Personal tools
You are here: Home Die LA 21 Bezirke 22. Bezirk agenda-projekte Stadtteilnetzwerk-Hirschstetten
Document Actions

Stadtteilfokus Hirschstetten

orange kopf logo22neu
hp_hirschhp_hirsch

StadtteilNetzwerk Hirschstetten


Stadtteilorientierte Netzwerke sind wichtige TrägerInnen sozialer, nachhaltiger Innovation und werden von der LA21 Plus Donaustadt eingeleitet und gestärkt.

 

Aktuell

Derzeit beschäftigt sich das Netzwerk mit Orten in Hirschstetten, die sich im Umbruch befnden.

 

 

Ausgangslage, Idee des Stadtteilnertzwerks
Das Team der LA21 Plus war von August bis Oktober 2008 in Hirschstetten unterwegs, um mit BewohnerInnen und ExpertInnen zu sprechen und ein Stimmungsbild von Hirschstetten einzufangen. Ziel war herauszufinden, welche Themen derzeit in Hirschstetten aktuell sind und welche Netzwerke es bereits gibt. Diese Themen bilden die Grundlage für weitere Aktivitäten im Stadtteil. Den Bericht zur ExpertInnen und BewohnerInnen Befragung können Sie hier downloaden:

Hirschstetten - Bericht

 

Ziele
Aktuelle stadtteilbezogene Themen sollen gemeinsam diskutiert werden. Daraus gewonnene Erkenntnisse sollen in Prozesse, die von dem StadtteilNetzwerk begleitet werden, übersetzt werden. Mit folgenden Themenbereichen möchte sich das StadtteilNetzwerk auseinandersetzen und in weitere Folge in den Stadtteil hinaustragen:
- Nachbarschaft kennen lernen
- Vorurteile und Ängste abbauen
- positive Beispiele zeigen
- gegenseitiges Verständnis erzeugen
- miteinander ins Gespräch kommen (Barrieren überwinden)
- Unterschiede produktiv machen
- Blick über den Tellerrand
- Problemlagen mit ExpertInnen bearbeitbar machen


AkteurInnen
Die Stadtteilplattform trifft sich seit Winter 2008 regelmäßig um Aktivitäten im Stadtteil zu initiieren - die Gruppe setzt sich aus der BV Donaustadt, der LA21 Plus Donaustadt, der DonauVHS, der VS Pirquetgasse, der Pfarre Hirschstetten, der Wiener Kinderfreunde, der Koptischen Kirche, der Polizei, des Jugendzentrums Hirschstetten, der Wohnpartner und vielen anderen Hirschstetten-Fans zusammen.

 

Erreichtes

  • Für Frühling 2009 plante das Hirschstettener StadtteilNetzwerk verschiedene Aktivitäten, bei der aktuelle Themen aus Hirschstetten gemeinsam mit interessierten BürgerInnen diskutiert werden sollten.
  • Zeichenwettbewerb „Wie könnte Hirschstetten in 10 Jahren aussehen?“ Teil nahmen SchülerInnen der Volkschule Pirquetgasse, der Volksschule Schrebergasse sowie der Hauptschule Prinzgasse. Insgesamt entstanden 110 Zeichnungen, die den Stadtteil und das Zusammenleben im Stadtteil darstellen. Die besten Zeichnungen der Schulkinder wurden von einer Jury ausgewählt; die Preisverleihung fand im Rahmen des Jugendsingens im Juni 2009 in der Volksschule Pirquetgasse statt. Nähere Infos

      vanessa deniz christel rojin vladanka mario muhammad

  • Zeitung der Kinderfreunde: In Zusammenarbeit zwischen den Kinderfreunden, dem Jugendzentrum Hirschstetten, der GB und Jugendlichen vor Ort entstand eine Zeitung zum Schwerpunkt Hirschstetten/Heidjöchl.
  • Skulptur zum Thema „Zukunft Hirschstetten“: Gemeinsam mit Kindern uns Jugendlichen wurde unter Begleitung der Kinderfreunde eine Skulptur gebastelt. Diese wurde beim Fest im Juli am Heidjöchl präsentiert.
  • Der Stadtteil wandelt sich, er entwickelt sich ständig weiter. So ist die projektierte Verlängerung der Straßenbahnlinie 26 ein wichtiger Motor für die Aufwertung Hirschstettens und des Quadenviertels. Jede Veränderung braucht Information und ist Anlass für Gespräche. Daher sorgte das Stadtteilnetzwerk im Rahmen von Grätzlfesten für Dialogmöglichkeiten zu den laufenden Veränderungen. Beim Heidjöchlfest am 28. Mai und beim Act in Park Fest am 15. Juni 2010 wurden auf Initiative des Stadtteilnetzwerks Hirschstetten Informationen der Wiener Linien zur Verfügung gestellt.
  • Im Sommer 2010 zog das Team der LA 21 Plus Donaustadt los, um mit BewohnerInnen am Heidjöchl und beim Actinpark über ihren Stadteil zu reden. Die Verlängerung der U-Bahn und das Zusammenleben im Stadtteil sind einige der häufig genannten Themen. Der daraus entstandene Kurzfilm wurde im September beim Fest im ActinPark gezeigt und ist auch hier zu sehen: Hirschstetten - Ein Stadtteil in Bewegung
  • Das Netzwerk begab sich auf die Suche nach den sichtbaren und verborgenen Qualitäten Hirschstettens. Diese Qualitäten sind Motor des Stadtteils, sie sind der Anlass für Bewegung und Kommunikation. Für alle Generationen bieten sie die entscheidenden Gründe, hinaus zu gehen, einander zu treffen, sich zu versorgen, mobil zu bleiben. Diese 100 oder mehr Gründe hinauszugehen werden im Internet sichtbar gemacht. Tragen auch Sie Ihre Gründe hinauszugehen auf der Website ein oder schauen Sie sich bereits vorhandene an:  www.hirschstetten.100gruende.at

      100gruende_vorne.jpg  100gruende_hinten2.jpg

  • Hirschstetten spielt zusammen!
    Was sind die Lieblingsspiele der HirschstettnerInnen? Wie werden sie gespielt und woher kommen sie? Welche Flächen in Hirschstetten laden zum Spielen ein?
    Das Stadtteilnetzwerk Hirschstetten machte sich auf die Suche nach alten und neuen Spielen. BewohnerInnen Hirschstettens wurden ermuntert, ihre Lieblingsspiele zu beschreiben. So haben Hirschstettner Familien eine große Sammlung an Spielen aus unterschiedlichen Ländern zusammengetragen. Die Spiele stammen aus der Türkei, aus Serbien, aus Afrika, aus Österreich, oft auch aus mehreren Ländern, und werden heute gerne in Hirschstetten gespielt. Es sind Spiele für Jung und Alt, die zum gemeinsamen Spielen, Bewegen und Lachen einladen. Die Palette reicht vom Hüpfspiel über Denkspiele bis hin zu Ball- oder Rollenspielen.
    Die Darstellung der gesammelten Spiele basiert auf den Schilderungen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Die Anleitungen sind Anregungen. Der Kreativität der Spielenden sind keine Grenzen gesetzt – also einfach neue Spielvarianten ausprobieren! Für die meisten Spiele werden keine speziellen Materialien benötigt. Oft reicht es, wenn freier Platz zur Verfügung steht, ein paar Kieselsteine am Wegrand liegen oder Bäume vorhanden sind. Das Einzige, was es immer braucht, sind SpielgefährtInnen!
    Spielstationen von Frühling bis Herbst 2012
    Bei unterschiedlichen Veranstaltungen in Hirschstetten boten die Mitglieder des Stadtteilnetzwerks Hirschstetten Spielestationen an, um alte Spiele neu zu entdecken und unbekannte Spiele kennen zu lernen. Folgende Veranstaltungen fanden statt: Nachbarschaftstag am ACTiN Park: Sommerpicknick im Park, Familienfest am ACTiN Park: Der Joker übernimmt das ASS und siegt, Spielolympiade der Volksschule Prinzgasse 3: Dabei sein ist alles – mitmachen noch mehr!
    Sommerfest am Heidjöchl: Mit Spiel, Spaß und Sonnenschein leiten wir den Sommer ein. Jung und Alt, macht euch bereit – es ist wieder lustige Spielezeit!, Weinfest in den Blumengärten Hirschstetten: Live-Musik, Spielebus und Karussell (in den Blumengärten Hirschstetten)
     
  •  titelbild.jpg      titelbild2.jpg

     

    Die Broschüre enthält eine Auswahl an Spielen, die gerne in Hirschstetten gespielt werden. Download Spielebroschüre.
    Ausgedruckt ist die Broschüre auch im Jugendzentrum Hirschstetten, bei wohnpartner, in den Blumengärten Hirschstetten und bei weiteren Kooperationspartnern des Stadtteilnetzwerks Hirschstetten erhältlich.

    Fotos von der Startveranstaltung "Hirschstetten spielt zusammen" gibt es hier zu sehen: http://hirschstetten.jugendzentren.at/bilder/2012/Actin_Park/Spielenachmittag

 

Ausblick

  • Derzeit beschäftigt sich das Netzwerk mit dem Thema Sport und Bewegung: Hirschstetten spielt zusammmen, lautet das Motto. Bis Herbst 2012 können bei Spielestationen alte und weniger bekannte Spiele aus dem Stadtteil ausprobiert werden. Zusätzlich könnten Spielanleitungen auf Tafeln im Stadtteil  potenzielle Spielorte sichtbar machen und so zum Spielen anregen und Bewegungsimpulse in Hirschstetten setzen.
     

 

 

  

 

 

Mail an das Agenda Büro Donaustadt

 

 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

This site conforms to the following standards: