Doku der Veranstaltung kommen Sie hier.
     
  • "Wir erforschen ein Grätzel!" - Projekt der AHS Heustadelgasse
    SchülerInnen der AHS Heustadelgasse erforschten im Rahmen des Schulunterrichts zwei Grätzel in der Donaustadt:
    - Norwegerviertel
    - Stadlau

    Die Ergebnisse wurden am 24.2. in der AHS präsentiert.
    Udo Häberlin, MA18, startete mit einen Einführungsvortrag zum Thema „Grätzelforschung“. Anschließend stellten die beiden 8. Klassen ihre Ergebnisse vor.
    Mit diesem Projekt lernten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8A und 8B angewandte (Stadt-)Forschung im Fach Geographie kennen. Unter Leitung von Mag. Dr. Werner Dietl, Klassenlehrer und Projektleiter, entstand dieses Projekt. Die Ergebnisse der empirischen Arbeit einem interessierten Fach­publikum vorzu­tragen, war Teil dieses Projekts. Die GenerationenPlattform Norwegerviertel/Erzherzog-Karl-Stadt (vertreten durch AgendaDonaustadt, VHS Donaustadt, mobile Jugendarbeit und Projektkoordination für Mehrfachnutzung) ließ sich diese Möglichkeit nicht entgehen und hörte sich die Ergebnisse des Grätzlforschungsprojekts an. Vielen Dank für diese feine Veranstaltung!
    Hier gibt es eine Doku der AHS Heustadelgasse:
    - Ergebnisse Norwegerviertel
    - Ergebnisse Stadlau
     
  • Pilotprojekt: FußgängerInnen-Check in Wien Donaustadt
    Abschlussveranstaltung des Pilotprojekts zur "Optimierung der Erreichbarkeit ausgewählter Haltestellen der Linie 26". Am Donnerstag, 16.1. 2014, 17.30 in der Kooperativen Mittelschule Prinzgasse, Prinzgasse 3, 1120 Wien. Eingang: Ernst-Track-Weg. Dieses Projekt wird vom Verein Walk-Space, Verein für FußgängerInnen, geleitet.
    Nähere Infos zu dem Projekt gibt es unter: http://www.walk-space.at/index.php/fussgaengercheck/fg-check-projekte/donaustadt
     
  • Maroni und Punsch - Fest der GenerationenPlattform

    Am Freitag, 22. November 2013 feierte die GenerationenPlattform gemeinsam mit BewohnerInnen 
am Platz des Kinderlachens
 ein weihnachtliches Fest am Platz des Kinderlachens (Eibengasse 57, 1220 Wien).
    Programm:
       * Auftritte der SchülerInnen der VS Wulzendorf und der MMA Eibengasse

       * Märchenwerkstatt in der VHS Eibengasse mit den Kinderfreunden und der mobilen Jugendarbeit SEA
       * bunter Ideenbaum
       * Bastelstation mit den Kinderfreunden und der mobilen Jugendarbeit SEA
       * stimmungsvolle Laternen
… und natürlich Maroni & Erdäpfl & Punsch (alkoholfrei)
       --> Hier gibt es einige Bilder
     


    maroni_2013

  • Nachbarschaftstag 2013

    logonachbarschaftstag2013.jpg
    Fest der Generationenplattform
    am Freitag, 7. Juni 2013, ab 15.00 Uhr am Platz des Kinderlachens (vor der VHS, Eibengasse 57, 1220 Wien).
    Die Generationenplattform feiert ihr 5 jähriges Bestehen!
    Mit buntem Programm, Bühnenauftritten, Fahrradküche und Rätselrallye --> Das Programm ist hier zu sehen: Programm als pdf
    Weitere Veranstaltungen im Rahmen des Nachbarschaftstages sind hier zu finden: www.nachbarschaftstag.at

     
  • 9. AgendaFORUM zum Thema "Partizipative Budgets – BürgerInnenbeteiligung auch bei Budgetentscheidungen?"
    Am 12. April 2012 fand ab 18 Uhr in der Bezirksvorstehung Wieden das 9. Agendaforum statt. Neben Erfahrungen mit Bürgerhaushalten aus Deutschland und Überlegungen zu möglichen Strategien des nachhaltigen Budgeting wurden auch Wiener Beispiele und Modelle vorgestellt und diskutiert. Hier gibt es weitere Infos: http://blog.la21wien.at/?p=1141

     dsc03772.jpg dsc03792.jpg dsc03787.jpg
     
  • Solidarische Landwirtschaft in der Donaustadt – Treffen am 10. April 2013 um 18.30 Uhr bei der Familie Radl, Hirschstettnerstraße 85, 1220 Wien.
    Die Familie Radl ist seit Generationen mit der Landwirtschaft in Hirschstetten eng verbunden. Dieses Jahr wird sie erstmals Bio-Gemüse nach dem CSA-Prinzip (Community Supported Agriculture) anbauen. Es gab bereits ein erstes Treffen, bei dem das Projekt vorgestellt wurde - Sie können aber gerne noch einsteigen! Grundsätzlich ist es so, dass Projekt-Mitglieder wöchentlich oder manatlich einen bestimmten Betrag bezahlen und im Gegenzug wöchentlich frisch geerntetes Bio-Gemüse dafür erhalten. Es sind noch ein paar Plätze frei – bei Interesse melden Sie sich bitte via eMail unter info@erdbeerwelt.at an. Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahme!
  • Freitag, 12.4.2013 und 26.4.2013 Solidarische Landwirtschaft in der Donaustadt – Infoabend am 28. Februar 2013 um 19 Uhr im Gasthaus Goldener Hirsch
    Die Familie Radl ist seit Generationen mit der Landwirtschaft in Hirschstetten eng verbunden. Dieses Jahr wird sie erstmals Bio-Gemüse nach dem CSA-Prinzip (Community Supported Agriculture) anbauen. Was das im Deteil heißt und wie Sie dieses Angebot nutzen können, erfahren Sie beim Infoabend am Donnerstag den 28. Februar um 19 Uhr im Gasthaus Goldener Hirsch (22., Hirschstettnerstraße 85). Grundsätzlich ist es so, dass Projekt-Mitglieder wöchentlich oder manatlich einen bestimmten Betrag bezahlen und im Gegenzug wöchentlich frisch geerntetes Bio-Gemüse dafür erhalten. Interesse? Dann melden Sie sich bitte via eMail unter info@erdbeerwelt.at an. Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahme am Infoabend!

     
  • Maroni und Punsch - Fest der GenerationenPlattform

    Am Freitag, 23. November 2012 feiert die GenerationenPlattform gemeinsam mit BewohnerInnen 
am Platz des Kinderlachens
 ein weihnachtliches Fest am Platz des Kinderlachens (Eibengasse 57, 1220 Wien).
    Programm:
    * Auftritte der SchülerInnen der VS Wulzendorf und der MMA Eibengasse

    * Märchenwerkstatt in der VHS Eibengasse mit den Kinderfreunden

    * „Wand der Erinnerungen“ mit Bildern aus dem Stadtteil

    * Laternenbastelstation mit den Kinderfreunden und der mobilen Jugendarbeit SEA

    * Blumenzwiebeln einpflanzen

    * stimmungsvoller Feuerkorb
… und natürlich Maroni & Erdäpfl & Punsch (alkoholfrei)
    Wir freuen uns auf Ihr/Dein Kommen!! Die LA21 Plus GenerationenPlattform mit der Volkshochschule Donaustadt, der MMA und weiteren KooperationspartnerInnen – für eine generationenübergreifende Nachbarschaft im Grätzl!
 
    Hirschstetten spielt zusammen!
     
  • 
Was sind die Lieblingsspiele der HirschstettnerInnen?
    Wie werden sie gespielt und woher kommen sie? Welche Flächen in Hirschstetten laden zum Spielen ein? 
Das Stadtteilnetzwerk Hirschstetten machte sich auf die Suche nach alten und neuen Spielen. BewohnerInnen Hirschstettens wurden ermuntert, ihre Lieblingsspiele zu beschreiben. So haben Hirschstettner Familien eine große Sammlung an Spielen aus unterschiedlichen Ländern zusammengetragen. Die Spiele stammen aus der Türkei, aus Serbien, aus Afrika, aus Österreich, oft auch aus mehreren Ländern, und werden heute gerne in Hirschstetten gespielt. Es sind Spiele für Jung und Alt, die zum gemeinsamen Spielen, Bewegen und Lachen einladen. Die Palette reicht vom Hüpfspiel über Denkspiele bis hin zu Ball- oder Rollenspielen.
Die Darstellung der gesammelten Spiele basiert auf den Schilderungen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Die Anleitungen sind Anregungen. Der Kreativität der Spielenden sind keine Grenzen gesetzt – also einfach neue Spielvarianten ausprobieren! Für die meisten Spiele werden keine speziellen Materialien benötigt. Oft reicht es, wenn freier Platz zur Verfügung steht, ein paar Kieselsteine am Wegrand liegen oder Bäume vorhanden sind. Das Einzige, was es immer braucht, sind SpielgefährtInnen!
Download Broschüre


Spielstationen von Frühling bis Herbst 2012
Bei unterschiedlichen Veranstaltungen in Hirschstetten bieten die Mitglieder des Stadtteilnetzwerks Hirschstetten Spielestationen an, um alte Spiele neu zu entdecken und unbekannte Spiele kennen zu lernen. Also haltet Ausschau nach den Spielestationen „Hirschstetten spielt zusammen“!

    * Nachbarschaftstag am ACTiN Park: Sommerpicknick im Park 1. Juni 2012, ab 15.00 Uhr
* Familienfest am ACTiN Park: Der Joker übernimmt das ASS und siegt. 9. Juni 2012, 14.00 bis 22.00 Uhr
    * Spielolympiade der Volksschule Prinzgasse 3: Dabei sein ist alles – mitmachen noch mehr! 22. Juni 2012, 8.00 bis 12.00 Uhr, am ACTiN Park
    * Sommerfest am Heidjöchl: Mit Spiel, Spaß und Sonnenschein leiten wir den Sommer ein. Jung und Alt, macht euch bereit – es ist wieder lustige Spielezeit! 29. Juni 2012, 15.00 bis 19.00 Uhr

    * Weinfest in den Blumengärten Hirschstetten: Live-Musik, Spielebus und Karussell (in den Blumengärten Hirschstetten), beim Bauernhof 24. und 25. August 2012, 14.00 bis 17.00 Uhr 26. August 2012, 13.00 bis 16.00 Uhr
    * Sommerabschlussfest am Heidjöchl: Zum Sommerabschluss ist unser Spielefest ein Muss. Kommt alle vorbei – es ist für jeden was dabei! 31. August 2012, 15.00 bis 19.00 Uhr

    * Kinonacht am ACTiN Park: Wie die Würfel fallen, entscheidet der Zufall. 8. September 2012, 14.00 bis 22.00 Uhr
    * Dorffest Hirschstetten: Drei Spieler treffen sich auf der Straße, sagt der eine zum anderen … 29. Oktober 2012, ab 12.00 Uhr
     
  • Erntedankfest und Benefizveranstaltung im Gemeinschaftsgarten Norwegerviertel
    Die Agenda-Gruppe "Gemeinschaftsgarten Norwegerviertel" lädt herzlich ein, mit Ihnen die reiche Ernte des Gartens zu feiern, Pflanzensamen zu tauschen und sich beim Benefizmarkt für Bolivien mit warmen Strickwaren für den Winter einzudecken! Am Samstag, 20. Oktober 2012 von 11 bis 18 Uhr im Gemeinschaftsgarten Norwegerviertel, Wulzendorfstraße / Ecke Stavangergasse, 1220 Wien.
    Programm:
    - Gartenfest mit Feuerkorb und Suppenkessel, Austausch mit GärtnerInnen aus anderen Gemeinschaftsgärten und Interessierten.
    - Führung durch den Gemeinschaftsgarten: Zu sehen gibt es Hochbeete, Insektenhotels, eine Wildnisecke, die selbst angelegte Kräuterspirale und einiges mehr.
    - Benefizmarkt für Bolivien mit schönen Strickwaren: Im Gemeinschaftsgarten werden Strickwaren aus Bolivien verkauft und Infos zu dem Projekt vermittelt. Der Verein „Pro niño boliviano“ – Verein zur Unterstützung von Kindern in Bolivien – unterstützt seit 1996 Projekte in der Stadt El Alto in Bolivien. Genaure Infos zu dem Verein: http://www.proninoboliviano.org
    - Pflanzensamen-Tausch: Eigene Samen mitbringen und andere Samen bekommen: Tomaten- gegen Kürbissamen, Cosmeen- gegen Sonnenblumensamen; hier können Pflanzensamen und Garten-Tipps getauscht werden!
     
  • Nachbarschftstag am 1. Juni 2012
    Fest der Generationenplattform am Freitag, 1. Juni 2012, ab 15.00 Uhr am Platz des Kinderlachens (vor der VHS, Eibengasse 57, 1220 Wien). In Kooperation mit der Modularen Mittelstufe Aspern (MMA, Eibengasse 58, 1220 Wien).
    Mit Ausstellungseröffnung des Projekts "Meine Welt, deine Welt - komm und schau!
    Weitere Veranstaltungen im Rahmen des Nachbarschaftstages sind hier zu finden: www.nachbarschaftstag.at

     
  • Bauernmarkt Stadlau
    - Freitag, 13. April, Freitag, 27. April
    - Freitag, 11. Mai, Freitag, 25. Mai
     
  • TU Ausstellung in Stadlau
    Am Dienstag, 13. März 2012 präsentierten Studierende der Architektur Uni- Projekte für Baulücken in Stadlau. Dies war auch Anlass für einen fachlichen Austausch mit Stadlau-ExpertInnen.
    Zeit: 17 Uhr, in der Wurmbrandgasse 12 (Souterrain im Hinterhof), 1220 Wien
    Anschließend betreuten StudentInnen die Ausstellung von 14. bis einschließlich 22. März, jeweils von 15 bis 18 Uhr (Sonntag geschlossen).

     
  • Maronifest für alle Sinne – mit Lichtshow
    Am Freitag den 25. November 2011 lud die GenerationenPlattform zu einem vielfältigen Nachbarschaftsfest für Jung und Alt am Platz des Kinderlachens.
 Eine beeindruckende Licht- und Diashow zauberte Bilder aus dem Stadtteil auf die umliegenden Hausfassaden! Interaktiv wurden Bilder gezeichnet und projiziert. Bei stimmungsvollen Farbeffekten und musikalischen Einlagen feierten wir ein lebendiges Miteinander.
Eröffnet wurde das Fest durch Bezirksvorsteher Norbert Scheed, der auch gleich einen Gruß auf die Hausfassade projizierte. Mitglieder der GenerationenPlattform kochen Kinderpunsch, brateteten Kartoffeln und Maroni während der Chor der Modularen Mittelstufe Aspern, der erste Wiener Gemeindebauchor und der Chor der Volksschule Wulzendorfstraße Weihnachtslieder zum Besten gaben.
Außerdem gab es ein Märchenzelt mit vielen Polstern und Decken, eine Stationen zum Laternenbasteln für Kinder und die Möglichkeit Blumenzwiebeln in die Baumscheiben am Platz des Kinderlachens einzupflanzen. 
Es war ein schönes Fest!

  • AgendaFORUM "Garteln in der Stadt"
    Am 30. September 2011 im Gemeinschaftsgarten Norwegerviertel

    Baumscheiben-Beet, Guerilla Gardening-Aktionen, Blumenkistl-Garten, Gemeinschaftsgarten. Welche Möglichkeiten gibt es in der Stadt zu Garteln?
    Lebensqualität in der Stadt bedeutet auch die Möglichkeit, selbst in der Erde zu wühlen, zu säen und Pflanzen beim Wachsen zu zusehen. Bunte Flecken in der grauen Stadt oder die Ernte des selbst gezogenen Gemüses bereiten Freude. Und Garteln in der Stadt bildet oft den Rahmen für ein Miteinander in der Nachbarschaft. Das AgendaForum der LA21 Plus gab Einblicke in die verschiedenen Dimensionen des Gartelns in der Stadt. Nähere Infos finden Sie hier:
    Dokumentation AgendaForum "Garteln in der Stadt" 

  • Eröffnungsfest Gemeinschaftsgarten Norwegerviertel
    Am 15. Juni 2011 von 16 bis 19 Uhr wurde der Gemeinschaftsgartens Norwegerviertel feierlich eröffnet!
    Um 16 Uhr gab es Eröffnungsworte von Umweltstadträtin Ulli Sima und Bezirksvorsteher-Stellvertreter Joe Taucher.
    „Der Pflanzendoktor ordinierte“ – ExpertInnen der MA 42 Wiener Stadtgärten beantworteten Fragen rund um die Gesundheit Ihrer Pflanzen. HobbygärtnerInnen konnten die „Patienten“ oder einen Teil davon mitnehmen. Zudem erhielten die BesucherInnen Tipps zur richtigen Bekämpfung von Schädlingen und Krankheiten. Außerdem gab es einen Workshop zum Blumen und Kräuter eintopfen, einen Informationsstand zur neuen Hundezone, sowie einen leckeren Eiskiosk. Machen Sie sich selbst ein Bild!
     

  • 5. AgendaFORUM „100 Gründe hinauszugehen – Web 2.0 für Stadtteil-Initiativen“
    27. Juni 2011, von 19 bis 21.30 Uhr, AgendaBüro Wieden (Wiedner Hauptstraße 54/12,1. Stock)
    Die LA21 Plus lud ein zum 5. AgendaFORUM. Diesmal wurde "www.100Gründe.at" präsentiert, eine neue Plattform, die jeder und jedem ermöglicht, im eigenen Grätzl, im Bezirk oder in der ganzen Stadt (mindestens) "100 Gründe hinauszugehen" zu finden oder selbst einzugeben und dadurch zugänglich zu machen. Beim
    AgendaForum zeigten wir wie es geht und die TeilnehmerInnen konnten dann gleich online mit "www.100Gründe.at" experimentieren: Gründe ansehen, kommentieren, eingeben etc.

  • 27. Mai – Nachbarschaftstag
    Der Europäische Nachbarschaftstag ist eine Initiative, die Solidarität und den sozialen Zusammenhalt in unseren Städten fördert. Die Idee ist einfach: Mit Festen in der Nachbarschaft knüpfen die AnwohnerInnen neue Kontakte, pflegen bestehende und steigern so die Lebensqualität in ihrem Grätzl. Dieses Jahr fand der Nachbarschaftstag zum 4. Mal in Wien statt und es sind alle ganz herzlich dazu aufgerufen, sich mit eigenen Veranstaltungen und Ideen zu beteiligen!
    Genauere Informationen finden Sie unter folgendem Link -
    www.nachbarschaftstag.at.
    Die AgendaGruppe Generationenplattform feierte an diesem Tag ihr bereits legendäres Sommerfest, welches dieses Jahr ganz unter dem Motto „Bewegen“ stand.
    Nachbarschaftstag am Bauernmarkt Stadlau: Die AgendaGruppe Bauernmarkt Stadlau lud zum 2. Markttag ein. Um 14 Uhr startete das Stadtteilnetzwerk Stadlau beim Markt den Stadlau-Spaziergang und erkundete gemeinsam mit einigen TeilnehmerInnen den Stadtteil. Hier geht`s zu
    Impressionen des Tages! Rudolf Schar zeigte im Stadl in der Au seine Bilder. Am 24. Juni präsentierte Annelie Kopeinig ihre Ausstellung "Autodidakt am Kreieren" 

  • Wir begrüßen zwei neue AgendaGruppen
    Im Jänner 2011 wurden die beiden AgendaInitiativen „Gemeinschaftsgarten Asperner Wies´n“ und „Bauernmarkt Stadlau“ in der Steuerungsgruppe der AgendaDonaustadt Plus offiziell zur AgendaGruppe ernannt.
    Die Steuerungsgruppe ist das zentrale Steuerungsgremium des Agendaprozesses im Bezirk. BezirkspolitikerInnen aller Parteien und BürgerInnen aus den AgendaGruppen entscheiden, welche Agenda Projekte im Bezirk entwickelt und umgesetzt werden.
    Wir freuen uns auf eine spannende und erfolgreiche AgendaGruppen Arbeit!

     
  • Konferenz "LA21 Wien bewegt – BürgerInnen gestalten ihre Stadt"
    Gemeinsam mit Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou, der amtsführenden Stadträtin für Stadtentwicklung, Verkehr, Klimaschutz, Energieplanung und BürgerInnenbeteiligung lud die Agenda21 Plus ein zur
    Konferenz "LA21 Wien bewegt – BürgerInnen gestalten ihre Stadt" am 11. Mai 2011
    von 13.30-18.30 im Festsaal des Wiener Rathauses
    Bei der Konferenz wurde die Vielfalt der Projektideen und Mitgestaltungsmöglichkeiten im Rahmen der Lokalen Agenda 21 gezeigt und im Dialog beleuchtet. Welcher Mehrwert entsteht, wenn BürgerInnen zu MitgestalterInnen der Stadt werden? Wie kann das Mitgestalten der BürgerInnen gefördert werden? Wie soll eine bürgerInnenorientierte Stadt aussehen?
    Ein kulinarisch vielfältiges Programm lockte zahlreiche BesucherInnen: Neben internationalen Vorträgen konnte man sich in kurzweiliger Form über die LA21 in Wien informieren, wichtige AkteurInnen, innovative Projekte, neue Ideen kennen lernen und sich in den Dialog zur Zukunft der LA21 in Wien mit Vbgm. Vassilakou einmischen. Hier geht`s zur
    Fotodokumentation.

      

  • Eröffnung Bauernmarkt Stadlau
    Am 29. April fand zum ersten Mal der Bauernmarkt Stadlau statt. Von gab es eine Vielfalt an regionalen Lebensmitteln! Außerdem hatte das kulturelle Rahmenprogramm für alle Altersgruppen etwas zu bieten! Viele BesucherInnen genossen einen Nachmittag im Stadlauer Park (Am Bahnhof, vor dem Postgebäude).
    Die nächsten Bauernmarkt Termine finden Sie hier auf der Agenda Homepage unter aktuelle Termine >>
    hier!

    flyer_eroeffnung_vorne.jpg  flyer_eroeffnung_hinten.jpg
     
  • Stadlau-Spaziergang
    Am 7. April 2011 präsentierten wir zum ersten Mal den druckfrischen Reiseführer Stadlau. Zu diesem Anlass lud die Agenda Donaustadt Plus zu einem Stadlau-Spaziergang ein!
    Stadlau hat einiges zu bieten – gemeinsam erkundeten wir das alte und das neue Stadlau, in die Geschichte des Stadteils schweifen, Freiräume erkunden, uns Gedanken zur Zukunft von Stadlau machen und den ein oder anderen Geheimtipp austauschen. Wo in Stadlau die kulinarischen Schmankerl Stadlau zu finden sind werden ebenso ausfindig machen.
    Wir freuen uns über das große Interesse der TeilnehmerInnen! Einige
    Bilder dazu.

 

  • 4. AgendaForum
    Am 2.12.2010 fand in Stadlau das vierte Wien weite Agendaforum statt.
    Worin liegt der besondere Reiz von Stadlau oder Hirschstetten? Wer bestimmt, was einen Stadtteil ausmacht? Wie entsteht das Selbstbild und wer beeinflusst das Fremdbild?
    Das 4. AgendaForum der LA21 Plus setzte sich mit den Einflussfaktoren auseinander, die das Image eines Stadtteils bestimmen. Im Dialog mit FachexpertInnen und lokalen ExpertInnen
    erörterten die TeilnehmerInnen Möglichkeiten, wie ein bewusster Umgang mit den Stärken und Besonderheiten eines Stadtteils eine nachhaltige Entwicklung fördern kann.
    Beispiele aus Amsterdam (NL) und Luzern (CH) brachten Inspiration für die lokale Agenda in Wiener Stadtteilen. Konkrete Methoden zur Unterstützung der Identitätsbildung wurden im
    AgendaForum erprobt.
    Wir suchten nach den Schätzen (Qualitäten) in der eigenen Umgebung und lernten Werkzeuge kennen, die das gemeinsame Erkennen der Qualitäten erleichtern.
    Lesen Sie nähere Infos in der Dokumentation:
    4.agendaforum.pdf

 

 

  • Agenda und Punsch bei den Stadlauer Kaufleuten 
    Das Team der Agenda führte zahlreiche Gespräche zum Stadtteil

 

  • Maronie und Punsch - Fest der GenerationenPlattform
    Am Freitag, den 26. 11. 2010 feierte die GenerationenPlattform gemeinsam mit BewohnerInnen 
am Platz des Kinderlachens
 ein weihnachtliches Fest. Für musikalische Unterhaltung sorgte der Chor der Kooperativen Mittelschule Eibengasse und der 1. Wiener Gemeindebauchor. Zusätzlich gab es  Maroni & Erdäpfel, Kinderpunsch, eine Bastelstation für Kinder, Infos zum Agenda-Gemeinschaftsgarten und jede Menge Möglichkeiten, sich mi NachbarInnen zu unterhalten und neue Pläne für die GenerattionenPlattform zu schmieden. 

 

  • Gartensprechstunden
    Die GenerationenPlattform startete eine Initiative für die Gründung eines Gemeinschaftsgartens in Aspern! BewohnerInnen können hoffentlich schon ab Frühjahr 2011 im Gemeinschaftsgarten neben dem Jugendplatz auf der Asperner Wiesn ihr eigenes Gemüse anbauen, reife Tomaten ernten und die besten Gartentipps austauschen! Bei den Gartensprechstunden gab es nähere Infos:
    - Freitag, 15. 10 von 16 bis 18.30
    - Freitag, 5. 11 von 16. bis 18.30 

 

  • NachbarschaftsGarten
    Die GenerationenPlattform startete eine Initiative für die Gründung eines Gemeinschaftsgartens in Aspern! BewohnerInnen können hoffentlich schon ab Frühjahr 2011 im Gemeinschaftsgarten neben dem Jugendplatz auf der Asperner Wiesn ihr eigenes Gemüse anbauen, reife Tomaten ernten und die besten Gartentipps austauschen!
    Nähere Infos zu dem Projekt finden Sie hier: GemeinschaftsGarten Asperner Wies'n und hier:
    http://generationenplattform.wordpress.com 

 

  • Nachbarschaftsfest: "Come Together"

    Auch im Juni 2010 feierte die GenerationenPlattform das mittlerweile traditionelle Nachbarschaftsfest auf dem Platz des Kinderlachens, vis à vis der VHS Zweigstelle Eibengasse. Unter dem Motto "Come together" gab es Gelegenheiten sich auszutauschen, in Kurse der VHS hineinzuschnuppern oder dem 1. Wiener Gemeindebauchor zu lauschen. 

 

  • Frühlingsfest der Naturisten in der Lobau
    Der Naturistenverein möchte sich nach Außen öffnen und die Nachbarschaft von ihrem Angebot informieren. Am 12. Juni fand im Naturistenpark Lobau, einem Freikörperkulturverein für Erholung und Sport, das Frühlingsfest statt, zu dem alle Interessierten herzlich eingeladen waren. Die Adresse lautet: Brockhausengasse 72. Nähere Infos unter: www.naturistenpark-lobau.com 

 

  • Nachbarschaftstag - Sommerfest am Heidjöchl, 28. Mai 2010
    Am 28. Mai 2010, fand am Heidjöchl, in der  Guido Lammer Gasse ein Nachbarschaftsfest statt. Mit Buffet, Luftburg und vielen anderen Angeboten wurde der Beginn des Sommers gefeiert! Nähere Informationen zum Nachbarschaftstag und zu den wienweiten Veranstaltungen finden Sie hier:
    Programm Nachbarschaftstag 2010

 

  • Auftaktveranstaltung LA21 Plus Donaustadt
    In der Donaustadt feierte die LA21 Plus ihren Auftakt mit AgendaAktiven und AgendaInteressierten am in der AHS Heustadelgasse. Die Veranstaltung drehte sich rund um das Thema „Stadtteile für Jung und Alt“. Eine bunte Mischung aus Musik, thematischen Impulsen, Dialog und Kulinarik zeigte die Vielfalt der Zugänge und Ideen zu diesem Thema.
    Aktive BewohnerInnen aus der Donaustadt stellten ihre aktuellen Projekte zum Zusammenleben der Generationen vor. SchülerInnen der AHS Heustadelgasse gaben Einblicke in ihr Projekt „Rückeroberung des öffentlichen Raums“, im Rahmen dessen sie sich mit der Lebensqualität in alten Ortskernen der Donaustadt auseinandergesetzt hatten. Der 1. Wiener Gemeindebauchor von Wohnpartner Wien sorgte für musikalische Unterhaltung. In der „Galerie der Nachhaltigkeit“ zeigten AgendaGruppen der LA21 Plus Bezirke Donaustadt, Alsergrund, Liesing und Wieden ihre Projekte. Eine Ausstellung mit Zeichnungen und Ideen von SchülerInnen zeigte Bilder zum Thema Zukunft Hirschstetten aus Sicht von Kindern und Jugendlichen. Die Veranstaltung bot neben inhaltlichen Inputs Raum für Gespräche und Vernetzung. Eröffnet wurde die Auftaktveranstaltung von Bezirksvorsteher Norbert Scheed.
    Hier können Sie über die Veranstaltung nachlesen:
    Dokumentation der Auftaktveranstaltung 

 

  • Direktvermarktung - Portraitserie
    Von Herbst 2008 bis Frühling 2009 widmete sich die Wirtschaftsagenda dem Thema Direktvermarktung. In der Donaustadt gibt es schon seit Jahren einige Bauern und Bäuerinnen, deren Produkte direkt am Hof gekauft werden können. Direktvermarktung leistet einen Beitrag zur Nachhaltigkeit im Bezirk, weil dadurch lange Transportwege für die Produkte entfallen.
    Eine Broschüre, in der die Betriebe vorgestellt werden, ihre Philosophie dargestellt und auch die Produkte präsentiert werden, ist nun fertiggestellt! Sie soll KonsumentInnen den Weg zu den lokal erzeugten Lebensmitteln weisen.
    Die Broschüre ist seit Anfang Mai 2009 in der Bezirksvorstehung Donaustadt zu beziehen!

 

   

   Mail an das Agenda Büro Donaustadt

 

 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

This site conforms to the following standards: